Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

St. Ursen in Solothurn

Bauwerke in Solothurn

Die symbolische Zahl 11 bestimmt den ganzen Kirchenbau: Diese Zahl hat für Solothurn eine wichtige Bedeutung, denn der Kanton trat als 11. Stand der Eidgenossenschaft bei. So besaß die Kirche elf Altäre und elf Glocken, die Sitzgelegenheiten waren zu elf Bänken gegliedert und auch Chorherren und Kapläne gab es jeweils elf. 1763 begann Architekt Gaetano Matteo Pisoni mit den Bauarbeiten der späteren Kathedrale. Zwei Brunnen rahmen die monumentale Freitreppe ein. Darüber erhebt sich die repräsentative und klar gegliederte Schaufassade.


Besucherkommentare St. Ursen in Solothurn

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "St. Ursen in Solothurn" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Hauptgasse 4500 Solothurn

Tel.: +41 326221991

Homepage

  • Öffnungszeiten

    Mo-Sa 9:30-12,13:30-17:30;So 13-17:30 Uhr

  • Eintrittspreis

    Eintritt frei