Freiburg, Schweiz

Liegt auf:587 m

Einwohner:38829

Wetter für Freiburg, heute (26.05.2024)
Prognose: Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
...
Früh - 06:00

10°C0%

...
Mittag - 12:00

19°C5%

...
Abends - 18:00

19°C25%

...
Spät - 24:00

13°C50%

Mittelalterstadt Freiburg

Freiburg im Uechtland ist Kantonshauptstadt in der Westschweiz. Die Stadt über der Saane wurde im Jahre 1157 gegründet und verfügt heute über rund 39.000 Einwohner. Sie liegt auf einem Felsvorsprung und wird von drei Seiten von der Saane umflossen. Überregional bekannt ist die Stadt durch ihre mittelalterliche Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Ein herausragendes Merkmal ist zudem die Zweisprachigkeit. Neben Französisch ist Deutsch seit einigen Jahren wieder anerkannte Amtssprache.

Stadtbild von Freiburg

Die Stadt befindet sich auf einem Plateau oberhalb der Saane auf einer im Mittelalter strategisch wichtigen Lage. Beiderseits des Flusses liegen heute die Neustadt (Neuveville) und das Auquartier. Freiburg besitzt die größte historische Altstadt der Schweiz und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Tagestouristen. Bereits im Mittelalter erlangte Freiburg große Bedeutung als Handelsstadt. Noch heute ist die Stadt ein Verkehrsknotenpunkt. Das Stadbild ist von einer dichten Bebauung und einer relativen Enge sowie vielen repräsentativen Bauten geprägt. Freiburg ist zudem Universitätsstadt mit multikulturellem Flair.

Sehenswürdigkeiten

Über 200 gotische Hausfassaden zieren die historische Altstadt und bezaubern mit ihrem unvergleichlichen Charme. Kleine Läden, gemütliche Cafés, Boutiquen, Galerien und Restaurants laden außerdem zum Bummeln und zur Einkehr ein. Mittelpunkt der historischen Stadt ist die Kathedrale St. Nikolaus (Saint Nicolas). Vom 74 Meter hohen Turm hat man einen weiten Rundumblick. An der frühbarocken, italienisch anmutenden Loretto-Kappelle befindet sich ein weiterer grandioser Aussichtspunkt. Sehenswert sind auch die vielen alten Brunnen, das L'Hotel de Ville (ehemaliges Rathaus) sowie die schöne alte Bernbrücke über der Saane. Zu den Höhepunkten der Stadt zählt außerdem die Standseilbahn Funiculaire de Fribourg, welche seit 1899 die Unterstadt mit der Oberstadt verbindet.

Kulturelle Angebote und Veranstaltungen

In Fribourg paart sich Tradition mit Moderne. In einem alten Straßenbahndepot ist das Espace Jean Tinguely et Niki de Saint Phalle Museum untergebracht. Hier werden die Werke des berühmten Bildhauers und seiner Frau gezeigt. In der Stadt sind außerdem auf dem Skulpturenweg deren Werke zu bewundern sowie der Jean Tinguely-Brunnen zu sehen. Einen Besuch wert ist ebenfalls die Fri Art Kunsthalle und das Naturhistorische Museum, neben vielen weiteren Museen der Stadt. Regelmäßige kulturelle Veranstaltungen im Jahreslauf sind die Orgelkonzerte und das Folkloretreffen im Sommer. Ein Geheimtipp für Veranstaltungen ist auch das Port du Fribourg am Ufer der Saane. Der Höhepunkt des Jahres ist jedoch für viele der Murtenlauf an jedem ersten Sonntag im Oktober. Dieser Volkslauf mit vielen tausend Teilnehmern findet zum Gedenken an die Schlacht von Murten statt und führt über 17 Kilometer von Murten nach Freiburg/Fribourg.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Ferienregionen zum Ort Freiburg

...
Freiburg

Freiburg Region, Schweiz

Ausflugsmöglichkeiten:

Freiburg im Winter

Angebote Freiburg

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Sehenswürdigkeiten

Musée d‘histoire naturelle

Freiburg, Freiburg

Dem Gesang der Buckelwale kann der Besucher hier ebenso lauschen wie dem Gezwitscher einheimischer Vogelarten. Das Musée d‘histoire naturelle zeigt innerhalb verschiedenster Themenkreise die Entwicklung des Lebens auf unserem Planeten während der letzten 540 Millionen Jahre auf. Die ungewöhnlichsten Ausstellungsobjekte sind sicherlich eine 30 Millionen Jahre alte, versteinerte Seekuh sowie zwei im Kanton Freiburg gefallene Meteoriten.

Sehenswürdigkeiten

Cathédrale de Saint-Nicolas

Freiburg, Freiburg

Fast 200 Jahre lang wurde an der Kirche gebaut. 1283 wurde der Grundstein für St. Nicolas gelegt. Erst um 1490 war die Kirche schließlich zum größten Teil fertig gestellt. In dieser späten Bauphase entstanden die bedeutenden Figurenportale im Stil der Gotik: das Südportal und das Hauptportal. Zur Kathedrale der Diözese Lausanne, Freiburg und Genf wurde die Kirche erst 1924.

Sehenswürdigkeiten

Couvent des Cordeliers

Freiburg, Freiburg

Die Eglise des Cordeliers, die im 13.Jh. errichtet wurde, ist insbesondere aufgrund ihrer Ausstattung bekannt. Hier ist zum einen der Flügelaltar im Chor zu nennen, der um 1480 bei Albrecht Nentz in Auftrag gegeben wurde. Während dieser wahrscheinlich die Kreuzigung der Mitteltafel anfertigte, lassen die Seitentafeln eine zweite Hand vermuten, wohl die eines sehr begabten Schülers. Des weiteren sind der von Jean de Furno gestiftete Schnitzaltar (1513), das an der Chorwand hängende Altarfragment (1506) von Hans Fries und das Chorgestühl (um 1280) von kunsthistorischer Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten

Espace Jean Tinguely

Freiburg, Freiburg

Hommage an die beiden modernen Künstler, mit Tinguelys beweglichen Skulpturen und Saint Phalles berühmtenNana‘-Figuren.

Sehenswürdigkeiten

Notre-Dame Fribourg

Freiburg, Freiburg

Die in romanischer Zeit (Ende des 12. Jh.) errichtete Kirche Notre-Dame wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgestaltet. Besonders einschneidend war dabei die Erneuerung der Fassade im Stil Ludwigs XIV., die in den Jahren 1785 - 1790 ausgeführt wurde. An die Kirche angeschlossen ist eine frühgotische Rosenkranzkapelle.

Sehenswürdigkeiten

Pont de Berne Fribourg

Freiburg, Freiburg

Um das Auquartier mit dem Brückenkopf östlich der Saane zu verbinden, wurde die erste Bernbrücke gegen 1250 erbaut. Die heutige Brücke aus Eichenholz wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Mit ihrem Dach aus Biberschwanzziegeln ist sie die letzte gedeckte Holzbrücke der Stadt.

Sehenswürdigkeiten

Musée d‘art et d‘histoire Fribourg

Freiburg, Freiburg

Das Museum ist in einem historisch bedeutenden Gebäude, dem Hôtel Ratzé aus dem 16. Jahrhundert untergebracht. Es beherbergt eine umfangreiche Sammlung archäologischer und kunsthistorischer Objekte beginnend mit der Vor- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart, wobei insbesondere lokale Artefakte berücksichtigt wurden. Besonders zahlreich sind Skulpturen des 16. Jahrhunderts vertreten.

Sehenswürdigkeiten

Hôtel Ratzé Fribourg

Freiburg, Freiburg

Als Hauptmann der Schweizer Garde in Lyon ließ sich Jean Ratzé 1581 bis 1584 durch den Architekten Jean Tuval ein repräsentatives Wohnhaus bauen. Der von einem Walmdach bekrönte Bau im Stil der französischen Renaissance wird von einem Treppenturm flankiert; ein Stück daneben steht der Abortturm. Die Türme werden durch einen ungewöhnlichen zweistöckigen Arkadengang verbunden. Heute beherbergt das Hôtel Ratzé das Musée D‘ Art et d‘ Histoire.

Sehenswürdigkeiten

Couvent de la Visitation

Freiburg, Freiburg

Die Visitandinnenkirche ist ein frühbarocker Zentralbau, in dessen Grundriss ein vierblättriges Kleeblatt eingeschrieben ist. Der von Hans Franz Reyff geplante Bau wurde 1653-56 ausgeführt. Während die Fassade außen und die Wandgliederung innen dem frühen Barock verpflichtet sind, zeigen die vielteiligen netzartigen Rippengewölbe gotische Gestaltungsprinzipien.

Sehenswürdigkeiten

Hôtel de Ville Fribourg

Freiburg, Freiburg

Das Freiburger Rathaus wurde 1501-1522 von Gylian Aetterli und Hans Felder dem Jüngeren erbaut; die Turmbekrönung und die Uhr, sowie die Freitreppe kamen erst 1660 hinzu. Besonders sehenswert sind hier der Großratssaal im Stil der Renaissance mit dem Prunktisch von Hans Gieng (1544-46) und derSalle des pas perdus‘ mit gotischem Kreuzstockfenster und Kruzifix von Martin Gramp (1508). Leider ist die Besichtigung von Innen nur selten möglich.