Sie sind hier:

Schnanner Klamm

Schnann am Arlberg, Österreich

Karte wird geladen...

Im Norden von Schnann erhebt sich das Naturdenkmal die Schnanner Klamm. Die Klamm ist - vor allem im Sommerhalbjahr - ein ideales Ausflugsziel für Wanderer und Kletterer.

Die Geschichte der Schnanner Klamm

Über mehrere Jahrtausende hinweg wurde die Schnanner Klamm durch einen Wildbach ausgewaschen. Vor allem im Winter bietet die Klamm dem Dorf Schnann Schutz vor Staublawinen, die sonst den Ort überrollen würden.

Immer wieder wurde die Klamm in der Vergangenheit Opfer von Murenabgängen, die teils jahrelange Arbeiten nach sich zogen. Zuletzt gab es 2018 ein großes Murenereignis, seit Juni 2021 ist die Klamm wieder für Besucher zugänglich.

Ein Paradies für Wanderer

Heute ist die Schnanner Klamm ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Wanderer in der Region Arlberg. Der Weg führt durch die enge Schlucht, vorbei an hohen Felswänden und Wasserfällen. Die Wanderstrecke verläuft durch die Klamm. Die Route führt teilweise über Brücken, Stegen und Stiegen.

Ideal zum Klettern

Nicht nur Naturliebhaber, auch Sportbegeisterte statten der Schnanner Klamm gerne einen Besuch ab. In der Schnann befindet sich ein Klettergarten mit insgesamt 42 Routen. Der Kletterpark ist sehr gut geeignet für Familien und Anfänger. Der Schwierigkeitsgrad bei den einzelnen Routen liegt zwischen 3 und 9. Doch auch Könner kommen in der Klamm voll auf ihre Kosten: Das Kalkgestein erfordert oft technisch anspruchsvolle Platten- und steile Wand- und Leistenkletterei.

Anzeige