Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Porta Claudia

Bauwerke in Scharnitz

Bild Porta Claudia
Bis zu sechs Meter hohe Mauern der Porta Claudia kann man besichtigen. © Olympiaregion Seefeld

Die Porta Claudia in Scharnitz ist eine Befestigungsanlage aus dem 17. Jahrhundert.

Aufbau und Zerstörung der Porta Claudia

Während des Dreißigjährigen Kriegs beschloss man, im Bereich des Hochstiftes Freising an der Talenge von Scharnitz eine Anlage zur Verteidigung zu bauen. Sie sollte den Übergang von Bayern nach Tirol sichern. Im Jahr 1632 begann man schließlich mit dem Aufbau der Talsperre, die zwei Jahre später vollendet wurde. Bei der Einweihung wurde die Anlage nach der Landesfürstin Claudia von Medici "Porta Claudia" benannt.

Obwohl die Befestigungsanlage im Dreißigjährigen Krieg nicht angegriffen wurde, baute man die Porta Claudia 1670 weiter aus.

Erstmals angegriffen wurde die Anlage 1703 vom Kurfürst Max Emanuel II., dessen bayerische Besatzung das Pulvermagazin sprengte und so große Teile der Porta Claudia zerstörte. Die Anlage wurde jedoch wieder aufgebaut und blieb bis zum Jahr 1809 unversehrt. Zu dieser Zeit fiel Tirol an Bayern, die begannen, die Festung nach und nach abzutragen.

Heute noch zu besichtigen: Mauern und Gewölbe

Bis heute erhalten sind jedoch einige, bis zu sechs Meter hohe Steinmauern, die die gewaltigen Ausmaße der Porta Claudia erkennen lassen. Außerdem kann man noch Reste der Gewölbe, die als Unterstände für Soldaten und Pferde dienten, die angelegten Wassergräben und Wälle besichtigen.


Besucherkommentare Porta Claudia

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Porta Claudia" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

  • Öffnungszeiten

    Frei zugänglich

Weitere Highlights Olympiaregion Seefeld

Seekirchl Seefeld

Das Seekirchl ist das Wahrzeichen von Seefeld und ...

Seefelder Spitze

Die Seefelder Spitze ist 2.220 Meter hoch und ist ...

Hohe Munde

Die Hohe Munde ist ein Berg in Tirol, der aus dem ...

Alpenbad Leutasch

Das Alpenbad Leutasch bietet die optimale Mischung ...

Strandperle Wildsee

Inmitten eines herrlichen Naturschutzgebiets liegt ...

Alle Highlights in Olympiaregion Seefeld anzeigen