Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Archäologischer Park Cambodunum

Museen in Kempten

Bild Archäologischer Park Cambodunum
Nachbau eines römischen Tempels im Archäologischen Park Cambodunum in Kempten © Stadt Kempten (Allgäu)

Antike Siedlungen und Tempel mitten in Kempten

Kempten - zu römischer Zeit trug es den Namen Cambodunum - war einst das zivile Verwaltungszentrum und Sitz des Stadthalters der Provinz Rätien. Die Überreste der einstigen antiken Römersiedlung Cambodunum können im Archäologischen Park Cambodunum (APC) am Stadtrand von Kempten besichtigt werden. Der 1983 eröffnete Park gibt einen einmaligen Einblick in die Lebenswelt der Römer und deren Stadtleben vor über 2000 Jahren.

Seit 1885 wurde der Park der im 1. Jahrhundert n. Chr. in Stein erbauten Römerstadt Cambodunum durch die vielen Ausgrabungen nach und nach erschlossen. Anhand begleitender Ausstellungen im Archäologischen Park kann der Besucher das Leben in dieser Römerstadt hautnah miterleben.

Lebendiges Bild einer längst vergangenen Zeit

Gezeigt werden hier wiederhergestellte Gebäude der antiken Siedlung und es ist gelungen, ein lebendiges Bild der Anlage in der römischen Zeit nachzuzeichnen. Zu sehen sind der rekonstruierte gallorömische Tempelbezirk mit verschiedenen Tempelbauten und Altären aus Stein. Schautafeln und archäologische Fundstücke vervollkommnen das lebendige Bild des Tempelbezirks und der römischen Götterwelt.

Forum und Basilika

Das Forum ist der interessanteste Baukomplex der Ausstellung: Hier sind die Grundmauern der Basilika zu sehen, dem damals wohl prachtvollsten Versammlungsraum der Stadt. Das Forumsgelände ist jederzeit frei zugänglich.

Die "Kleinen Thermen" sind eines der frühesten bekannten Beispiele antiker Badegebäude nördlich der Alpen. In einem Ausstellungsgebäude kann man die originalen Grundmauern, Böden, Heizkeller und Kanäle der einstigen Thermenanlage besichtigen. Ein großes Gesamtmodell der Thermenanlage sowie Schautafeln zeigen eindrucksvoll das antike und römische Badewesen.

Museumsshop und Café

Die Taberna am Tempelbezirk ist ein Museumsshop und ein kleines Café. Hier finden sich kleine römische Mitbringsel, Postkarten und Andenken oder man stärkt sich mit einem kleinen Imbiss und Getränken. Außerdem gibt es hier besondere Spezialitäten nach original römischem Rezept wie Honiglebkuchen oder Würzwein.


Besucherkommentare Archäologischer Park Cambodunum

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Archäologischer Park Cambodunum" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Archäologischer Park Cambodunum

Cambodunumweg 3 87435 Kempten Deutschland

Tel.: +49 831 2525369 Fax: +49 831 2525463

museen@kempten.de Homepage

  • Öffnungszeiten

    März - November: Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr

  • Eintrittspreis

    Erwachsene 4 EUR, Kinder (ab 10 Jahre) 2 EUR

Weitere Highlights Allgäu

Nebelhorn

Panoramaaussicht über 400 Gipfel Das Nebelhorn ist ...

Sebaldweg

Litera-Tour mit dem Sebaldweg Der Oberallgäuer Ferienort ...

Obermühle Säge

Es klappert die Mühle... Die historische Obermühle ...

Kartause Buxheim

Barocke Kostbarkeiten in der Kartause Buxheim In Buxheim ...

Freibergsee

Der 18 Hektar große Freibergsee ist der größte Allgäuer ...

Alle Highlights in Allgäu anzeigen