Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Wurzacher Ried

Landschaften in Bad Wurzach

Bild Wurzacher Ried
Blick auf einen See im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried © Stadt Bad Wurzach im Allgäu

Erlebniss Naturschutzgebiet

Im baden-württembergischen Oberschwaben dehnt sich nördlich von Bad Wurzach auf 17 km² das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried aus, eines der bedeutendsten Moorgebiete Süddeutschlands.

Das zum Landkreis Ravensburg gehörende Refugium für bedrohte Pflanzen- und Tierarten ist mit dem Auto über die B465 und mit der Bahn bis Bad Wurzach gut zu erreichen. Unmittelbar am Stadtrand beginnt die vor 200.000 Jahren von Gletschern geschaffene Riedfläche mit Hoch- und Niedermoorgebieten, Moorwald und Streuwiesen.

Torfstechertouren, Entdeckerpfade und Moormystik

Vom Naturschutzzentrum im Ortskern mit seiner auch für Kinder faszinierenden, multimedialen Erlebnisausstellung MOOR EXTREM führt ein ausgedehntes Wegenetz über schmale Pfade und Bohlenwege durch das Wurzacher Ried.

An zwölf Informationsstationen führt der 1,5 km lange Torflehrpfad in das Leben der Torfstecher ein. Speziell für kleine Entdecker bietet das Naturschutzzentrum abwechslungsreiche Familienführungen an.

Botanische und naturkundliche Wanderangebote sind abgestimmt auf die verschiedenen Jahreszeiten. Im späten Frühjahr faszinieren Libellen und Schmetterlinge die Wanderer und Radfahrer, im Spätsommer ist das blühende Heidekraut besonders reizvoll. In den Abendstunden und bei Nebel legt sich eine geheimnisvolle, mystische Stimmung über das bizarr schöne Moor.

Ausgeschilderte Radstrecken führen Fahrradfahrer durch die Naturlandschaft. Die Grabener Höhe belohnt mit einem weiten Panoramablick.

Torfwerks-Hockete und eine Fahrt mit dem Torfbähnle

Jedes Jahr am ersten Sonntag im August lädt der Kulturverein Wurzen zur Torfwerks-Hockete im alten Zeiler Torfwerk ein, in dem heute das Oberschwäbische Torfmuseum über den rund 100-jährigen Torfabbau im Ried informiert. Für das leibliche Wohl ist mit herzhaftem Torfstecheressen sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Im Sommerhalbjahr verkehrt ab dem Museum das Torfbähnle, eine früher zum Torfabbau eingesetzte Schmalspurbahn. Auf der 50-minütigen Runde durch das einstige Torfabbaugebiet gibt es mit ehemaligen Torfwerken, Torfstichen und Verladeeinrichtungen auch für Kinder Spannendes zu entdecken. Wenn beim Wenden auf der Drehscheibe alle mit anpacken, fühlen sich die kleinen Fahrgäste wie echte Torfstecher. Lebendiges Brauchtum vermittelt ein Sensenmäh-Kurs im Naturschutzzentrum.


Besucherkommentare Wurzacher Ried

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Wurzacher Ried" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Naturschutzzentrum Bad Wurzach

Rosengarten 1 88410 Bad Wurzach Deutschland

Tel.: +49 7564 302190 Fax: +49 7564 3023190

naturschutzzentrum@wurzacher-ried.de Homepage

  • Eintrittspreis

    Der Eintritt ist kostenlos

Weitere Highlights Allgäu

Wandern am Fellhorn

Unterwegs in der 2-Länder-Wanderregion Das Fellhorn ...

Heilbronner Weg

Einer der schönsten Hochgebirgspfade der deutschen ...

Sportwelt Ottobeuren

Let´s PLAY in der Sportwelt Ottobeuren Die Sportwelt ...

Nebelhorn

Panoramaaussicht über 400 Gipfel Das Nebelhorn ist ...

Ofterschwanger Horn

Bergparadies am Ofterschwanger Horn Der Hausberg von ...

Alle Highlights in Allgäu anzeigen