Sie sind hier:

Tempio Voltiano

Como, Italien

Karte wird geladen...

Kontakt

Tempio Voltiano
Viale Guglielmo Marconi 1
22100 Como

Tel.: 0039 031 574705

Eintrittspreise

3 EUR

Öffnungszeiten

Di-So 10-12 und 14-16 Uhr

Im Jahr 1927 wurde der neoklassizistische Tempel am Ufer des Comer Sees erbaut. Entworfen wurde das Mausoleum von Federico Frigerio zum 100. Todestag von Alessandro Volta.

Der Erfinder der Batterie

Alessandro Guiseppe Antonio Anastasio Graf von Volta ist ein Kind der Stadt Como. Der Physiker wurde 1745 in Como geboren und verstarb auch dort im Jahr 1827. Im Jahr 1800 erfand er die "Voltasche Säule", die erste funktionierende Batterie der Welt.

Volta gilt als der Begründer des Zeitalters der Elektrizität sowie der Elektrizitätslehre. Im 19. Jahrhundert wurde dann die Maßeinheit für elektrische Spannung international mit dem Begriff "Volt" nach ihm benannt.

Außerdem brachte Volta von einer seiner zahlreichen Reisen die Kartoffel aus Savoyen mit, die fortan den Speiseplan der Lombardei bereicherte,

Das Museum

Im Jahr 1928 wurde der Tempel als Musem eingeweiht. Der Tempel besteht aus einer runden Halle mit ca. 12 Metern Durchmesser, der von einer großen Kuppel gekrönt wird. Im Gebäude selbst liegen überall Marmorplatten aus, die von vielen internationalen Universitäten im Gedenken an Volta gestiftet wurden.

In insgesamt 16 Vitrinen liegen über 234 Exponate, die chronologisch sortiert sind. Auch die erste Batterie der Welt ist hier ausgestellt.

Neben seiner Arbeit als Physiker und Forscher war Volta auch Professor und Politiker. Neben den Exponaten gibt es auch zahlreiche zeitgenössische Bilder und Veröffentlichungen Voltas anzuschauen.

Volta-Rundgang

Der Tempio Voltiano ist eines der meistbesuchten Museen der Stadt Como. Es war sogar zusammen mit dem Anlitz Voltas auf dem ehemaligen 10.000-Lire-Schein zu sehen.

Das Volta-Museum ist Teil des Volta-Rundgangs, den man durch Como unternehmen kann. Auf dem Rundgang kann man sein Geburtshaus in der Via Alessandro Volta 62 und seine Taufstätte in der Chiesa di San Donnino auf der Piazza Volta besuchen. Neben dem Tempio Voltiano können Interessierte auch den Turm Torre Gattoni sehen, in dem er seine Experimente durchgeführt hat.

Anzeige