Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Sebastian-Kneipp-Museum

Museen in Bad Wörishofen

Bild Sebastian-Kneipp-Museum
Außenansicht des Sebastian-Kneipp-Museums in Bad Wörishofen © Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Das Leben von Sebastian Kneipp

In den historischen Räumlichkeiten des ehemaligen Klosters der Dominikanerinnen in Bad Wörishofen befindet sich das sehenswerte Sebastian-Kneipp-Museum.

Sebastian Kneipp wurde 1821 in Stephansried bei Ottobeuren geboren und 1852 in Augsburg zum Priester geweiht. Im Jahre 1855 trat er seine neue Stelle als Beichtvater am Dominikanerinnenkloster in Bad Wörishofen an. Als Kneipp 1897 im Alter von 76 Jahren stirbt, hinterlässt er drei Kliniken, eine einzigartige Naturheilmethode und wird durch seine Taten und Ideen zur Legende.

Die Ausstellung

Ein Ausstellungsraum im Sebastian-Kneipp-Museum in Bad Wörishofen
Ausstellungsraum im Sebastian-Kneipp-Museum in Bad Wörishofen © Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Das Kneippmuseum Bad Wörishofen existiert seit dem 27. Juni 1986. Im Ostflügel des Klosters wird heute das Leben und Wirken Sebastian Kneipps dokumentiert.

Es zeigt eindrucksvoll, wie der Pfarrer Kneipp lebte, seine Erfolge als „Wasserdoktor“ und Entstehung der 5 Säulen der Kneipp- Lehre. Ebenso wird die Entwicklung der Kurstadt Bad Wörishofen dargestellt. Im dem Museum befinden sich etwa 3.200 Museumsstücke, von denen an die 2.000 Objekte in der Ausstellung gezeigt werden.


Besucherkommentare Sebastian-Kneipp-Museum

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Sebastian-Kneipp-Museum" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Kneipp -Museum Bad Wörishofen

Klosterhof 1 86825 Bad Wörishofen Deutschland

Tel.: +49 8247 395613 Fax: +49 8247 395854

kneippmuseum@bad-woerishofen.de Homepage

  • Öffnungszeiten

    Februar bis Mitte November: Dienstag bis Sonntag 15-18 Uhr, zusätzlich Mittwoch 10-12 Uhr

  • Eintrittspreis

    Erwachsene: 3,- EUR, Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre: 1,50 EUR, Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben freien Eintritt

Weitere Highlights Allgäu

Kartause Buxheim

Barocke Kostbarkeiten in der Kartause Buxheim In Buxheim ...

Burg Eisenberg

Die Burgruine Eisenberg thront auf einem 1.055 Meter ...

St. Blasius-Kirche

Die spätgotische Kirche St. Blasius , gelegen in der ...

Hohes Schloss

Romantisch thront das Hohe Schloss Füssen über der ...

St. Lorenz Basilika

Auf einer Anhöhe am Stiftsplatz in Kempten steht die ...

Alle Highlights in Allgäu anzeigen