Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Wildbeobachtung / Weissensee - Bodenalm

Landschaften in Weissensee

Bild Wildbeobachtung / Weissensee - Bodenalm
Wildbeobachtung Weissensee © Respect to Wildlife

Wo sich Luchs und Bär guten Tag sagen

Im Gebirge oberhalb vom Weissensee kann man inzwischen wieder auf Bären treffen. Meist kommen sie "zu Besuch" aus Slowenien. Sehen wird man die scheuen Tiere während des Tages äußerst selten. Immerhin: Bei den eintägigen "Lebensraum- Begehungen" mit dem Wildtier-Verhaltensforscher Hans Peter Sorger und seiner Assistentin Manuela Siller in den Gailtaler Alpen rund um den Weissensee kreuzen die jeweils fünf Teilnehmer zweimal einen Bären-Wechsel mit Fressspuren und kommen damit den Raubtieren schon um einiges näher. Luchse sind hier schon öfter zu sehen - am ehesten auf der Sonnenseite der Berge, weil sie es gerne warm mögen.

Beim Vogelzug im Herbst können Tausende Bussarde beobachtet werden - Profi-Ferngläser mit 60-facher Vergrößerung helfen dabei. Bei einer solchen Wanderung kann man vieles lernen, etwa über die keimtötende Wirkung von Baumharzen für allerlei Kleingetier. Selbst Ameisenhaufen bergen Überraschungen: Sie weisen ihre größte Nest-Ausdehnung immer Richtung Süden auf - so helfen sie dem Menschen, sich nach Himmelsrichtungen zu orientieren. Die Gäste werden zur Wildbeobachtung von ihren Quartieren abgeholt und mit geländegängigen Fahrzeugen bis zu 20 km in die "Wildnis" entführt - von dort wird dann losgewandert.


Besucherkommentare Wildbeobachtung / Weissensee - Bodenalm

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Wildbeobachtung / Weissensee - Bodenalm" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Respect to Wildlife

Oberdorf 85/4 9762 Weissensee

Tel.: +43 4713 2585

info@respect-to-wildlife.at Homepage

  • Öffnungszeiten

    Juni - September; je nach Witterung

  • Eintrittspreis

    EUR 50,- / 11 Std. Tour inkl. Transfers