Lausanne, Schweiz

Liegt auf:495 m

Einwohner:137810

Wetter für Lausanne, heute (01.10.2022)
Prognose: Rasch schließt sich die Wolkendecke und daraus regnet es tagsüber leicht.
...
Früh - 06:00

8°C10%

...
Mittag - 12:00

12°C80%

...
Abends - 18:00

13°C85%

...
Spät - 24:00

13°C75%

Die Olympiastadt

Die Hauptstadt des Kanton Waadt liegt in der französischsprachigen Westschweiz (Romandie). Sie befindet sich am nördlichen Ufer des Genfersees. In der viertgrößten Stadt der Schweiz leben 144.000 Menschen. Lausanne erstreckt sich am Fuße der Alpen, sowie des Gebirges Aiguille du Midi.

Von der Römerstadt zur Weltstadt

Mit Sitz des Internationalen Olympischen Komitees und des Internationalen Sportgerichtshofs wird die Metropole auch als "Olympische Hauptstadt" bezeichnet. In der Studentenstadt sind das Bundesgericht und das Filmarchiv der Schweiz ansässig. Zu dem ist Lausanne mit dem Ehrentitel "Reformationsstadt Europas" ausgezeichnet. Sie verfügt als einzige City der Schweiz über eine Metro. Erste Spuren einer Besiedlung lassen sich auf 6.000 v. Chr. datieren. Damals war der Ort unter dem keltischen Namen Lousonna bekannt.

Den mediterranen Charme entdecken

Rund um den Place St.-Francois ist das Stadtzentrum Fußgängern vorbehalten. Als Einkaufsmeilen gelten Rue du Bourg, Flon-Quartier und Hafenviertel Ouchy. Unweit zur malerischen Uferpromenade laden Schloss Ouchy und Olympiamuseum zu einem Besuch ein. Auf dem Genfersee sind die Kreuzfahrt im nostalgischen Schaufelraddampfer oder der Ausflug im modernen Salonmotorschiff ein Muss. Anmutig erhebt sich die frühgotische Kathedrale Notre Dame über der historischen Altstadt. Von ihrem Glockenturm ruft seit Jahrhunderten zwischen 22 und 2 Uhr ein Nachtwächter die Stunden aus. Der Bischofssitz befand sich im Château Saint-Maire. Bestes Beispiel zeitgenössischer Architektur ist das Rolex Learning Center. Rund 10.000 Fische sind in Europas größtem Süßwasser-Aquarium Aquatis zu bestaunen. Das Musée de l‘Elysée bietet eine Zeitreise in die Fotografie. Im weltweit bekannten Musée de l‘Art brut werden Kunstwerke von Menschen gezeigt, die ihren Alltag in der Psychiatrie oder im Gefängnis verbringen. Wechselnde Ausstellungen der Extraklasse sind in der Fondation de l‘Hermitage zu besichtigen. Von Vevey nach Chexbres führt der "Zug der Reben" auf beschaulicher Strecke durch das Weinanbaugebiet des Lavaux. Mit wundervoller Aussicht auf die Savoyer Alpen wandern Aktivurlauber von Lausanne nach Morges. Großer Beliebtheit erfreut sich der Rhonetalradweg. Im Strandbad Bellerive Synonym oder im Park von Sauvabelin genießen Gäste das süße Nichtstun. Jazzfestival, Radrennen und Stadtfeste gelten als Publikumsmagnet. Gourmets ist das Hôtel de Ville bekannt, in dem der Jahrhundertkoch Fredy Girardet früher seine Kreationen zauberte. Als Spezialität der Stadt gilt ein Lauchgratin mit Kohlwurst.

Besonderes

In der Kulturmetropole ist das berühmte Béjart Ballett heimisch. Die Aufführungen von Weltrang finden zwischen Juni und Dezember statt. Im Januar erwacht Lausanne beim Internationalen Ballettwettbewerb zu einem Reiseziel mit außergewöhnlicher Atmosphäre.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Lausanne

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Sehenswürdigkeiten

...
Musée Romain Nyon

Waadtland, Genferseegebiet

Angebote Lausanne

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Lausanne Tourismus
Avenue de Rhodanie 2
1001 Lausanne
Schweiz
Tel.: +41 21 6137373

Sehenswürdigkeiten

Musée monétaire cantonal

Lausanne, Genferseegebiet

Das Musée monétaire cantonal, gegründet zu Beginn des 19. Jhs., bewahrt Münzen aus über 2000 Jahren Menschheitsgeschichte, von der griechischen und römischen Antike über Mittelalter und Neuzeit bis zur Gegenwart. Auch Medaillen, Siegel und Gewichte fehlen in dieser herausragenden und vielfältigen, zirka 100.000 Objekte umfassenden Sammlung nicht.

Natur

Lac Sauvabelin

Lausanne, Genferseegebiet

Ein Ziel für Sonntagsspaziergänge ist der 1888 künstlich angelegte See Sauvabelin.

Sehenswürdigkeiten

Ouchy Lausanne

Lausanne, Genferseegebiet

Die schöne Lage am Genfer See zeichnet den Lausanner Stadtteil besonders aus. Zu empfehlen ist ein Spaziergang entlang der Uferpromenade und den Bootshäfen, beginnend am Tour Haldimand, vorbei am Parc du Denantou, weiter auf dem Quai d‘Ouchy, bis man auf der rechten Seite das Musée Olympique sieht. Auf dem Quai de Belgique kann man weiter am See bis zum neogotischen Château d‘ Ouchy spazieren und dort schließlich in die kleine Brasserie des Hotels einkehren.

Sehenswürdigkeiten

St-Laurent Lausanne

Lausanne, Genferseegebiet

Die evangelische Kirche wurde 1716-1719 auf den Ruinen einer Kirche aus d. Jahre 1000 erbaut.

Natur

Place de Milan

Lausanne, Genferseegebiet

Großer Park südlich des Bahnhofs mit einem interessanten Botanischen Garten.

Natur

Vivarium de Lausanne

Lausanne, Genferseegebiet

Europas größte öffentliche Sammlung giftiger Reptilien.

Sehenswürdigkeiten

Musée d‘archéologie et d‘histoire

Lausanne, Genferseegebiet

Im Musée d‘archéologie et d‘histoire werden die prähistorische Ausgrabungsfunde aus dem Kanton Waadt, sowie antike römische Funde aus Avenches und Vidy dem Besucher auf ansprechende Art und Weise präsentiert. Aber das Museum bleibt nicht in der Vergangenheit stehen - ein interessantes Angebot ist eine Reise in die Zukunft - wer möchte nicht phantasieren, wie es im Jahr 3081 aussehen könnte?

Sport & Freizeit

Schwimmbad Pully-Plage

Lausanne, Genferseegebiet

Seebad mit Strand und Vergnügungsmöglichkeiten, geöffnet vom 13. Mai bis 10. September.

Sehenswürdigkeiten

Parc Mon-Repos

Lausanne, Genferseegebiet

Der 1818 bis 1826 angelegte Park im Herzen von Lausanne ist nach dem Vorbild eines englischen Landschaftsgartens angelegt. Eine Vielzahl origineller Bauwerke wurde hier errichtet, darunter z. B. der neogotische Turm, die Kaskaden, der neoklassische Tempel, die Orangerie und die Vogelhäuser.

Sehenswürdigkeiten

Tour de Sauvabelin

Lausanne, Genferseegebiet

302 Stufen führen auf den 35 m hohen Turm, der eine 360°-Panoramasicht auf das Genferbecken bietet.

Sehenswürdigkeiten

Fondation de l‘ Hermitage

Lausanne, Genferseegebiet

Die Villa Hermitage, die 1842 bis 1850 im Auftrag des Bankiers Charles-Juste Bugnion nach einem Entwurf von Louis Wenger errichtet wurde, wird heute durch die Fondation de l‘Hermitage betreut. Die Sammlung der Stiftung umfasst mehr als 600 Werke, die sich aus Schenkungen, Vermächtnissen und Dauerleihgaben zusammensetzen. Zu diesen gehören z. B. Porträts des 18. Jahrhunderts, eine Werkgruppe von Bocion, Werke des Impressionismus und der Waadtländer Kunst des 20. Jahrhunderts.

Sehenswürdigkeiten

Château St. Maire

Lausanne, Genferseegebiet

Im Laufe seiner Geschichte wurde das Schloss auf dem Nordhügel über der Altstadt vielfältigen Nutzungen zugeführt. Im 15. Jahrhundert entstand es als Residenz des Bischofs und diente zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert als Landvogtsitz. Heute residiert in Sainte Marie die waadtländische Kantonsregierung. Das Obergeschoss des massiven, quadratischen Baukörpers wurde aus Backstein gemauert und zeigt italienische Einflüsse. Interessante Akzente setzen die vier runden Ecktürme.

Sehenswürdigkeiten

Musée romain

Lausanne, Genferseegebiet

Archäologische Funde dokumentieren das galloromanische Leben in Vidy, Hafen des antiken Lousanna.

Sehenswürdigkeiten

Notre-Dame Lausanne

Lausanne, Genferseegebiet

Als die Bischofskirche des Bistums Lausanne 1275 geweiht wurde, wohnten Papst Gregor X. und König Rudolf von Habsburg dem Ereignis bei. 1170 wurde mit dem Bau der gotischen Kathedrale begonnen, um 1215 wurde die Kirche vollendet. Bemerkenswert ist das reich verzierte und bemalteportail peint‘ vom Anfang des 13. Jahrhunderts an der Südfassade. Es gibt nur noch wenige dieser mittelalterlichen, figurengeschmückten Portale, die noch heute in der ursprünglichen Vielfarbigkeit zu bewundern sind.

Sehenswürdigkeiten

Musée Olympique

Lausanne, Genferseegebiet

Seit über 2.000 Jahren bewegt ein Gedanke die Welt des Sports:Dabei sein ist alles‘. Erfolge, Niederlagen, Triumphe und tragische Momente bewegten Sportbegeisterte aus aller Welt in all diesen Jahren. Das Olympische Museum dokumentiert sie mit zahlreichen Originalobjekten. Ein Ausstellungsbereich ist dem Gründungsvater der modernen Olympischen Spiele, Pierre de Coubertin, gewidmet, der das Internationale Olympische Komitee am 23. Juni 1894 ins Leben rief. Die eindrucksvolle Sammlung zeigt olympische Fackeln, Medaillen und Originalstücke von Sportausrüstungen.

Sehenswürdigkeiten

Palais de la Rumine

Lausanne, Genferseegebiet

Im Stil der Florentiner Renaissance wurde das Palais erbaut, das mehrere Museen und die Universitätsbibliothek beheimatet. 1871 stiftete der Aristokrat Gabriel de Rumine der Stadt 1,5 Millionen Franken für den Bau eines öffentlichen Gebäudes. Den ausgeschriebenen Architekturwettbewerb gewann 1889 der Architekt Gaspard André. Loggien, Campaniles und Säulen prägen den 1906 eingeweihten Palast.

Sport & Freizeit

Hallenbad Mon-Repos

Lausanne, Genferseegebiet

Das Hallenbad ist mit einem Schwimmbecken, einem Sprungbecken und einem Planschbecken ausgestattet.

Sport & Freizeit

Bowling Lausanne Vidy

Lausanne, Genferseegebiet

Alt und Jung haben Spaß an vielen modernen Bowling-Bahnen und Billard-Tischen.

Sehenswürdigkeiten

Collection de l‘Art Brut

Lausanne, Genferseegebiet

Bunte Collagen und Skulpturen, naive Kunst und Abstraktes - das alles ist Teil der Sammlung abseits des etablierten Kunstbegriffes. Ab 1945 begann der französische Maler Jean Dubuffet damit, Werke der Art Brut, einer von ihm definierten Kunstrichtung, zusammenzutragen. 1971 vermachte Dubuffet seine Sammlung der Stadt Lausanne. Heute zählt die Sammlung 63.000 Werke von 950 Kunstschaffenden. Im Schloss Beaulieu werden permanent 700 Werke in schwarz gestrichenen Räumen präsentiert, um ihre Wirkung zu verstärken.

Sehenswürdigkeiten

Place de la Palud

Lausanne, Genferseegebiet

Dieser Marktplatz im Herzen der Stadt ist als beliebter Treffpunkt bekannt und wird von Boutiquen und Terrassen gesäumt. In der Mitte des Platzes steht der Gerechtigkeitsbrunnen. Die bunt bemalte Brunnensäule wird von der Göttin Justitia bekrönt. An der Südseite des Platzes wurde im 15. Jahrhundert das Rathaus im Renaissancestil erbaut. Am 10. April 1915 wurde in den Räumen dieses Gebäudes Sportgeschichte geschrieben, als die Hauptverwaltung des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne gegründet wurde.