Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Freiberg Kärpf

Landschaften in Elm

Das älteste erhaltene Jagdbanngebiet Europas wurde 1548 ausgerufen: es war der Freiberg Kärpf. Der Berg wurde damals zu einem Wildschutzgebiet erhoben, in dem nur wenige Freibergschützen mit der Erlaubnis des RatesHochzeitsgemsen' jagen durften. Diese Gemsen waren für Hochzeitspaare bestimmt, die sich zwischen Juli und November trauen ließen. Eine schöne Wanderroute in diesem Gebiet führt von der Mettmen-Alp nach Elm über den Pass Wildmaad-Furggeli, ein Weg, der mit Skulpturen der Bildhauerin Tina Hauser, Mooren, Wäldern und Blumen, zum Teil aber auch mit zerklüftetem Gestein gesäumt ist.


Besucherkommentare Freiberg Kärpf

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Freiberg Kärpf" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Obmoos 8767 Elm

Tel.: +41 556442010

info@mettmen-alp.ch Homepage

  • Eintrittspreis

    Eintritt frei