Kleblach-Lind, Österreich

Liegt auf:589 m

Einwohner:1160

Wetter für Kleblach-Lind, heute (29.05.2024)
Prognose: Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
...
Früh - 06:00

11°C5%

...
Mittag - 12:00

21°C0%

...
Abends - 18:00

18°C10%

...
Spät - 24:00

12°C30%

Im österreichischen Kärnten liegt die Gemeinde Kleblach-Lind. Das 1.200 Einwohner starke Kleblach ist bei Touristen und Freizeitsportlern beliebt.

Angebote für Sportbegeisterte

Kleblach bietet insbesondere Sportlern zahlreiche Möglichkeiten. Drachenfliegen ist hier ebenso möglich wie ausgedehnte Radtouren und Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Kultur- und Geschichtsinteressierte können das historische Stadtzentrum Klebachs besichtigen.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Kleblach-Lind

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Groppensteinschlucht

Kleblach-Lind, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Sport & Freizeit

...
Erlebnispark Greifenburg am Badesee

Kleblach-Lind, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Anzeige

Sehenswürdigkeiten

...
Goldgräberdorf Heiligenblut

Kleblach-Lind, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Sehenswürdigkeiten

...
Großglockner Hochalpenstraße

Kleblach-Lind, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Natur

...
Naturdenkmal Raggaschlucht

Kleblach-Lind, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Sehenswürdigkeiten

...
Haus der Steinböcke

Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, Kärnten

Sehenswürdigkeiten

...
BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz

Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, Kärnten

Sport & Freizeit

...
Tauernbad Mallnitz

Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, Kärnten

Ferienregionen zum Ort Kleblach-Lind

...
Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Kärnten, Österreich

Ausflugsmöglichkeiten:

...
Oberdrautal

Kärnten, Österreich

Ausflugsmöglichkeiten:

Kleblach-Lind im Winter

Angebote Kleblach-Lind

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion
...

Sehenswürdigkeiten

Kräuterhaus Irschen

Irschen, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Das Kräuterhaus Pfarrstadel ist das Herzstück des Kräuterdorfs Irschen. Hier gibt es zahlreiche Kräuterstationen zu entdecken, man erfährt mehr über die Nutzung von Kräutern vom Wellnessbereich über die Küche bis zum Hausmittel. Eine Attraktion ist die große Arnika-Pflanze aus Holz, außerdem gibt es einen Schaugarten mit Blumen- und Kräuterbeeten, Rastplätzen und Informationen über die Themen Klima und Geologie. Im Kräuterladen kann man Kräuterspezialitäen kaufen.
...

Natur

Groppensteinschlucht

Obervellach, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Die Groppensteinschlucht bietet ein fantastisches Naturerlebnis: Über Stege und Brücken wandert man über 2,5 km durch die Schlucht und erlebt spektakuläre Stromschnellen und Wasserfälle, die bis zu 30 m hoch sind. Die Gehzeit beträgt rund 1,5 Stunden, Trittsicherheit und festes Schuhwerk sollte man auf jeden Fall mitbringen, dann ist die Schlucht aber auch für Familien mit Kindern ab vier Jahren ein tolles Ausflugziel! Die Groppensteinschlucht ist - je nach Witterung - von Mitte Mai bis Ende Oktober geöffnet, bei schlechtem Wetter geschlossen.
...

Sport & Freizeit

Erlebnispark Greifenburg am Badesee

Greifenburg, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Im Erlebnispark Greifenburg am Badesee kann man mit einer Zipline über den See sausen. Die See Zipline ist 160 m lang und ist auch für Kinder ab einer Größe von 1,40 m geöffnet. Außerdem gibt es drei Monkey Trees, die man mit Hilfe von Klettergriffen hochklettert und anschließend von einer der drei verschiedenen Absprunghöhen (3 m, 6 m oder 8 m) abspringt. Die Monkey Trees sind für Kinder ab 1,10 m  Körpergröße möglich, Kinder unter 14 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen klettern.Zum Areal gehört eine großzügige Liegewiese am Badesee mit Sprungturm, Wasserrutsche, Trampolin, Boccia-Bahn, Beach-Volleyballplatz und Spielplatz für Kleinen.
...

Sehenswürdigkeiten

Haus der Steinböcke

Heiligenblut, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Das “Haus der Steinböcke” ist ein Nationalparkzentrum in Heiligenblut in Kärnten. Dort lernt man den “König der Alpen” näher kennen und erfährt mehr über den Nationalpark Hohe Tauern.Das Herzstück des Hauses ist die Ausstellung “Der König und sein Thron”, die sich über sieben Räume und drei Ebenen erstreckt. An einer Steilwand erfährt man, wie das Lebensumfeld der Steinböcke aussieht, bei einem filmischen Höhenflug entdeckt man die Hohen Tauern aus der Vogelperspektive. Außerdem gibt es viele Modelle und interaktive Stationen.Zum “Haus der Steinböcke” gehören neben der Ausstellung ein Info- und Servicepoint, wo man alles über die Angebote im Nationalpark Hohe Tauern erhält, hier kann man sich beispielsweise über das Sommerporgramm, Wanderwege und weitere Erlebnisse informieren. Außerdem gibt es ein Café mit Aussichtsterrasse und den Nationalpark-Shop, wo man unter anderem den Steinbock als flauschiges Mitbringsel mit nach Hause nehmen kann.
...

Sport & Freizeit

Erlebnisbad Obervellach

Obervellach, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Sportliches Schwimmen oder entspanntes Baden, beides ist hier möglich. Die Saunawelt verfügt über eine finnische Sauna, Kräutersauna und Infrarotsauna.
...

Sehenswürdigkeiten

Goldgräberdorf Heiligenblut

Heiligenblut, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Während des Goldrausches suchten viele Menschen in den Hohen Tauern ihr Glück und begaben sich auf die Suche nach “Tauerngold”. In Heiligenblut am Großglockner kann man diese Zeit nachempfinden, denn hier wurde eine alte Goldgräbersiedlung original wiederaufgebaut.Das Goldgräberdorf war das erste Goldgräber-Freilichtmuseum in Europa, das im Stil des 16. Jahrhunderts errichtet wurde. Hier erfährt man mehr über die Geschichte des Goldrauschs und über das Leben der Menschen zur damaligen Zeit. Außerdem kann man selbst sein Glück versuchen: Denn ausgerüstet mit Gummistiefel und einer Waschschüssel kann man am Fleißbach nach Gold suchen - erfahrene Goldgräber geben dabei Tipps, wie es am besten funktioniert.
...

Essen & Trinken

Gasthof Sonnblick

Heiligenblut, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Gemütliche Atmosphäre sowie Köstlichkeiten nationaler und Kärntner Küche zeichnen die gute Stube aus.
...

Sehenswürdigkeiten

Großglockner Hochalpenstraße

Heiligenblut, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Zwischen den österreichischen Orten Bruck und Heiligenblut windet sich auf einer Strecke von 48 Kilometern und 36 Kehren die Großglockner Hochalpenstraße. Am Hochtor ist auf 2.504 Metern ihr höchster Punkt erreicht. Die Hochalpenstraße ist eine Zufahrtsstraße zum Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs. Von der Straße gehen zwei Strecken zur Edelweiß-Spitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ab.Höhepunkte entlang der Großglockner HochalpenstraßeDie Großglockner Hochalpenstraße bietet eine Vielzahl landschaftlicher und touristischer Attraktionen und ist deshalb nach dem Schloss Schönbrunn in Wien das beliebteste Ausflugsziel in Österreich.Entlang der Strecke finden sich immer wieder Informationspunkte sowie zahlreiche Ausstellungen, wie zum Beispiel über die Geschichte der Straße oder über die Ökologie des Gebietes. Highlights sind beispielsweise die Alpine Naturschau und die Autombilausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.Mit zwei Rädern auf der HochalpenstraßeDie Großglockner Hochalpenstraße ist auch für Radfahrer und Biker ein Highlight. Nicht umsonst werden hier zahlreiche Radsportveranstaltungen ausgetragen. Wer möchte, kann sich hier die Zeit messen lassen, die er für die Strecke benötigt. Die Hochalpenstraße gilt außerdem als eine der schönsten Strecken für Motorradfahrer.Die Hochalpenstraße als Ausgangspunkt für WandererAber auch Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. So gibt es zahlreiche Wege, die sich auch mit Kindern leicht bewältigen lassen. Ebenso findet man aber auch gesicherte Wanderwege und hochalpines Gelände am Pasterzengletscher, das zu einer längeren Bergtour einlädt.
...

Sehenswürdigkeiten

BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz

Mallnitz, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Im BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz wartet die Ausstellung “univerzoom nationalpark” auf die Besucher. Hier erfährt man die Geheimnisse der Natur im Nationalpark Hohe Tauern, unter anderem mit einem animierten Bergsturz. Zusätzlich können Neugierige aller Altersstufen in zahlreichen Erlebnisstationen die Wunderwelt der Hohen Tauern entdecken. Im rangerlab “wertvolles wasser” erfährt man, welche Kraft das Wasser hat und wie es die Landschaft formt: So kann man beispielsweise eine Flusslandschaft selbst gestalten, ausprobieren, wie ein Wasserwirbel entsteht, Wasser verkosten und ein Bootsturnier veranstalten.
...

Natur

Naturdenkmal Raggaschlucht

Flattach, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Die Raggaschlucht ist seit 1978 ein Naturdenkmal und wurde bereits im Jahr 1882 für Besucher erschlossen. Seitdem kann man durch die 800 m lange Schlucht wandern und die beeindruckende Kraft des Wassers erleben. Eine Steganlage ermöglicht das einfache Begehen der Schlucht und wird so auch zu einem tollen Ausflugsziel für Familien mit Kindern ab sechs Jahren. Ein geologischer Lehrpfad bietet viele Informationen rund um die Schlucht und ihre Entstehung, für die Begehung sollte man rund 1,5 Stunden einplanen. Empfohlen wird festes Schuhwerk, außerdem sollte man daran denken, dass es in der Schlucht kühler ist als in der sonnigen Umgebung. Bei starkem Regen ist die Schlucht aus Sicherheitsgründen geschlossen.
...

Natur

Naturdenkmal Stappitzer See

Mallnitz, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Der Stappitzer See liegt im Seebachtal auf 1.273 m Höhe, rund fünf Kilometer von Mallnitz entfernt. Der See ist 3,6 Hektar groß und an der tiefsten Stelle 6 m tief. Der See ist seit 1986 Naturdenkmal und gehört zum Europaschutzgebiet “Stappitzer See und Umgebung”. Verschiedene unter Schutz stehende Tiere wie der Uhu, der Sperlingskauz, der Prauchttaucher und die Gelbbauchunke leben im Bereich des Sees bzw. machen hier als Zugvögel auf ihrer Reise Station.Ein guter Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Stappitzer See ist der Parkplatz an den Ankogel Bergbahnen.
...

Sport & Freizeit

Golfclub Drautal Berg

Berg im Drautal, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Am Ufer der Drau entlang schlagen die Golfsportler auf einer 9-Loch-Anlage (Par 62). Die abwechslungsreichen Fairways sind eine sportliche Herausforderungen für Golfer aller Spielstärken. Die Spielbahnen haben klangvolle Namen wie :“Seufzerbrücke”, “La Foresta” und “Tiefer Graben”. Zum Golfplatz gehört auch eine Übungsanlage mit 19 Abschlagsplätzen, davon sieben überdacht. Außerdem gibt es eine Golfschule, in der man Gruppenkurse und Einzelstunden buchen kann.Länge und Rating des Platzes:Herren: Gelb 4014 m, Slope: 103, CR: 63,1, Par 62Herren: Blau 3764 m, Slope: 102, CR: 62,1, Par 62Damen: Rot 3566 m, Slope 101, CR: 63,9, Par 62Damen: Orange 3356 m, Slope 96, CR: 62,5, Par 62
...

Sport & Freizeit

Tauernbad Mallnitz

Mallnitz, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Im Tauernbad Mallnitz finden sich unter anderem ein rund 25 Meter langes Becken mit Massageliegen, Massage-Wand- und Bodendüsen sowie ein Nichtschwimmerbereich. Ein eigenes Kleinkinderbecken und eine Wasserrutsche sorgen dafür, dass auch die Kinder auf ihre Kosten kommen. Zum Entspannen stehen ein beheizter Whirlpool und Relax-Liegen zur Verfügung. Im Sommer locken eine große Sonnenterrasse und eine Liegewiese mit Sonnenschirmen und Liegen. Das Erlebnisbad ist zudem für seine gute Wasserqualität bekannt, die durch Grander-Wasser gewährleistet wird.
...

Natur

Mölltaler Gletscher

Flattach, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Der Mölltaler Gletscher ist im Sommer ein Wanderparadies in hochalpiner Lage. Es stehen verschiedene Wandertouren zur Wahl, darunter einfache Wanderwege wie der Eisseeweg oder der Duisburgerweg, die auch für Familien geeignet sind, aber auch anspruchsvolle Wege wie der Gletscherwanderweg mit Blick auf 30 Dreitausender-Berge, oder die Höhenwanderung. Außerdem gibt es Tourenwege, die nur für geübte Bergsteiger empfohlen sind. Für alle Wanderungen gilt, dass die passende Ausrüstung mit gutem Schuhwerk und Kleidung unerlässlich ist.Auf den Mölltaler Gletscher geht es bequem mit dem Mölltaler Gletscherexpress und der Eisseebahn. Oben angekommen hat man einen tollen Panoramablick auf die höchsten Gipfel der Hohen Tauern, außerdem kann man im Panoramarestaurant Eissee einkehren.
...

Natur

Großglockner

Heiligenblut, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Der Großglockner ist mit einer Höhe von 3.798 Metern der höchste Berg Österreichs. Seit seiner Erstbesteigung im Jahr 1800 hat sich der Berg zu einem beliebten Ziel für Bergsteiger entwickelt. Im Jahr wird der Gipfel des Großglockners rund 5.000 Mal bestiegen. Insgesamt führen über 30 Routen auf den Großglockner. Der Normalweg für den Aufstieg führt auf Kärntner Seite über die Erzherzog-Johann-Hütte, die höchstgelegene Schutzhütte in Österreich, das Glocknerhaus und die Salmhütte.Lage des GroßglocknersDer Großglockner liegt in der Glocknergruppe in den Hohen Tauern, er ist stark vergletschert und bildet mit dem Kleinglockner einen prominenten Doppelgipfel. Vom Gipfel des Großglockners hat man die weiteste Sicht aller Berge in den Ostalpen, so kann man beispielsweise bis nach Regensburg, zum Ortler, zum Triglav und in die Poebene schauen.Dem Glockner ganz nah dank der HochalpenstraßeDurch den Bau der Großglockner Hochalpenstraße in den 1930er Jahren wurde der Berg auch für Nicht-Bergsteiger zum beliebten Ausflugsziel. Besonders Motorradfahrer lieben die kurvenreiche Strecke, auf der sich immer wieder neue, atemberaubende Aussichten bieten. Endpunkt der Straße ist die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Zu der Stelle, die heute seinen Namen trägt, war Kaiser Franz Joseph im Jahr 1856 gewandert. In einer Höhe von 2.369 Metern blickt man direkt auf den Großglockner und auf die Pasterze, den längsten Gletscher der Ostalpen.Ein Besucherzentrum auf der Höhe bringt den Wanderern außerdem das Thema Großglockner mit einem Film, interaktivem Panorama und diversen Ausstellungen näher. Von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe geht zudem der Gamsgrubenweg ab, der in einer Stunde Gehzeit zum Wasserfallwinkel führt.
...

Sport & Freizeit

Sport- und Freizeitanlage Großkirchheim

Großkirchheim, Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

In der Sport- und Freizeitanlage Großkirchheim gibt es einen Kletterturm, ein Naturbad, eine Schießarena und einen Tennisplatz.Der Kletterturm ist 16 m hoch und bietet 35 verschiedene Routen der Schwierigkeitsgrade 3 bis 8. An der flachen Seite gibt es leichte Routen für Kinder, Geübte können sich am Überhang versuchen. Der Kletterturm hat von 9 bis 20 Uhr geöffnet, Tageskarten sind im Parkcafé erhältlich.Das Naturbad ist das einzige Naturschwimmbad in der Region und bietet 1.200 m² Badefläche. Das Wasser wird ohne chemische Zusätze wie Chlor aufbereitet. Das Bad bietet Highlights wie ein Federbrett, einen Sprungturm, eine Wasserrutsche, einen Beachvolleyballplatz und einen Seilklettergarten. Das Bad hat bei gutem Wetter im Hochsommer täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.Die Schießarena Großglockner ist die modernste Schießarena im deutschsprachigen Raum, hier gibt es vier Schießstände mit elektronischer Schussabnahme und einer Schussdistanz bis zu 300 m. Außerdem steht ein Schießkino zur Verfügung, wo rund 50 verschiedene Videoprogramme die Schützen in ein realistisches Szenario versetzen. Der Schießstand hat jeden Freitag von 15 bis 19 Uhr geöffnet.Der Tennisplatz der Anlage hat zwei Spielfelder, eine Beleuchtungsanlage und eine automatische Beregnungsanlage. Der Platz ist von 6 bis 22 Uhr geöffnet.