Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Römerbad Marktoberdorf

Museen in Marktoberdorf

Bild Römerbad Marktoberdorf
Blick in das Ausstellungsgebäude des Römerbads Marktoberdorf © Stadt Marktoberdorf

Römisches Leben in Marktoberdorf

Schon vor über 2.000 Jahren siedelten die Römer in der damaligen Provinz Raetia im nördlichen Alpenvorland, zu der auch das heutige Südbayern gehörte. Im Marktoberdorfer Ortsteil Kohlhunden zeugt die am Ortsrand gelegene Ausgrabungsstätte Römerbad anschaulich von der römischen Besiedelung der Gegend. Mitten im Landkreis Ostallgäu liegt der ausgeschilderte Ausgrabungsort gut 3 km südlich der Stadtmitte.

Wanderrunde auf den Spuren der Römer rund ums Badehaus

Das Römerbad, dessen Grundmauern außergewöhnlich gut erhalten sind, ist Teil eines Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. unter Kaiser Hadrian errichteten römischen Gutshofs. Weitere Teile der nur gut 100 Jahre lang genutzten Anlage, darunter das Haupthaus und die Wirtschaftsgebäude, warten noch auf ihre Ausgrabung.

Über den Mauerresten des römischen Badehauses wurde ein rundum verglaster Schutzbau errichtet, der gleichzeitig als Ausstellungsraum dient. Innerhalb des Glasbaus sind auch zahlreiche Fundstücke und Erklärungen gut von außen sicht- und lesbar platziert.

Zu den ausgestellten archäologischen Fundstücken zählen siedlungsgeschichtlich wichtige Gefäße und die Replik eines fast unbeschädigt erhaltenen Opfergeschirrs mit eingeritzten Inschriften. Auch Kuhglocken und ein Mühlespiel aus der Römerzeit werden gezeigt.

Im Jahr 2011 wurde direkt neben dem Ausstellungsbau ein Turm in Anlehnung an römische Wachtürme und Getreidespeicher errichtet. Er bietet Besuchern einen Rundumblick über die gesamte Villa Rustica.

Am benachbarten Kuhstallweiher, der mit seinem warmen Moorwasser bereits von den Römern als Badesee und zur Fischzucht genutzt wurde, beginnt der etwa 4 km lange Lehr- und Erlebnispfad Terra Nostra für Erwachsene bzw. der streckengleiche Klobunzele-Weg, benannt nach dem gleichnamigen Maskottchen, für Kinder. An elf Stationen erfahren große und kleine Wanderer Wissenswertes zu den Römern, zur Geologie und Botanik.

Römische Feste im Legionärszelt

Alljährlich lädt der Förderverein zu einem römischen Sommerfest und einem Kräutertag am Römerbad ein. Bei römischen kulinarischen Spezialitäten im Legionärszelt, Kräuterwanderungen und der Vorführung alter Handwerkskünste wie Filzen und Wollflechten wird die Antike lebendig.

Kleine Archäologen wetteifern bei den Ausgrabungen in der Buddelecke und der Suche nach dem Goldenen Krug. Umgeben von den Weinstöcken im Garten des Römerbads, klingt die Saison traditionell bei einem römischen Weinfest aus.


Besucherkommentare Römerbad Marktoberdorf

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Römerbad Marktoberdorf" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ups ... Das hat leider nicht funktioniert. Wir kümmern uns sofort um das Problem. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Touristikbüro der Stadt Marktoberdorf

Richard-Wengenmeier-Platz 1 87616 Marktoberdorf Deutschland

Tel.: +49 8342 400845 Fax: +49 8342 400865

touristik@marktoberdorf.de Homepage

  • Öffnungszeiten

    Die Anlage ist frei zugänglich

  • Eintrittspreis

    Der Eintritt ist kostenlos

Weitere Highlights Allgäu

St. Lorenz Basilika

Auf einer Anhöhe am Stiftsplatz in Kempten steht die ...

Forggensee

DER Stausee im Königswinkel Der Forggensee gehört ...

Skywalk Allgäu

Der Skywalk Allgäu ist ein Naturerlebnispark in Scheidegg ...

Hohes Schloss

Romantisch thront das Hohe Schloss Füssen über der ...

Skimuseum Fischen

Mitten in der Allgäuer Gemeinde Fischen befindet sich ...

Alle Highlights in Allgäu anzeigen