Sie sind hier:

Museum im Gsotthaber Hof

Rottach-Egern, Deutschland

Karte wird geladen...

Kontakt

Museum im Gsotthaber Hof
Feldstraße 16
83700 Rottach-Egern
Deutschland
Tel.: +49 8022 704438
info@gäuwagerl.de
https://www.tegernsee.com/a-museum-im-gsotthaber-hof

Eintrittspreise

Erwachsene 3 EUR, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10-17 Uhr

Das Museum liegt am Rand von Rottach-Egern gleich neben den Tennisplätzen. Es befindet sich im liebevoll renovierten Gsotthaberhof.

Die Geschichte des Museums

Im Jahre 1960 wurde der Hof, der bis 1803 ein Lehen des Benediktinerklosters Tegernsee war, von der Gemeinde Rottach-Egern gekauft und später an den Pferdeliebhaber Thomas Böck verpachtet. Dieser sammelte alte Kutschen, Wägen und Schlitten, die schon damals fast alle älter als hundert Jahre waren. Dazu erwarb er Fuhrmannszubehör und alte Gerätschaften. 1999 kaufte die Gemeinde Rottach-Egern die Böck´sche Sammlung und richtete damit ein Kutschen-, Wagen- und Schlittenmuseum ein.

Die Ausstellung im Museum im Gsotthaber Hof

Auf einer Fläche von 700 m² präsentiert das Museum die Vergangenheit des Transportwesens: Vom einheimischen Gäuwagerl bis zur herrschaftlichen "Gouverness", vom bäuerlichen Tafelwagen bis zur prunkvollen historischen Landauer-Postreisekutsche von 1780 ist alles vertreten.

Die Besucher erhalten außerdem einen Eindruck von der Arbeit der Bauern und Holzknechte sowie der Almbewirtschaftung vor der Motorisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Auch andere alte, fast ausgestorbene Berufe wie Schmied, Sattler, Wagner oder Fuhrmann werden im Museum vorgestellt.

Auch für Kinder gibt es ein besonderes Highlight, das lebensgroße handgeschnitzte Oberländergespann.

Anzeige