Sie sind hier:

Palästinakapelle Maria Alm

Hochkönig, Österreich

Karte wird geladen...

Kontakt

Dorfzentrum5761 Maria AlmÖsterreich

Eintrittspreise

k.A.

Öffnungszeiten

k.A.

Die Palästinakapelle in Maria Alm entstand im Jahr 1872, als der Pilger Johann Ebner von seiner Reise aus dem Heiligen Land zurückkam. Als Erinnerung an seine Erlebnisse und zur Aufbewahrung all der Andenken, die er aus Israel und Rom mitgebracht hatte, ließ er die Palästinakapelle errichten.

Die Kapelle erinnert an die Grabeskirche in Jerusalem

Die Kapelle wurde aus Granit und Schiefer erbaut, hat ein kleines Türmchen aus Tuffsteinen und erinnert an das Heilige Grab von Jerusalem. Im Inneren gibt es Wandmalereien aus dem Alten und Neuen Testament, an der Front eine Abbildung der Auferstehung. Die Kapelle ist denkmalgeschützt, steht westlich der Kirche an der Friedhofsmauer im Zentrum von Maria Alm und ist frei zugänglich.

Anzeige