Sie sind hier:

Moosles Zauberwald

Lermoos, Österreich

Karte wird geladen...

Moosles Zauberwald ist ein Erlebnis- und Spielpfad in der Tiroler Zugspitzarena, der für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren konzipiert wurde. Der 1.200 Meter lange Pfad besteht aus neun Stationen. Mit ansprechenden Zauberthemen und Mystik werden den Kindern Natur und Bergwelt nähergebracht. Die jungen Gäste von Lermoos werden zu Kreativität und Bewegung angeregt. Der Erlebnisweg Moosles Zauberwald ergänzt damit Moosles Forscherpfad. Beide Weganlagen sind frei zugänglich und können kostenfrei genutzt werden.

In Moosles Zauber- und Märchenreich aktiv die Natur erleben

Namensgeber der beiden Spielpfade ist das Lermooser Kindermaskottchen Moosle, ein lustiger Kobold. Moosle hockt als bunte Figur an einer Station, und er lacht die Gäste auch von vielen Wegweisern und Hinweistafeln schelmisch an.

Zu den Attraktionen der Pfade gehören naturnahe "Brettspiele" im Freien, ein Aussichtsturm, Balancier- und Barfußpfade sowie eine "tierische" Weitsprunganlage. Darin können die Kinder testen, ob sie so weit wie ein Frosch, Eichhörnchen, Fuchs oder sogar wie ein Reh springen können.

So macht auch Kindern das Wandern Spaß

Beide Pfade befinden sich an den Hängen des Grubigsteins. Sie sind vom Ortskern von Lermoos oder von der Mittelstation der Grubigsteinbahn auf 1.338 Metern Höhe auch mit Kindern in weniger als einer Stunde erreichbar. Einfach zu begehende Wald- und Wiesenwege führen dorthin.

Teils bieten sich Panoramablicke auf Zugspitze, auf den Gipfel des 2.340 Meter hohen Daniels sowie über den Tummebichl bis hinunter nach Ehrwald. Die Nutzung der mystischen Erlebnispfade ist kostenlos. Auf den rustikalen Holzmöbeln an den ansprechend und naturnah gestalteten Spielstationen können Familien eine Picknickpause einlegen.

Anzeige