Sie sind hier:

Klettersteige im Kleinwalsertal

Hirschegg, Österreich

Karte wird geladen...

Abwechslungsreiche Touren im Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal ist ideal für Kletterer jeder Könnensstufe. Zahlreiche Klettersteige unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Längen locken jährlich tausende Kletterer in die Region. Der anspruchsvollste ist der 2-Länder-Sportklettersteig, der auf ca. 500 Metern senkrecht den Berg hinaufführt.

Mindelheimer Klettersteig

Dieser Klettersteig zählt zu den anspruchsvolleren Touren und darf als Klassiker der Kleinwalsertaler Klettersteige gesehen werden. Die gut gesicherten Wege durch schroffe atemberaubende Felsformationen führen über vier Gipfel – das Kemptner Köpfle und die drei Schafalpenköpfe.

Der seit 1975 geöffnete Mindelheimer Klettersteig ist Bindeglied zwischen zwei bis heute bewirtschafteten Hütten, der Fiderepasshütte und der Mindelheimer Hütte. Begehbar in beiden Richtungen, besticht die Wegführung durch einen hohen Anteil an Abschnitten, die direkt am Grat entlang führen.

Die als Brücke umfunktionierte Eisenleiter, über die man eine drei bis vier Meter breite Scharte überquert, ist das Wahrzeichen des Steigs. Die ständige Abwechslung zwischen entspannten Wegabschnitten und individuell herausfordernden Kletterpassagen macht den gesamten Klettersteig zu einem alpinen Abenteuer. Grandioses Panorama auf den Allgäuer Hauptkamm.

Bei einem Schwierigkeitsgrad B-C liegt die Kletterdauer bei 8 bis 10 Stunden.

2-Länder-Klettersteig

Seit 2007 suchen Bergsteiger und Kletterer auf diesem Steig ihre sportliche Herausforderung. Er führt anspruchsvolle Sportkletterer quer durch die Nordwand der Kanzelwand. Er ist kein Steig für Anfänger!

Über einen moderaten Einstieg gelangt man nach mehreren Querungen auf eine glatte Rampe, gefolgt von einer steilen Wandplatte, die ausgesprochen kräftezehrend ist. Nach einer Seilbrücke, erneuten Querungen und kleineren Aufschwüngen ist das Gipfelkreuz der Kanzelwand frei sichtbar.

Um den 2-Länder-Klettersteig mit Schwierigkeit C-D zu durchklettern, benötigt man 2 bis 3 Stunden.

Hindelanger Klettersteig

Plattenstück am Hindelanger Klettersteig © Kauk0r via Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Der Steig ist eine Gratüberschreitung mit ungesicherten Abschnitten und beginnt am Nebelhorngipfel. Er erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Etliche 100 Meter Drahtseil und einige Meter Leiter begleiten den Kletterer während dieser Tour. Einstiegslevel ist mindestens sportlicher Anfänger.

Wer sich für diesen Klettersteig mit Schwierigkeitsgrad B-C entscheidet, muss mit einer Gehzeit von 5 bis 6 Stunden rechnen.

Walsersteig

Dieser Erlebnis-Klettersteig befindet sich an der Kanzelwand. Er gilt als besonderes Familienabenteuer und kann mit Kindern ab 8 Jahren geklettert werden. Er ist geeignet für sportliche Anfänger mit einer Kletterausrüstung und setzt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus.

Trotz der eher leichten Schwierigkeitsstufe B müssen für diesen Klettersteig 1 bis 2 Stunden eingeplant werden.

Kletterwald Söllereck

Ein Kletterwald für die ganze Familie: Spielerisch erlernen Kinder und Erwachsene auf eigenen Parcours Herausforderungen im Felsen zu bestehen. Deutschlands höchstgelegener Kletterwald liegt direkt beim Berghaus Schönblick.

Anzeige