Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Minoritenkirche Krems

Religiöse Stätten in Krems an der Donau

Bild Minoritenkirche Krems
Kirchenschiff © Herta Hurnaus

Die Minoritenkirche ist eine der ältesten Bettelordenskirchen nördlich der Alpen und wurde in den 1990er Jahren zum Kunstraum umgewandelt.

Geschichte der Kirche

Die Kirche entstand im 14. Jahrhundert, aus dieser Zeit stammen auch die Wandmalereien, die heute noch in der Kirche zu bewundern sind. Am Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche säkularisiert und anschließend unter anderem als Salzdepot und Tabakwarenlager genutzt. Seit rund 20 Jahren dient die Kirche als Veranstaltungsort für kulturelle Events und Konzerten, wie dem Osterfestival Imago Dei, das jedes Jahr vor Ostern stattfindet.


Besucherkommentare Minoritenkirche Krems

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Minoritenkirche Krems" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ups ... Das hat leider nicht funktioniert. Wir kümmern uns sofort um das Problem. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Minoritenkirche in Krems-Stein

Minoritenplatz 4 3500 Krems-Stein Österreich

Tel.: +43 2732 908030 Fax: +43 2732 908031

office@noe-festival.at Homepage

Weitere Highlights Waldviertel

Ruine Hinterhaus

Die Ruine Hinterhaus, 1243 erstmals erwähnt, liegt ...

Golfclub Weitra

Der hügelige 18-Loch-Champion-Kurs ist eine Herausforderung ...

Stift Göttweig

Stift Göttweig grüßt schon aus der Ferne In der Marktgemeinde ...

Alle Highlights in Waldviertel anzeigen