Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Leutaschklamm Mittenwald

Landschaften in Mittenwald

Bild Leutaschklamm Mittenwald
Blick in die Leutaschklamm in Mittenwald © Tourist-Information Mittenwald

Die Leutaschklamm ist eine 1.640 m lange Klamm bei Mittenwald, die auf der Grenze zwischen Bayern und Österreich liegt und zu den längsten erschlossenen Klammen der deutschen Kalkalpen gehört.

Über Millionen von Jahren hat sich die Leutascher Ache ihren Weg durch den Felsen gebahnt. Bis zu 75 m hoch ragen die Felswände der Leutaschklamm über dem tosenden Wasser am Klammboden.

Bereits 1880 wurde die Leutaschklamm teilweise erschlossen. Die Erschließung der "alten" Klamm war aber nur bis zu dem 23 m hohen Wasserfall möglich. Zu diesem Zeitpunkt war die Leutaschklamm die erste erschlossene Klamm in den deutschen Alpen.

Ab 2003 wurde mit der Erschließung der kompletten Klamm begonnen. Im Jahre 2006 wurde die Klamm dann auch oberhalb des Wasserfalls für Touristen eröffnet. Über eine Länge von 970 m kann man über Brücken und Steige in luftiger Höhe die Klamm erkunden.

Drei Wege durch die Klamm

Über drei Pfade können die Besucher die Klamm erkunden. Der älteste erschlossene Steig ist der Wasserfallsteig, der schon seit über 130 Jahren begehbar ist und mit seinen hölzernen Stegen das komplette Kontrastprogramm zu den neuen, modernen Konstruktionen darstellt, die den Rest der Leutaschklamm erschließen. Die hölzernen Stege führen knapp über dem Wasser rund 200 m tief in die Leutaschklamm und enden vor dem Wasserfall. Hier spürt man hautnah die Gewalt der Wassermassen, die nur wenige Meter unter den Füßen toben.

Der Koboldpfad beginnt am Einstieg zum Wasserfallsteig und informiert an 40 Infopunkten auf unterhaltsame und kindgerechte Weise über die Entstehung der Klamm, über Mythen, Geologie und die Flora und Fauna der Umgebung.

Ein Pfad in der Leutascher Geisterklamm
Leutascher Geisterklamm / © Tourist-Information Mittenwald

Der dritte Pfad ist der Klammgeistweg, der noch tiefer in die Leutaschklamm führt und somit besonders viele Eindrücke über die Klamm ermöglicht. Dieser Weg ist rund drei Kilometer lang und verläuft dabei etwa 850 m direkt durch die Leutaschklamm. Er lässt sich entweder einzeln begehen oder als Erweiterung des Koboldpfades. Unterwegs erfährt man Interessantes über den Klammgeist, der der Sage nach tief unten in der Klamm hausen soll.

Weitere Informationen

Die Klamm ist ganzjährig geöffnet und wird nur bei starken Schneefällen oder Lawinengefahr gesperrt. Die Begehung des Koboldpfads und des Klammgeistwegs ist kostenlos, nur der Wasserfallsteig kostet Eintritt. Die Stege sind für Kinderwägen, Hunde und Fahrräder nicht geeignet.


Besucherkommentare Leutaschklamm Mittenwald

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Leutaschklamm Mittenwald" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Tourist-Information Mittenwald

Dammkarstraße 3 82481 Mittenwald Deutschland

Tel.: +49 8823 33981 Fax: +49 8823 2701

touristinfo@markt-mittenwald.de Homepage

  • Eintrittspreis

    Wasserfallsteig: Erwachsene 2 EUR, Kinder 1 EUR. Alle anderen Wege sind frei begehbar.

Weitere Highlights Zugspitz Region

Murnauer Moos

Dieses einzigartige Naturschutzgebiet befindet sich ...

Lautersee

Idyllisch gelegener Bergsee Der Lautersee liegt westlich ...

Kuhflucht Wasserfall

Einer der imposantesten Wasserfälle Deutschlands Die ...

Zugspitzbad Grainau

Das Zugspitzbad in Grainau bietet Sommer wie Winter ...

Eibsee

Urlaubsgenuss am Eibsee Wandern, Boot fahren oder ...

Alle Highlights in Zugspitz Region anzeigen