Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Tramelan, Schweiz

liegt auf 900 m

Wettervorhersage für Tramelan in / Jura & Drei-Seen-Land
Dienstag, den 17.07.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.

Wetter:
Temperatur:16°C19°C18°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
15%30%45%

Quelle: ZAMG

Uhrmacherstadt Tramelan

Blick auf das Zentrum von Tramelan
Blick auf das Zentrum von Tramelan © Roland Zumbuehl (CC BY-SA 4.0) via Wikimedia Commons

Tramelan gehört zum Verwaltungskreis Berner Jura des Schweizer Kantons Bern, mittlerweile wird der ehemalige deutsche Name Tramlingen nur noch sehr selten verwendet. In der ehemaligen Uhrmachergemeinde, die 900 m über dem Meer liegt, leben heute rund 4.500 Einwohner.

Geografische Lage der Gemeinde

Tramelan im Berner Jura liegt etwa 15 km nordwestlich der Gemeinde Biel. In einer breiten Talmulde der Trame erstreckt sich der Ort. Er liegt zwischen dem Südostrand der Franches-Montagnes und dem nördlich gelegenen Montagne du Droit. Zu Tramelan gehören ebenfalls die drei Weiler Les Gerines, Les Reussilles und Le Cernil, alle liegen auf einer Hochfläche der Franches-Montagnes. Weit im Talboden verstreut befinden sich zahlreiche Einzelhöfe. Nachbargemeinden von Tramelan sind unter anderem im Kanton Bern Tavannes, Mont-Tramelan, Corgémont sowie Saicourt. Im Kanton Jura sind es La Chaux-des-Breuleux, Les Genevez und Montfaucon.

Geschichte der Stadt

In Jahre 1178 wurde die Gemeinde als Trameleins zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Unter der Bezeichnung Tramelans wurde sie 1297 erwähnt und schon seit 1317 existiert der heutige Ortsname. Deutsche Namen waren neben Tramlingen auch Tremmlingen und Tremlingen. Der Name der Gemeinde geht wohl auf den burgundischen Namen für Personen Thrasamal, was unermüdlicher Krieger bedeutet. Im dreißigjährigen Krieg wurde die kleine Gemeinde in Mitleidenschaft gezogen. Tramelan im Berner Jura gehörte von 1797 bis 1815 zu Frankreich, seit einem Entscheid des Wiener Kongresses gehört sie ab 1815 zum Kanton Bern. Tramelan wurde im Jahr 1839 durch einen verheerenden Dorfbrand verwüstet. In den Folgejahren bauten die Einwohner den Ort wieder auf. Landwirtschaft prägt bis heute das Ortsbild, darüber hinaus erlebte sie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine Blütezeit als Zentrum der Uhrmacher- und Maschinenbauindustrie. Heute gibt es nur noch wenige Arbeitsplätze in der Uhrenindustrie.

Reformierte Kirche von Tramelan im Berner Jura
Reformierte Kirche von Tramelan © Roland Zumbuehl (CC BY-SA 4.0) via Wikimedia Commons

Historische Gebäude und Sehenswürdigkeiten in Tramelan

Nach dem Brand wurde unter anderem die Dorfkirche im Jahr 1843 neu erbaut und in der Zeit von 1957 bis 1958 renoviert und vergrößert. Heute ist sie ebenso wie die 1909 erbaute katholische Kirche Saint-Michel, eine Basilika, ein Wahrzeichen der Gemeinde. In der Basilika wurden Stilelemente der Neugotik und des ortsüblichen Heimatstils geschickt kombiniert. In der Gemeinde gibt es darüber hinaus viele sehenswerte Bürgerhäuser, die der Gemeinde ein städtisches Gesicht geben. Unbedingt sehenswert sind das Bürgerhaus, die Sekundarschule und die alte Uhrenfabrik Damas in Tramelan im Berner Jura. Die Umgebung ist ein beliebtes Erholungs- und Wandergebiet, in dem sich auch Familien mit Kindern wohlfühlen. Ein Grund dafür ist auch die Freibadanlage in Tramelan, die zahlreichen alten Bauernhäuser im Ortsgebiet mit ihren weißgestrichenen Wänden sind ebenfalls ein beliebter Anziehungspunkt.