Sie sind hier:

Kloster Sankt Mang

Allgäu, Deutschland

Karte wird geladen...

Kontakt

Stadt FüssenLechhalde 387629 FüssenDeutschlandTel.: +49 8362 9030kultur@fuessen.dehttps://www.stadt-fuessen.de/4684.html

Eintrittspreise

Stadtmuseum: Erwachsene 6 EUR, Kinder 4 EUR

Öffnungszeiten

April bis Oktober, Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr

Prachtvolle Barockanlage

Das Benediktinerkloster St. Mang in Füssen ist eine eindrucksvolle Barockanlage, deren Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht. Der Mönch Magnus gründete im Jahre 748 genau an diesem Ort eine kleine Mönchszelle. Nachdem immer mehr Mönche den Weg hierher fanden entstand Jahrhunderte später das barocke Benediktinerkloster St. Mang.

Neben dem imposanten Äußeren der prachtvolle Klosteranlage lassen auch auch die üppig dekorierten Innenräume den früheren Reichtum des Benedektinerstifts erahnen. Besonders schön sind die imposante Bibliothek und der Fürstensaal, die ein Beispiel für die überschäumende Dekorationslust und Farbenpracht des bayerischen Barock darstellen.

Rathaus & Museum

Das Kloster St. Mang beherbergt im Nordflügel das Rathaus von Füssen. Im Südflügel befindet sich das Museum der Stadt Füssen, in dem neben der Geschichte des Klosters und der Stadtgeschichte von Füssen auch zahlreichen Kunstwerken von der Romanik bis zum Rokoko ausgestellt sind. Auch eine der europaweit schönsten Sammlungen historischer Lauten und Geigen wird hier gezeigt, was auf die Bedeutung Füssens als Wiege des europäischen Lauten- und Geigenbaus zurückgeht.

Anzeige