Sie sind hier:

Sonnenuhren von Monclassico

Monclassico, Italien

Karte wird geladen...

Gemälde mit Zeitansage

Die Sonnenuhren von Monclassico und Presson sind überregional bekannt und ziehen jährlich zahlreiche Besucher an. Sie sind in Form von Gemälden an Häuserfassaden und Objekten der beiden Ortschaften angebracht. Derzeit zählen die Gemeinden bereits über 50 Sonnenuhren.

Funktionsweise der Sonnenuhren

Eine Sonnenuhr besteht aus einem Viertelkreis mit Linien und einem Schattenstab. Die Linien stellen die Uhrzeit des Tages dar. Im Laufe des Tages fällt die Sonne auf den Schattenstab oberhalb des Viertelkreises und sein Schatten fällt dabei auf die Stundenlinien. Dadurch ist, bei Sonnenschein, die aktuelle Uhrzeit ablesbar.

Motive der Sonnenuhren

Bei den Motiven sind den Künstlern keinerlei Grenzen gesetzt. Sie gestalten die Sonnenuhren nach ihren Vorstellungen und denen der Hausbesitzer. Dabei stellen sie die Dorfgeschichte oder die Hausbewohner dar. Sie zeigen aber auch profane Figuren oder die Wappen Adliger der Region.

Die Künstler der Sonnenuhren

Unter den Malern sind nationale wie internationale Künstler vertreten. Um die Tradition aufrechtzuerhalten, lädt der Verein "Le Meridiane" jedes Jahr im Juli Künstler dazu ein, eine Sonnenuhr zu gestalten. So kommen jährlich fünf neue Uhren dazu. Die Herausforderung besteht insbesondere darin, die Häuser ausreichend zu vermessen, damit am Ende auch die Zeit richtig angezeigt wird.

Anzeige