Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Deutsches Schreibmaschinenmuseum

Museen in Bayreuth

Bild Deutsches Schreibmaschinenmuseum
Blick auf das Haus der Kurzschrift in Bayreuth © Forschungsstätte Bayreuth

Eine Sammlung ab dem 19. Jahrhundert

Das Deutsche Schreibmaschinenmuseum ist eine Sammlung von Schreibmaschinen aus anderthalb Jahrhunderten. Das Museum befindet sich im östlich der Innenstadt gelegenen Bayreuther Stadtteil Sankt Georgen, etwa 15 Gehminuten vom Hauptbahnhof Bayreuth entfernt.

Träger des Museums ist die Forschungs- und Ausbildungsstätte für Kurzschrift und Textverarbeitung in Bayreuth e. V., die Lehrkräfte für die Texterstellung ausbildet. Seit den 1930er Jahren wurden historische Schreibmaschinen zusammengetragen. Heute umfasst die Sammlung über 300 Exemplare. Die ältesten Geräte stammen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Neuere Entwicklungen, wie zum Beispiel die noch vor wenigen Jahrzehnten eingesetzten IBM-Schreibmaschinen, runden die vielfältige Sammlung ab.

Die Ära des mechanischen Schreibens

Das Deutsche Schreibmaschinenmuseum gibt spannende Einblicke in den Erfindergeist und die mechanischen oder elektromechanischen Meisterwerke. Fabrikate aus Europa, historische Marken wie Mignon oder ein über 120 Jahre altes US-amerikanisches Modell der Marke Bar Lock gehören zur Sammlung.

Die einmalige Kollektion umfasst kleine Reiseschreibmaschinen, Tisch- und Großgeräte. Viele sind voll funktionsfähig. Nicht nur ältere Besucher, die mit einigen der neueren Geräte noch gearbeitet haben, werden im Deutschen Schreimaschinenmuseum begeistert sein.

Buchstabe pro Buchstabe statt Spracherkennung

Auch Menschen, die im Zeitalter der Computer und Laserdrucker aufgewachsen sind, lassen sich von der Faszination der Schreibmaschinen begeistern. Besonders fasziniert sind meist Kinder, die aus ihrem Alltag die Touchscreen-Tastatur und die Spracherkennung moderner Smartphones kennen.

Auf einigen Schreibmaschinen darf das mechanische Anschlagen ausprobiert werden. Wenn die ausgeklügelte Mechanik durch kräftigen Tastendruck einen Buchstaben nach dem anderen zu Papier bringt, ist die Freude meistens groß.

Die Besucher lernen auch verschiedene Funktionsweisen, wie das Schreiben mit Typenhebel, Typenrad oder Kugelkopf, kennen. Das Einspannen des Papiers in die Walze und die damaligen Korrekturmöglichkeiten werden ebenfalls veranschaulicht.


Besucherkommentare Deutsches Schreibmaschinenmuseum

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Deutsches Schreibmaschinenmuseum" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Deutsches Schreibmaschinenmuseum

Bernecker Straße 11 95445 Bayreuth Deutschland

Tel.: +49 921 23445 Fax: +49 921 7857475

forschungsstaette@t-online.de Homepage

  • Öffnungszeiten

    Mo - Fr: nach telefonischer Vereinbarung

  • Eintrittspreis

    Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Highlights Fichtelgebirge

Auenpark

Vom Brachland zum Erholungsgebiet Im Jahr 2007 wurde ...

Burg Hohenberg

Hohenberg an der Eger hat seine eigene Burg. Diese ...

Burg Thierstein

Burgruine mit besonderem Ausblick Hoch über dem kleinen ...

Schneeberg

Der Schneeberg ist mit 1.051 Metern der höchste Berg ...

Goldsteig

Der Goldsteig ist ein 660 km langer Weitwanderweg, ...

Alle Highlights in Fichtelgebirge anzeigen