Sie sind hier:

Natur in Lienzer Dolomiten - Osttirol

Karte wird geladen...

Natur in Lienzer Dolomiten - Osttirol

...

Natur

Pustertaler Höhenstraße

Leisach, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Die Pustertaler Höhenstraße gilt als eine der schönsten Ausflugsstraßen in Tirol. Sie führt von Abfaltersbach durchs Hochpustertal bis nach Leisach bei Lienz. Von der Straße aus entfaltet sich ein schöner Blick über die Berge der Region von den Sextener bis zu den Lienzer Dolomiten. Die Panoramastraße ist ganzjährig befahrbar. Unterwegs laden mehrere Sehenswürdigkeiten zu einer Besichtigungs- und Verschnaufpause ein ein.Eine Pause wert: Sehenswürdigkeiten entlang der Höhenstraße Das Schloss in Anras mit dem angegliederten Museum ist zwar für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich, dennoch lohnt sich eine Pause im Bergdorf. Neben dem Schloss befindet sich die Pfarrkirche St. Stephan, in der es zahlreiche Fresken und einen Hochaltar aus dem Jahr 1756 zu entdecken gilt.Stoppen sollte man auch an der Burg Heinfels im gleichnamigen Ort. Die Höhenburg wurde bereits im 5. Jahrhundert gegründet. Auch Burg Heinfels ist leider nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich und soll in den nächsten Jahren saniert werden. Südlich der Burg liegt die imposante spätgotische Expositurkirche der Heiligen Petrus und Paulus mit Fresken aus dem 16. Jahrhundert und einem Flügelaltar aus dem Jahr 1520.Ein Ausflugsziel für die ganze Familie ist die Erlebniswelt Assling, in der es nicht nur einen Wildpark mit über 100 Tieren gibt, sondern auch eine Sommerrodelbahn, auf der man eine rasante Fahrt unternehmen kann.
...

Natur

Lienzer Dolomiten

Lienz, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Die in Osttirol gelegene Sonnenstadt Lienz ist Namensgeberin der Lienzer Dolomiten, die sich südlich der Stadt erheben. Die Lienzer Dolomiten mit ihren Kalkzinnen gehören zwar nicht zu den Südtiroler Dolomiten, sie stehen diesen aber in Wildheit und Schönheit im Prinzip nicht nach. Geografisch gesehen gehören die Lienzer Dolomiten zu den Gailtaler Alpen. Zu den höchsten Gipfeln gehören die Große Sandspitze (2.770 m) und der Spitzkofel (2.718 m), die beide südlich von Lienz liegen.Wanderwege in den Lienzer DolomitenWer die Schönheit der Lienzer Dolomiten erkunden will, kann auf ein breit gefächertes Netz an sehr gut ausgeschilderten Wanderwegen zurückgreifen. Ein Ansporn für viele Wanderungen kann z.B. der Erhalt der Bergwandernadel Lienzer Dolomiten sein.Die meisten Wanderwege bieten mannigfaltige Möglichkeiten zu einer gemütlichen Hütteneinkehr, so beispielsweise die auf einer Seehöhe von 2.260 m gelegene Karlsbader Hütte. Ihre Lage direkt am Laserzsee verspricht ein wunderbares Naturschauspiel, zu dem sich rund um die Hütte die Lienzer Dolomiten erheben. Glödis / © Mario J. Schwaiger, Wikimedia Commons (CC BY 3.0)Oder die auf einer Seehöhe von 1.977 m gelegene Lienzer Hütte, die auf 2.023 m gelegene Hochsteinhütte oder zum Beispiel die auf 1.800 m gelegene Kalser Hütte, von jeder der in den Lienzer Dolomiten gelegenen Hütten führen Wege weiter auf die benachbarten Gipfel. Wie wäre es mit einer Bergtour auf den 3.206 m hohen Glödis? Als Zwischenstation empfiehlt sich da die oben schon erwähnte Lienzer Hütte.Erholung pur für die ganze FamilieOb Weitwandern, Bergwandern oder familienfreundliches Wandern, für jeden ist etwas dabei. So ist eine Erholung pur für die ganze Familie gesichert. Wer nicht so hoch hinaus will, der sei auf die angelegten Themenwege in den Lienzer Dolomiten verwiesen. Hier hat der erholungssuchende Gast die Auswahl zwischen einem Vogelerlebnisweg und einem Kneippwanderweg. Wandern, Weitwandern, Bergwandern und sogar Klettern, all dies bieten die schönen und wilden Lienzer Dolomiten.Copyright Headerbild: Michael Kranewitter, Wikimedia Commons, CC BY 2.5
...

Natur

Galitzenklamm bei Lienz

Lienz, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Die Galitzenklamm ist ein faszinierendes Naturschauspiel, das durch Stege für alle Besucher zugänglich gemacht wurde. Rund 45 Minuten dauert der Spaziergang über die Brücken hoch über dem Galitzenbach, der die Schlucht über Jahrhunderte in den Fels gegraben hat.Sportlich auf den Klettersteigen Sportlicher geht es auf den fünf Klettersteigen an der Galitzenklamm zu: Es gibt den Familienklettersteig Galitzenklamm, den Klettersteig Galitzenklamm, den Klettersteig Adrenalin, den Klettersteig Dopamin und den Klettersteig Endorphin.Die Klettersteige führen unterhalb der Steganlage über dem Bach entlang. Die Galitzenklamm ist bei Kletterern sehr beliebt, da der Zustieg zu den einzelnen Steigen nur kurz ist und man direkt im Klettergebiet angekommen ist.Insgesamt gibt es fünf Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, darunter ein Kinderklettersteig. Klettersteigsets sind am Kassenhaus erhältlich.Ganz neu am 30.06.2017 wurde der Klettersteig Endorphin eröffnet, bei dem 700 Meter Stahlseile und 140 Felskleberanker verbaut wurden. Das Highlight des Klettersteigs ist die 6 m lange Leiter, die extrem steil am Berg liegt.Schwindelnde Höhen im Waldseilpark Waldseilgarten / © TVB Osttirol, Foto: IsepKC An der Galitzenklamm gibt es einen Waldseilpark mit drei Parcoursanlagen und insgesamt 31 Elementen.Ein Kinderparcours führt in eine Höhe von bis zu 2 Metern, der mittlere Parcours ist ist ab einer Körpergröße von 1,40 m zugänglich und der anspruchsvolle Parcours schließt mit einem 25 m langen Flying Fox als Abgang ab.Der blaue Parcours "Dolomiti" beinhaltet insgesamt zehn Elemente. Der rote Parcours "Laserz" ist bis zu 6 m hoch und der schwarze Parcours "Spitzkofel" führt hinauf auf 12 Meter Höhe. Der schwierigste Parcours umfasst 11 Elemente und den beliebten Flying Fox. Wasserkraft erleben im Wasserspielplatz und der KugelmühleDie einzige Kugelmühle in Südösterreich befindet sich an der Galitzenklamm. Mit Hilfe der Mühle werden Steine kugelrund geschliffen, so wurden früher Kanonenkugeln hergestellt.Rund ums Wasser dreht sich auch alles im Wasserspielplatz: Hier gibt es ein Wasserlabyrinth, einen Sandspielplatz mit Matschbecken und eine Seilfähre.
...

Natur

Streichelzoo Moosalm

Lienz, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Auf einer Höhe von 1.000 Metern liegt die Moosalm am Schlossberg, etwa 2,5 km oberhalb von Lienz. Der Schlossberg bietet als Erlebnisberg vielfältige Attraktionen für Kinder und Erwachsene. Für einen Tagesausflug fährt man bequem mit der Schlossbergbahn von der Talstation Hochstein an der Ortseinfahrt Lienz hinauf oder bewältigt den Anstieg in etwa einer Stunde über Wanderwege zu Fuß.Streichelzoo und Ruheinsel Moosalm Für die Rast zwischendurch oder als alleiniges Ziel empfiehlt sich die Moosalm. Anziehungspunkt für die kleinen Besucher ist der beliebte Streichelzoo Moosalm, der zum gleichnamigen Familienhotel gehört. Hier freuen sich im Sommer unter anderem Miniaturpferde, Schafe, Kaninchen und Meerschweinchen auf Streicheleinheiten und bringen den Kindern das Zusammensein mit Tieren in der Natur nahe. Gänse lassen sich beim Watscheln über die Wiese beobachten und mit Glück gibt es Tierkinder zu bestaunen.Falls der Nachwuchs dadurch nicht ausgelastet ist, sorgt der Waldspielplatz mit vielen Klettermöglichkeiten und einer Seilrutsche für Bewegung. Wasserrinnen mit Absperrungen und einem Wasserrad laden zum Experimentieren ein. Die Moosalm bietet auch für kleinere Kinder eine sichere Spielumgebung ohne gefährliche Abhänge. Die Eltern erfreuen sich am Panoramablick auf die Lienzer Dolomiten und können sich von der Küche des Hotels verwöhnen lassen.
...

Natur

Wildpark Assling

Assling, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Ein Paradies für heimische TiereDer Wildpark Assling liegt herrlich auf der Pustertaler Sonnenterrasse in Osttirol. Hier schlagen die Herzen der Naturliebhaber höher. In dem 80.000 m² großen Wildgehege haben zahlreiche hiesige Tiere eine Heimat gefunden. Ob Waschbären, Luchse, Marder, Rotfüchse, Murmeltiere, Steinböcke, Wildschweine, Adler, Rehe oder Steinböcke, in dem naturgestalteten Park fühlen sich mehr als 100 Tiere pudelwohl.Highlights in der Erlebniswelt Assling Zu den Highlights des Parks gehört die Sommerrodelbahn "Fun Alpin Osttirol", die eingebettet in die grandiose Naturlandschaft des Wildparks ist. Bei einer Bergfahrt durch die Erlebniswelt eröffnen sich romantische Blicke auf grasende Rehe und Hirsche sowie auf die umliegenden Lienzer Dolomiten.Das Gasthaus "Bärenwirt" lädt zum Verweilen und Schlemmen ein. Ob Knödelteller, Schlipfkrapfen und Schweinsbraten, hier wird typische Tiroler Kost angeboten. Das Gasthaus ist von Ende April bis Mitte Oktober geöffnet. Sowohl für Pkws als auch für Busse sind genügend Parkplätze vorhanden. Streichelzoo / © Wildpark AsslingWer das ein oder andere Andenken aus dem Wildpark Assling mit nach Hause nehmen möchten, wird im Bauernladen garantiert fündig. Kinder kommen im Streichelzoo voll auf ihre Kosten. Hier können sie die Tiere hautnah erleben und auch füttern. Ein Waldlehrpfad bringt auf spielerische Weise den Kids die Besonderheiten der Natur näher. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in "Opa‘s Modelleisenbahn", ein Paradies für Modelleisenbahnen-Fans.
...

Natur

Lienzer Schlossberg

Lienz, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Der Schlossberg ist der Erlebnisberg in Lienz, denn hier werden zahlreiche Aktivitäten für die ganze Familie geboten, die für kurzweilige Abwechslung sorgen. Erreichen kann man den Schlossberg bequem mit der modernen Schlossbergbahn, einer Kombination aus Gondel- und Sesselbahn.Eine der größten Attraktion auf dem Schlossberg ist mit Sicherheit die Ganzjahresrodelbahn Osttirodler, auf der man statt mit der Gondel ins Tal sausen kann. Auch Tirols größter Hochseilgarten liegt unmittelbar am Erlebnisberg. Doch nicht nur Action, auch jede Menge Erholung und Wandererlebnisse werden am Lienzer Schlossberg geboten.Erholung am SeeGleich zwei Speicherteiche befinden sich am Schlossberg. Der Hubertus See ist in ungefähr 10 Gehminuten von der Sternalm aus zu erreichen und bietet idyllische Ausblicke und Entspannung am Wasser.Auch der zweite See ist recht einfach von der Bergbahn aus zu erreichen. Vorbei an der Moosalm kommt man nach einer Viertelstunde am beschaulichen Moosalm See an. An diesem Speicherteich können Besucher durchatmen und die Natur genießen. Auf der Moosalm sollten Familien einen weiteren Zwischenstopp einlegen, denn dort befindet sich ein Streichelzoo mit vielen Kleintieren.Großartige AusblickeWer den besonderen Panoramablick sucht, sollte auf jeden Fall bei der Venediger Warte vorbeischauen. Ca. drei Minuten von der Mittelstation der Bergbahn entfernt, liegt das Gasthaus, das viele regionale Schmankerl auf ihrer Karte anbietet.Doch nicht nur wegen des Essens lohnt sich ein Besuch: Auf einem Felsvorsprung steht neben der Hütte ein 1967 erbauter Aussichtsturm, von dem aus man den Lienzer Talboden, das Isel- und das Drautal überblicken kann. Auch der Großvenediger ist von hier aus zu sehen. Gäste der Jausenstation dürfen den Turm kostenlos besteigen.Rundwanderung zum Reiter Kirchl Von der der Mittelstation in der Nähe der Moosalm startet ein schöner Rundwanderweg, den man mit der gesamten Familien begehen kann. Ausgangspunkt ist die Moosalm, die mit einem Streichelzoo und einem Abenteuerspielplatz eine schöne Abwechslung für Kinder bietet.Von hier aus geht es weiter bis zur Reiteralm bei Leisach, wo das Reiter Kirchl steht. Diese kleine Kapelle hat einen Altar und ein Altarbild, das Christi Geburt zeigt. Von der Reiteralm führt der Weg wieder über den Tschitscherhof zurück bis zur Moosalm. Von überall bieten sich fantastische Ausblicke in die Bergwelt der Lienzer Dolomiten. Als Gehzeit sollte man ungefähr 2 Stunden einplanen.
...

Natur

Tristacher See

Lienz, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Der Tristacher See liegt am Fuße der Lienzer Dolomiten und ist als einziger Naturbadesee in Osttirol ein beliebtes Ausflugsziel. Er ist ca. 5,5 Hektar groß, die maximale Tiefe beträgt 7,3 Meter. Das Wasser ist durch eine Tiefenwasserableitung rein und sauber. Es erreicht im Sommer eine angenehme Badetemperatur von bis zu 24 Grad.Das Strandbad Tristacher SeeBesonderen Badespaß und Freizeitvergnügen bietet das Strandbad am See. Liegeplätze zum Sonnen oder unter schattigen Bäumen laden zum Faulenzen und Entspannen ein. Der Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih bietet mit den Badegästen noch mehr Bequemlichkeit.Familien und Kinder, die sich sportlich betätigen möchten, haben Spaß im Wasser mit Schlauchbooten und Luftmatratzen oder toben sich auf dem Beachvolleyballplatz aus. Federball oder Fußball sind auf der großen Wiese ebenfalls sehr beliebt. Hierfür muss man seine Bälle und Schläger jedoch selbst mitbringen. Für die kleineren Badegäste sorgt ein Kinderspielplatz für einen kurzweiligen Zeitvertreib.Wenn sich Hunger und Durst melden, sorgt das idyllische Terrassencafé mit Erfrischungen, Säften, Kaffee, Snacks und Eis für das leibliche Wohl. Die Anreise erfolgt von Lienz über Tristach. Der Parkplatz Seewiese ist gebührenpflichtig von Anfang Juli bis Ende August. Ansonsten steht auch ein kostenloser Bäderbus zum Strandbad zur Verfügung.Wanderweg um den Tristacher See Wem nach etwas mehr Bewegung zumute ist und zudem auch die Umgebung des Tristacher Sees erkunden möchte, kann den wildromantischen Rundwanderweg für einen leichten Spaziergang nutzen.Für Naturliebhaber bietet sich ein Abstecher zum Naturdenkmal "Alter See" an. Hier gibt es ein echtes Paradies für Flora und Fauna zu bestaunen. Der "Alte See" ist das Quellgebiet des Tristacher Sees und ist an der Tristacher Seewand zu finden. Ein Botanischer Weg mit Wegweisern und Schautafeln führt den Besucher durch ein Biotop mit traumhafter Aussicht und reichlich Natur.
...

Natur

Erholungsgarten Vitalpinum

Assling, Lienzer Dolomiten - Osttirol

Im Pustertal zwischen den Gemeinden Leisach und Anras liegt die Osttiroler Gemeinde Assling. Direkt an der Drautalstraße zwischen Lienz und Sillian befindet sich das Vitalpinum in Thal, ein Wohlfühl- und Erlebnisgarten der Brüder Unterweger. Diese führen nicht nur die nunmehr bereits seit 130 Jahren bestehende Erste Tiroler Latschenölbrennerei, sondern eröffneten zusätzlich im Jahre 2010 das Vitalpinum. 6.500 m² Fläche laden zum Verweilen, Kraft tanken und Aktiv sein ein.Wohlfühlgarten Vitalpinum - ein kleiner RundgangDer Rundweg beginnt im Wohlfühlgarten, wo die Besucher nicht nur Pflege, zum Beispiel in Form einer Alpenkräuter-Dusche erhalten, sondern auch den Barfuß-Weg und Kneipp-Pfad für ihre Gesundheit nutzen können. Zirbenkraftplatz / © Brüder Unterweger Gesellschaft m.b.H.Nach dem Mix aus Pflege und Entspannung folgen in der Schaubrennerei interessante Einblicke in die Firmengeschichte und Herstellung der Öle.Kinder freuen sich besonders über den Spielpark mit Wasserspielen und Rutschen, wo herumtollen und Spaß haben ausdrücklich erwünscht ist. Die Eltern zieht es in der Zwischenzeit zum neu errichteten Zirbenkraftplatz mit Wasserfall und gemütlichen Liegen. Die zuvor im Heilkräuterfeld betrachteten Pflanzen finden sich im Shop wieder, und zwar in Form von Körper- und Duftölen, aber auch zu Bonbons verarbeitet.Weitere AngeboteBesucher können den Wohlfühlgarten im Zuge einer Führung besser kennenlernen. Hierbei stehen zwei verschiedene Führungen zur Auswahl. Der gesamte Rundweg im Vitalpinum ist barrierefrei gestaltet und leicht mit dem Rollstuhl passierbar. Zahlreiche Events, Konzerte und interessante Vorträge laden die Besucher rund ums Jahr zur Teilnahme ein.

Anzeige

Anzeige