Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Bergbaumuseum und Schaustollen Mühlbach

Museen in Mühlbach am Hochkönig

Bild Bergbaumuseum und Schaustollen Mühlbach
Grubenwagen im Schaustollen Mühlbach © Bergbau- und Heimatmuseumsverein Mühlbach am Hochkönig

Das Bergbaumuseum und der Schaustollen bei Mühlbach sind ein guter Ausflugstipp bei schlechtem Wetter. Das Museum befindet sich im ehemaligen Knappenheim, der Schaustollen kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

In die Geschichte des Bergbaums im Museum eintauchen

Das Bergbaumuseum zeigt Zeugnisse aus 4.000 Jahren Bergbaugeschichte und gibt den Besuchern einen eindrucksvollen Einblick in den Alltag des Bergbaus. Der zeitliche Rahmen des Museums reicht von der Prähistorie bis hin zur Neuzeit. Eine umfangreiche Sammlung von Grabungsfunden, Schautafeln mit interessanten Informationen zum urzeitlichen Abbau, Aufbereitung und Schmelztechnik, sowie szenarische Darstellungen stellen die Zeit des prähistorischen Bergbaus vor. Der Ausstellungsbereich des neuzeitlichen Bergbaus präsentiert Exponate verschiedener Arbeitswerkzeuge, Sprengmaterialien, Gerätschaften der Grubenwehr und eine große Lampensammlung, die von historischen Grubenlampen wie der Froschlampe bis hin zur modernen Elektrolampe reicht.

Naturgetreue Großexponate von Grubenloks und Materialwägen sind im Außenbereich des Museums zu besichtigen. Alles über Geologie und die Mineralogie erfährt man im Ausstellungsraum der Abbaumaterialien. Gesteine zum Anfassen und ein gesichertes uranhaltiges Gestein mit Geigerzählerrohr bieten ganz besondere Highlights. Sonderobjekte wie eine Nachbildung der Himmelsscheibe von Nebra und Lehrfilme zum Kupferabbau und Alltag der Bergleute sind im Sonderausstellungs- und Filmraum zu besichtigen.

Einfahren in den Berg im Schaustollen

Nach dem Museumsgang lädt der nahegelegene Schaustollen die Besucher zur weiteren Entdeckungsreise durch das Bergbauleben ein. Der Stollen liegt nur einige Minuten vom Museum entfernt und ist für alle Altersgruppen im Rahmen von Führungen zugänglich. Im 2 m breiten und 2,5 m hohen Stollen wird unter einer fachkundlichen Führung der Alltag des Bergbaulebens vorgestellt. In 15 Stationen präsentiert sich die Abbau-, Bohr-, Spreng- und Fördertechnik des größten europäischen Kupferreviers, den "Mitterberg" in Mühlbach. Erlebnisstationen mit Bohrhammer, Sprengsimulationen oder Kinderklopfstation vergegenwärtigen den Besuchern den harten Bergbauallltag. Führungen in den Schaustollen werden im der Hauptsaison von Dienstag bis Freitag zwei Mal täglich angeboten, Treffpunkt ist im Bergbaumuseum.


Besucherkommentare Bergbaumuseum und Schaustollen Mühlbach

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Bergbaumuseum und Schaustollen Mühlbach " den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Bergbau- und Heimatmuseumsverein Mühlbach am Hochkönig

Mühlbach am Hochkönig 237 5505 Mühlbach am Hochkönig Österreich

Tel.: +43 676 7733182

info@museum-hochkoenig.com Homepage

  • Öffnungszeiten

    Museum: In der Hauptsaison von Dienstag bis Freitag von 13 bis 17 Uhr, sonst kürzer

  • Eintrittspreis

    Museum: 6 Euro, Schaustollen: 7 Euro, Kombikarte: 11 Euro

Weitere Highlights Hochkönig

Mitterberger Erzweg

Der geschichtsträchtige Wanderweg entführt die Besucher ...

Bergkirche Dienten

Die Pfarrkirche Dienten gilt seit 1506 als Wahrzeichen ...

Wildgehege Jufenalm

Im Wildgehege der Jufenalm kann man heimische Tierarten ...

Alpinpark Dienten

Der Alpinpark Dienten besteht aus einem Übungskletterfelsen, ...

Alle Highlights in Hochkönig anzeigen