Sie sind hier:

Museum im Alten Schloss in Altensteig

Altensteig, Deutschland

Karte wird geladen...

Kontakt

Museum im Alten Schloss
Kirchstraße 11
72213 Altensteig
Deutschland
Tel.: +49 (0) 7453 1360
info@altensteig.de
http://www.altensteig.de/ceasy/modules/cms/main.php5?cPageId=62

Eintrittspreise

Erw. 1,50 EUR; Kinder und Schüler frei

Öffnungszeiten

Mittwoch 14-16 Uhr; Sonntag 14-17 Uhr

Entdecken Sie das Altensteiger Schloss und seine Schätze

Malerisch liegt das wunderschöne Schloss hoch über der Stadt Altensteig und lockt schon von weitem, Besucher dieser Gegend, es zu entdecken und zu besichtigen.

Die mittelalterliche Anlage mit seinen beiden Rundtürmen, die von den Einheimischen liebevoll ‘Himmel und Hölle‘ genannt werden, beherbergt heute ein Museum. Besonders beliebte Events, auf dem Schloss, sind die alljährlich stattfindenden Sonderaustellungen, wie die Weihnachts- und Osterausstellung und die im jährlichen Wechsel stattfindenden Feste: "Historischer Handwerkerhof" und das "Altensteiger Gauklertreffen". Das Amphitheater des Schlossgartens bietet eine hervorragende Kulisse für viele kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Theater oder auch Filmvorführungen.

Museum im Alten Schloss in Altensteig

Das Museum präsentiert auf vier Geschossen Informationen zur Siedlungsgeschichte der Region, zeigt archäologische Funde aus dem Nagoldtal und Exponate zum Bürger- und Marktrecht. In der Ausstellung zur Stadtgeschichte verdeutlicht ein Modell der Altstadt deren Lage und Größe um 1740 und von dem maßstabsgetreuen Modell der zwischen Altensteig und Nagold verlaufenden historischen Schmalspurbahn "Altensteigerle" werden nicht nur Modellbahnfreunde begeistert sein. Im Rittersaal, in dem die Vögte früher ihre Amtsgeschäfte ausübten, erfährt man heute vieles über die Herrschaft Altensteigs sowie die Herren der Burg und im dritten Geschoss des Museums findet sich eine rekonstruierte Küche, Örn, Herrenkammer und Kemenate. Der wohlerhaltene spätgotische Holzeinbau mit seinen Schnitzereien, eine Seltenheit, kommt auf diesem Stockwerk besonders zur Geltung. Außerordentlich interessant ist auch eine Ausstellung zu typischen Berufen des Nordschwarzwaldes, wie das Handwerk der Gerberei, Schuhmacherei und Sattlerei, sowie des Zimmermanns und des Wagners und eine Schindelmacherwerkstatt. Eine Vorstellung von der schweren Arbeit eines Flößers erhält der Besucher in der maßstabgetreuen Nachbildung der Monhardter Wasserstube.

Anzeige