Sie sind hier:

Wandern & Bergsport in Tegernsee - Schliersee

Karte wird geladen...

Wandern & Bergsport in Tegernsee - Schliersee

...

Wandern & Bergsport

Wendelstein-Männlein-Weg

Bayrischzell, Tegernsee - Schliersee

Der Wendelstein-Männlein-Weg ist ein Wanderweg für die ganze Familie und startet im Ortszentrum von Bayrischzell. Der vier Kilometer lange Rundwanderweg bietet viele Spielgelegenheiten und Aussichtspunkte. Für die Wanderung sollte man eine Zeit von rund 1,5 Stunden einplanen. Entlang des Weges stehen die Wendelstein-MännleinDer Naturwanderweg steht ganz im Zeichen der Wendelstein-Männlein: Überall finden Wanderer lebensgroße Wendelstein-Männlein-Figuren aus Holz, die den Weg weisen.Zusätzlich gibt es überall interessante Infotafeln, die mit Hilfe der Wendelstein-Männlein über die umliegende Flora und Fauna informieren.Das kann man auf dem Wendelstein-Männlein-Weg erlebenDer Themenweg startet im Kurpark Bayrischzell, wo bereits das erste Wendelstein-Männlein steht. Danach führt der Weg entlang des Larchbachs, wo es immer wieder interessante Spielmöglichkeiten direkt am Wasser gibt. Von hier aus gelangt man zur Kneippanlage Bergfeld und weiter bergauf bis zum Aussichtsturm "Parapluie", in dem man seine Brotzeit einnehmen kann.Danach geht es über den Totholzsteig bis zum Abenteuerspielplatz an der Grünen Gumpe, auf dem es unter anderem eine Naturwasserbahn gibt. Nach einem letzten Anstieg gelangen die Wanderer zum Bergcafé Siglhof in Hochkreuth, wo man einkehren kann.Der Rückweg verläuft vom Bergcafé durch den Schneeheide-Kiefern-Wald über die Wasserfallbrücke mit einem wunderschönen Panoramablick auf den Wasserfall bis zurück zum Kurpark Bayrischzell.
...

Wandern & Bergsport

Naturschauspiel Kreuth - Weißachau Erlebnisweg

Kreuth, Tegernsee - Schliersee

Das Naturschauspiel Kreuth ist ein Wassererlebnisweg und führt an beiden Seiten der Weißach entlang. Mit diesem Erlebnisweg möchte die Gemeinde Kreuth kleinen und großen Wanderern die Natur und das Landschaftsschutzgebiet Weißachau näher bringen.Wanderer treffen Kreuths Maskottchen auf dem WegDie Wanderer sind auf dem Wanderweg nicht ganz allein, denn an allen wichtigen Stationen wartet das Maskottchen der Gemeinde Kreuth - die junge Gämse Kreuthi. Kreuthi zeigt seine Lieblingsplätze und erklärt die umliegende Natur, Flora und Fauna an den 22 interaktiven Stationen.22 interaktive Stationen erwarten die Besucher An den 22 interaktiven Stationen gibt es allerhand zu entdecken, zu lernen und mit allen Sinnen zu erleben.Einige der Stationen bieten Sichtrohre, durch die man beispielsweise den Berg Leonhardstein sehen oder einen Ameisenhaufen untersuchen kann. An den Stationen Nr. 6 "Geheimnisvolle Welt der Wassertiere", Nr. 20 "Leben unter Wasser" und Nr. 7 "Blumen und Sträucher" erfährt man viel über die Tiere und Pflanzen in und an der Weißach.Weitere Highlights sind die Stationen "Auf in die Kulissen", an der Klettergerüste stehen und "Kunst an der Weißach", an der man selbst aus Naturmaterialien ein Kunstwerk basteln kann. Bei der Station "Ein süßer Duft" können junge und alte Spürnasen Pflanzen und Beeren am Geruch erkennen.Weitere Informationen zum Naturschauspiel KreuthDer Erlebnisweg führt auf beiden Seiten der Weißach entlang, die ersten Stationen liegen im Ortszentrum von Kreuth zwischen der Riedler- und der Pointer Brücke. Insgesamt ist der Weg rund 6 km lang und man sollte eine Gehzeit von 2,5 Stunden einplanen. Öffentliche Parkplätze gibt es am Mühlauerweg in Kreuth-Riedlern und am Wertstoffhof Kreuth, außerdem kann man entlang der Wallbergstraße parken.

Anzeige

Schön- und Schlechtwetter-Tipps für den Ausflug: Tegernsee - Schliersee

Anzeige