Sie sind hier:

Ausflüge in Bern

Karte wird geladen...

Ausflugsziele in Bern

Sehenswürdigkeiten

Westside

Bern, Bern

Mit den geraden und schrägen Holz- und Glasflächen des Einkaufskomplexes hat das Architekturbüro Libeskind Akzente gesetzt.

Natur

Schweizer Mittelland

Bern, Bern

Der charmante Landstrich mit sanften Hügeln u. blauen Seen eignet sich bestens für einen Fahrradurlaub.

Sehenswürdigkeiten

Einstein-Haus

Bern, Bern

Albert Einstein (1879-1955) sagte über seine sieben Jahre in Bern, sie seien unbeschwert und kreativ gewesen. In der zum Museum umgestalteten Altstadtwohnung entwickelte der Physiker 1905 die Grundlagen zur Relativitätstheorie, während er tagsüber als Angestellter beim Patentamt arbeitete. Zu sehen gibt es v.a. Fotos aus allen Lebensphasen Einsteins.

Essen & Trinken

Bar im Kornhauskeller

Bern, Bern

Die Bar des Kornhauskellers überzeugt mit stilvollem Ambiente und einer großen Weinauswahl.
...

Sehenswürdigkeiten

Bernisches Historisches Museum mit Einstein Museum

Bern, Bern

Das Bernische Historische Museum ist das zweitgrößte geschichtlihe Museum der Schweiz. Erbaut wurde das Museum von 1892 bis 1894 und 2009 um den Erweiterungsbau Kubus erweitert.Sammlungen und AusstellungenÜber 500.000 Objekte befinden sich in der Sammlung des Bernischen Historischen Museums. Es gibt vier Hauptbereiche: die archäologische, die historische, die numismatische und die ethnografische Sammlung.Die historische Sammlung wird auf 3.800m² ausgestellt und umfasst 160.000 Ausstellungsstücke vom frühen Mittelalter bis heute. Besonders bedeutend ist die Burgunderbeute aus der Schlacht von Grandson und die Kirchenschätze aus dem Kloster Königsfelden und der Kathedrale Lausanne.Die numismatische Sammlung ist eine der wichtigsten Sammlungen von Schweizer und antiken Münzen. Außerdem beinhaltet sie einen national einzigartigen Bestand an orientalischen Münzen.Die archäologische Ausstellung umfasst Fundstücke aus allen Epochen von vor ca. 1 Million Jahre bis ins frühe Mittelalter. Auf 350m² kann man die Stücke nach Zeit und Fundort sortiert bewundern.Die etnografische Sammlung ist die drittgrößte in der Schweiz. Man findet 60.000 Ausstellungsstücke, die weltweit 4000 v.Chr. bis heute gefunden wurden. Es gibt z.B. Bilder von John Webber, der James Cook auf der dritten Pazifikreise begleitet hat.Neben den Dauerausstellungen, die u.a. die Römer- ud Keltenzeit, indianische oder asiatische Kulturen beleuchten, gibt es auch immer wieder verschiedene Wechselausstellungen.Das Einstein MuseumIntegriert im Bernischen Historischen Museum ist das Einstein Museum. Als Einstein seine Relativitätstheorie im Jahr 1905 vorstellte, lebte er in Bern. Kein Wunder also, dass dem Leben des Physikers hier ein eigenes Museum gewidmet wird.Auf 1.000m² befinden sich ca. 550 Originalstücke und Reproduktionen, 70 Filme und Animationen, die das Berufs- und Privatleben eines der bekanntesten Physiker der Welt beleuchten.EintrittspreiseFür die Dauerausstellung zahlen Erwachsene 13 CHF, Kinder von 6 bis 16 Jahren 4 CHF. Der Eintritt für das Einstein Museum kostet für Erwachsene 18 CHF und für Kinder 8 CHF. Für die Wechselausstellung zahlen Erwachsene 24 CHF und Kinder 12 CHF. Ermäßigungen sind überall möglich.

Radsport

Fahrradverleih Bern

Bern, Bern

Warum nicht mit dem Velo die Stadt erfahren?

Anzeige

Sehenswürdigkeiten

Stade de Suisse

Bern, Bern

STADE DE SUISSE - Multifunktionale ArenaDas STADE DE SUISSE – eine einzigartige Arena für Sport, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft – zeichnet sich durch seine hohe Multifunktionalität aus. Das moderne Nationalstadion im Herzen der Hauptstadt lebt und bewegt, auf und neben dem Platz. In seiner jungen Geschichte konnte das STADE DE SUISSE bereits zahlreiche Akzente setzen: neben nationalen und internationalen Fussballspielen haben Weltstars mit ihren Konzerten sowie zahlreiche kleine und grosse Events aller Art den gesamthaft über 2,6 Millionen Stadion-Besuchern unvergessliche Momente und Emotionen beschert.Vielseitige Networking-PlattformIm STADE DE SUISSE treffen anspruchsvolle Gäste und Gastgeber auf eine einmalige Location und eine ideale Plattform für ungezwungenes Kontakteknüpfen. Bei Fussballspielen und Kulturevents bietet das STADE DE SUISSE ein mehrstufiges Club- und VIP-Angebot. In den verschiedenen Lounges treffen sich Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Sport, Politik und Kultur und genießen Networking auf höchstem Niveau. Sämtliche VIP-Packages umfassen 20 Fussballspiele pro Jahr, reservierte Sitzplätze auf der Haupttribüne, detaillierte Matchinformationen, exklusive Einladungen zu speziellen YB- und Memberevents, den persönlichen Kontakt zu Mitgliedern und Spielern des BSC YB sowie ein Vorkaufsrecht bei Veranstaltungen Dritter im Stadion.Individuelle NutzungWenn der Ball ruht, wird der gesamte VIP-Bereich zum multifunktionalen Event- und Kongresszentrum. Auf drei Etagen bieten verschiedene Räume den idealen Ort für Seminare, Konzerte, Ausstellungen, Galadinners oder private Festlichkeiten. Entdecken Sie die Vorzüge des STADE DE SUISSE, sein emotionales Ambiente und lassen Sie sich mitreissen von dessen Vielfalt und Einzigartigkeit. Die Einmaligkeit des Nationalstadions lässt Events zu unvergesslichen Erlebnissen werden.Kulturelle UnterhaltungDie weltberühmte Australische Rockband AC/DC zählt mit ihrem Auftritt im Sommer 2010 zu den grössten Acts im STADE DE SUISSE. Aber auch Robbie Williams, Bon Jovi, Genesis, Herbert Grönemeyer, Bruce Springsteen, Coldplay, Muse oder Pink heizten in Bern open Air vor bis zu 41.000 Zuschauern ein.

Natur

Elfenaupark

Bern, Bern

Die Elfenau ist ein beliebtes Ausflugsziel und Naturschutzgebiet in der Nähe der Altstadt. Der Park bietet nicht nur Erholung im Grünen, sondern bietet in der barocken Architekturkulissegelegentlich auch kulturelle Veranstaltungen. Blumenliebhabern sei die hier ansässige Stadtgärtnerei empfohlen, die sowohl ein Schauhaus als auch eine exotische Ausstellung besitzt. Das Gut mit dem um 1735 erbauten Landhaus wurde 1814 von der russischen Großfürstin Anna Feodorowna als Zufluchtsstätte erworben. Seit 1918 gehört es der Stadt Bern.

Natur

Große Schanze

Bern, Bern

Einst Teil der Stadtbefestigung aus dem 17. Jahrhundert, ist die Große Schanze heute ein schöner Park, der sich auf dem Dach der Bahnhof-Parkgarage befindet. Die 1622 bis 1634 nach Plänen des Festungsbaumeisters Théodore Agrippa d‘Aubigné errichtete Schanze wurde bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts eingeebnet. Der heutige Park ist mit ansehnlichen Bäumen bepflanzt, speziell beleuchtet und das wichtigste: Der Blick auf die Alpen ist traumhaft.

Sport & Freizeit

Billard Center Bern

Bern, Bern

Auf 18 Pool-Tischen und 3 Snooker-Tischen können sich Anfänger und Könner ausprobieren und zwischendurch im Fumoir rauchen.

Sehenswürdigkeiten

Zähringerbrunnen

Bern, Bern

Der bunt bemalte Altstadtbrunnen mit der Figur des behelmten Bären wurde 1535 von Hans Hiltbrand errichtet.

Essen & Trinken

Kornhauskeller Bern

Bern, Bern

Das imposante Kellergewölbe ist einen Besuch wert. Zur guten Berner Küche gibt es Live-Musik.

Natur

Bärengraben Bern

Bern, Bern

Der Bärengraben gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt. Hier wird das pelzige Wappentier, das der Stadt der Legende nach ihren Namen gab, in voller Lebensgröße gehegt und gepflegt, wie es bereits seit 1441 Tradition in Bern ist.

Sehenswürdigkeiten

Kornhausbrücke

Bern, Bern

Die 382 m lange Stahlbogenbrücke über der Aare verbindet seit 1898 die Altstadt mit dem Breitenrainquartier.

Sehenswürdigkeiten

Rathaus Bern

Bern, Bern

1406 bis 1417 wurde das Gebäude im Stil der burgundischen Renaissance neben der Kirche St. Peter und Paul als weltliches Gegengewicht errichtet. Es zählt zu den ältesten Rathausbauten der Schweiz. Die originale Bausubstanz ist vor allem in der Halle des Erdgeschosses erhalten, die ab 1488 als Kornspeicher diente. Heute ist das Gebäude Sitz der Berner Kantonsregierung und Tagungsort des Stadtparlaments.

Sehenswürdigkeiten

Stadttheater Bern

Bern, Bern

Der Neoklassizistische Prachtbau aus dem Jahr 1903 ist eine der bedeutendsten Spielstätten der Schweiz.

Sehenswürdigkeiten

Käfigturm Bern

Bern, Bern

Als Ersatzbau für das zweite Westtor der Stadtbefestigung diente der Turm bis 1897 als Gefängnis. Der Käfigturm wurde von 1641 bis 1644 nach Plänen des Stadtbaumeisters Joseph Plepp im Stil der Spätrenaissance errichtet. Der 49 Meter hohe Turm bildet den westlichen Abschluss der Marktgasse. Seit 1999 beherbergt der Turm das Politforum des Bundes.
...

Essen & Trinken

Adrianos Bar & Cafe

Bern, Bern

In der gemütlichen Kaffeebar Adrianos Bar & Café mit hauseigener Rösterei gibt es eine große Auswahl an Paninis. Die Kaffeebar Adrianos serviert seinen Gästen nun seit mehr als 15 Jahren Kaffeespezialitäten in Bern. Gelegen gegenüber des Zeitglockenturms gelegen kann man durch die Fenster ganz gemütlich dem Treiben an der Grenze zwischen Haupteinkaufsstraße und Berner Altstadt zusehen.In der hauseigenen Rösterei werden die Bohnen in kleinen Chargen schonend und auf den Punkt in de Probat-Trommelröster geröstet. Direkt in der Bar findet immer dienstags und freitags der Röstvorgang statt, bei dem Besucher jederzeit willkommen sind. Bio Zutaten und möglichst lokale SpezialitätenAußer Kaffeespezialitäen wird im Adrianos auch Bier gezapft, Wein ausgeschenkt sowie hausgemachter Eistee, Bio-Säfte und außergewöhnliche Softdrinks wie Gazzosa aus dem Tessin oder Lola Cola aus Bern aber auch Cocktails angeboten. Das hier erhältliche Zwickelbier wird eigens für Adrianos Bar & Cafe von der Aarebier Brauerei in Bargen gebraut. Dazu werden leckere Paninis, die sich der Gast selbst zusammenstellen kann serviert.Wer möchte kann auch den 2016 eröffneten Kaffeeladen am Kornhausplatz besuchen um hier Bohnen, Pads und vieles mehr zu erwerben. 

Sport & Freizeit

Hallenbad Wyler

Bern, Bern

Das freundlich gestaltete Hallenbad in der Nähe der Berner Innenstadt begeistert seine Gäste mit einer modernen Ausstattung.

Sehenswürdigkeiten

Zeitglockenturm Bern

Bern, Bern

Jeweils vier Minuten vor der vollen Stunde bietet sich Besuchern am ältesten Gebäude und Wahrzeichen der Stadt ein mittelalterliches Spektakel: Das Spielwerk der astrologischen Spieluhr von Caspar Brunner setzt ein. Nach der 1527 bis 1530 entstandenen Uhr hatte sich jedermann zu richten. Außerdem sind in dem zwischen 1218 und 1256 erbauten Turm neben den heute gängigen Maßen auch diebernischen Urmasse‘ angegeben, in denen sämtliche Entfernungen ab dem Stadttor berechnet wurden. Von der Spitze des Turmes bietet sich eine herrliche Aussicht über Bern.

Anzeige