Sie sind hier:

Walmendingerhorn

Kleinwalsertal, Österreich

Karte wird geladen...

Der Berg der Sinne

So wird das Walmendingerhorn westlich von Mittelberg im Kleinwalsertal auch genannt. Der 1.990 m hohe Berg belohnt die Besucher mit grandiosen Aussichten und einem Blütenmeer im Frühling. Direkt an der Bergstation gibt es eine Aussichtsplattform, zu der ein Panoramaaufzug aus Glas führt.

Den Berg erleben

Am Besten erkundet man das Walmendingerhorn allerdings auf einem der acht ausgeschilddertern Wanderwege. Je nach Kondition und Können gibt es Wege in allen Schwierigkeitsstufen und Längen: von Spaziergängen mit einer halben Stunde bis hin zu Wanderungen von einem halben Tag ist alles dabei. Auf den abwechslungsreichen Touren gibt es allerhand zu sehen, zu hören und zu riechen.

Blumen in Hülle und Fülle

Wer Blumen liebt, ist auf dem Alpenblumenlehrpfad genau richtig. Auf dem 30minütigen Weg zum Gipfelkreuz führt der Weg an über 130 unterschiedlichen Pflanzen und Blumen vorbei, die alle mit einer kleinen Beschreibungstafel versehen sind.

Gipfelblick © Björn Mennrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

Gipfel mit Bergpanorama

Am Gipfel des Walmendingerhorns angekommen, eröffnet sich ein unbeschreiblicher Ausblick über die Region. Von hier aus kann man den Blick über den Hohen Ifen, das Gottesacker-Plateau, den Elfer und den Zwölfer streifen lassen. Bei gutem Wetter kann man sogar den Widderstein am Ende des Kleinwalsertals sehen.

Anzeige