Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Melchsee-Frutt

Höhenausdehnung: 1080 m bis 2255 m

Wettervorhersage für Melchsee-Frutt, Melchtal, Kerns in Melchsee-Frutt / Luzern - Vierwaldstättersee
Samstag, den 15.12.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Überwiegend sonnig, ein paar Wolken am Morgen und im späteren Tagesverlauf.

Wetter:
Temperatur:-9°C-8°C-6°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
25%25%5%

Quelle: ZAMG

Eine Perle der Zentralschweiz

In der Zentralschweiz erstreckt sich zwischen eiskalten Bergseen und kargen Hängen die Tourismusregion Melchsee-Frutt.

Blick auf den Ort Melchsee-Frutt
Blick auf den Ort Melchsee-Frutt / © Cooper, Wikimedia Commons

Das Dorf Melchsee-Frutt liegt im schweizerischen Kanton Obwalden auf knapp 2000 Metern Höhe. 1863 legte der Bau von Hütten und Kurhäusern den Beginn des Sommertourismus fest. Im Laufe der Jahre wuchs die Popularität bis im Jahr 1937 die erste Luftseilbahn der Region auch den Wintertourismus ankurbelte. Das Dorf gehört heute zur Gemeinde Kerns, sie etwa 5.500 Einwohner zählt. Der Name Melchsee-Frutt bezeichnet sowohl das Dorf als auch die Region um die drei Bergseen Melchsee, Tannensee und Blauseeli.

Die Region zeichnet sich vor allem durch die vielfältigen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung aus. Auf 50 Kilometer Wander- und Bergwegen lässt sich die alpine Landschaft mit all ihren Facetten bestaunen.

Aktivitäten rund um Melchsee-Frutt

Über dem Melchsee erhebt sich der Bonistock mit 2.168 Metern. Mehrere Wanderwege sowie eine Seilbahn führen auf den Berg. Zudem bietet die südseitig gelegene Wand des Bonistocks Kletterern eine Auswahl von etwa 170 Routen der Schwierigkeitsgrade 3a bis 8. Wer es ein wenig ruhiger angehen möchte, kann sich an der Boni-Wand auf einem Klettersteig versuchen. Oben angekommen erwartet einen das Berghotel auf dem Bonistock.

Die drei nah aneinander gelegenen Seen Melchsee, Tannensee und Blauseeli bieten Anglern einen reichhaltigen Fischbestand verschiedenster Arten Lachse und Forellen. Der Blauseeli ist zudem nur für das Fliegenfischen reserviert. Eine nahegelegene Fischputzstation ermöglicht es, den Fang sofort weiter zu verarbeiten. Rund um die Seen befinden sich außerdem einige Feuerstellen, welche mit Bänken, Tischen und, nicht zu letzt, Feuerholz ausgestattet sind.

Blick von oben auf den Melchsee
Blick von oben auf den Melchsee / © gertrudis2010, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Auch per Fahrrad lässt sich Melchsee-Frutt und Umgebung wunderbar erkunden. Ob auf der 30 Kilometer langen Vier-Seen-Tour oder der gemächlichen Tour über 10 Kilometer durch den Kernwald, jeder Anspruch findet hier genüge.

Melchsee-Frutt liegt in einem der weitläufigsten Karsthöhlensysteme der Schweiz, das sich über 15 km² durch die Region erstreckt. Auf begleiteten Touren können die Höhlensysteme mit ausreichend Sicherheit erforscht werden.

Auch zur Tierbeobachtung lädt die Natur rund um Melchsee-Frutt ein. Zwischen Murmeltieren und Steinböcken zieht der Bartgeier seine Kreise am Himmel. Mit etwa 3 Metern Flügelspannweite ist er der größte Greifvogel Europas. Lange in den Alpen ausgerottet, wurden in Melchsee-Frutt 2015 erstmals wieder junge Bartgeier ausgewildert. Von verschiedenen Infoständen können die Vögel beobachtet werden.

Besondere Sehenswürdigkeiten der Region

Ein Panorama-Lift über dem Melchsee eröffnet in 40 Metern Höhe 24 Stunden am Tag einen imposanten Ausblick auf das Landschaftspanorama der Region, mit dem Titlis und den Wendenstöcken in der Ferne.

Auch einen Besuch wert ist die in Kerns gelegene Hohe Brücke. Die 1893 gebaute, 48 Meter lange Holzbrücke überspannt auf 100 Metern Höhe die Ranft-Schlucht und ist damit die höchstgelegene Holzbrücke Europas.

In der Ortschaft Melchtal gelegen, stellt das Benediktinierinnenkloster St. Niklaus von Flüe ein besonderes Ausflugsziel dar. Eine Führung verschafft einen kleinen Einblick in das Klosterleben, der durch das Gastbetriebsangebot des Klosters vertieft werden kann.

Blick von Westen auf die Möslikapelle im Melchtal
Außenansicht der Möslikapelle / © Rieunette, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die 1484 erbaute Kapelle des Bruder Ulrich im Mösli, auch Möslikapelle genannt, ist eines der besterhaltensten spätmittelalterlichen Bauwerke im Melchtal. Sie beeindruckt durch kunstvolle Schnitzereien, Gemälde und eine reichhaltige Historie.

Auf der Alp - Kultur und Events

Zu den Kulturgütern der Region zählen insbesondere die zahlreichen Bergbauernhöfe. Auf ihnen kann die tägliche Arbeit auf der Alp hautnah miterlebt werden, beim Melken der Kühe oder herstellen von Käse.

Weitere kulturelle Erlebnisse bieten die über den Sommer verteilten Chilbis. Die Jodlermessen finden an der frischen Luft, umgeben von der rauen Berglandschaft, statt.

Am 1. August, dem Nationalfeiertag der Schweiz, wird dem Besucher in Kerns ein vielseitiges kulturelles Programm mit Musik und lokalen Speisen präsentiert.

Wer die sportliche Herausforderung sucht, und beim Wandern und Klettern noch nicht fündig geworden ist, wird sie beim alljährlichen Mountainman mit Sicherheit finden. Als Halbmarathon mit 22 Kilometern, Marathon mit 45 Kilometern oder Ultramarathon mit 64 Kilometern, stellt der Mountainman jeden Trail-Running-Begeisterten vor eine Herausforderung.





Aktuelle Meldungen: Melchsee-Frutt

18.07.2018, Melchsee-Frutt, Event

Mountainman 2018

In Melchsee-Frutt startet die Alpine Trail Running Challenge am 18. August 2018.