Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Viehscheid Oberstaufen 2019

Ein großes Fest und freudiges Ereignis ist jedes Jahr, wie im gesamten Allgäu, der Alpabtrieb in Oberstaufen. Nach rund 100 Tagen auf der Alp, wo das Vieh auf den Bergwiesen saftige Gräser und Kräuter genossen hat, wird es von den Hirten zurück ins Tal getrieben und von den Besitzern, Einheimischen und Zuschauern festlich empfangen. Angeführt wird die Herde von ausgewählten Leittieren, die festlich mit aufwendigem Kopfschmuck aus Zweigen und Bergblumen verziert werden.

Eckdaten Viehscheid Oberstaufen

VeranstaltungstagUhrzeitHerdengröße
Freitag, 13. September 2019ab 08:30 Uhrca. 700 Tiere

Bereits am Morgen erwartet man die Ankunft der Tiere im Ort und hört die Schellen und Glocken schon von weitem, bevor Kühe, Schafe, Ziegen und Pferde den Scheidplatz in Höfe erreichen. Auf diesem werden dann jedem Besitzer die jeweiligen Tiere wieder übergeben. Rund 700 Tiere werden werden von den Alpen erwartet, rund um Oberstaufen bilden 160 Alpen das größte zusammenhängende Alpgebiet in Bayern.

Vieh beim Viehscheid in Oberstaufen
Foto: Oberstaufen Tourismus

Festlichkeiten

Ist die Arbeit erledigt, beginnt das große Fest in Oberstaufen mit der traditionellen Verlosung der blechernen "Scheidschellen" unter den Viehhirten um 14 Uhr. Danach wird im großen Festzelt angestoßen. Dazu spielt die Blasmusik und durch die Straßen ziehen Kapellen. Zwischen Oberstaufen und Steibis und zwischen dem Bahnhof Oberstaufen und dem Scheidplatz verkehren Shuttlebusse.

Alpabtrieb in Thalkirchdorf

Wer den Alpabtrieb in Oberstaufen verpasst hat, kann bereits eine Woche später am 20. September 2019 ab 9:00 Uhr den gemütlichen Viehscheid im benachbarten Thalkirchdorf auf dem Festplatz besuchen. Ab 10:00 Uhr wird hier der Abtrieb mit musikalischer Unterhaltung der Musikkapelle Thalkirchdorf und der traditionellen Schellenverlosung gefeiert.

Senner beim Viehscheid in Oberstaufen
Foto: Oberstaufen Tourismus