Thayngen, Schweiz

Liegt auf:437 m

Einwohner:4160

Wetter für Thayngen, heute (24.07.2024)
Prognose: Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
...
Früh - 06:00

17°C30%

...
Mittag - 12:00

22°C20%

...
Abends - 18:00

23°C5%

...
Spät - 24:00

16°C0%

Geschichtsträchtiges Thayngen

Thayngen liegt im Kanton Schaffhausen und umfasst auch die Gemeinden Barzheim, Altdorf, Hofen und Opfertshofen. Im Norden thront der Chapf mit 550 m u. M. über dem Ort.

Thayngen ist ein bedeutender Ort für frühgeschichtliche Funde. 10.000 Jahre alte Funde belegen die Anwesenheit von steinzeitlichen Jägern. Die von ihnen genutzte Schutzhöhle, das "Kesslerloch", kann besichtigt werden, weiter südlich liegen Fundstellen von Pfahlbauten, die aus der Zeit von 3900 bis 3500 v. Chr. stammen. Sie wurden 2011 in die Liste des UNESCO Kulturerbes aufgenommen. Die Funde beider Stätten sind im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen ausgestellt.

Im Ort selbst kann man das Reiat Museum mit Goethezimmer besichtigen und die schönen Fachwerkhäuser sowie das Schloss Thayngen bewundern.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Thayngen

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Rheinfall bei Schaffhausen

Schaffhausen, Ostschweiz

Sehenswürdigkeiten

...
Rathausplatz Stein am Rhein

Schaffhausen, Ostschweiz

Angebote Thayngen

Kontakt zur Ferienregion

Schaffhausen Tourismus
Herrenacker 15
8201 Schaffhausen

Tel.: +41 (0)52 632 40 20

Sehenswürdigkeiten

Münster

Schaffhausen, Schaffhausen

Die dreischiffige romanische Säulenbasilika wurde nach dem Vorbild des Klosters Cluny von 1087 bis 1103/04 erbaut. Zum ersten mal wurde hier das Hirsauer Bauschema verfolgt. Das Kloster, gegründet 1049, entwickelte sich zu einem der einflussreichsten Reformklöster am Oberrhein. Im Schiff finden sich Reste eines romanischen Mäanderfrieses, im Chor und im Querhaus Fresken aus dem 15. Jh. Der Kreuzgang (um 1100) ist ungewöhnlich groß und breit, an seinen Wänden sind bemerkenswerte Renaissance-Epitaphien befestigt. Das Münster ist heute die evangelische Stadtkirche von Schaffhausen; im einstigen Klosterbereich ist das Museum Allerheiligen untergebracht.

Sehenswürdigkeiten

Hallen für Neue Kunst

Schaffhausen, Schaffhausen

Der Name ist richtungsweisend: Wer sich für die Gegenwartskunst begeistert, ist hier gut aufgehoben. Die Hallen für neue Kunst genießt internationales Renommée und zeigt auf 5500 qm Ausstellungsfläche Werkgruppen der 60er und 70er Jahre. Eine nicht um Vollständigkeit bemühte Aufzählung der Künstler: Andre, Beuys, Flavin, Judd, Kounellis, LeWitt, Long, Mangold, Merz, Morris, Naumann, Ryman, Weiner u.a.

Sehenswürdigkeiten

Munot

Schaffhausen, Schaffhausen

Neben dem Rheinfall ist das Kastell Munot das Wahrzeichen der Stadt. Die wuchtige Stadtfestung hoch über der Stadt und dem Rhein wurde 1564 -1589 von Schaffhauser Bürgern errichtet. Die Idee Albrecht Dürers von einer kreisrunden, nach allen Seiten hin offenen Bastei für eine optimale Verteidigung, bildete die Grundlage zu diesem Bauprinzip. Baugeschichtlich ist diese Festung ein Unikat: es ist der einzige Bau, in dem die Idee der Zirkularfestung verwirklicht und zugleich das einzige bekannte Bauwerk, in dem eine Theorie Düreres ausEtliche underricht, zu befestigung der Stett, Schloss und Flecken' (1527) in die Praxis umgesetzt wurde. Besonders eindrucksvoll sind der Turm mit 41 m Höhe, die über 4 m dicken Außenmauern und die Kasematte.
...

Natur

Rheinfall bei Schaffhausen

Schaffhausen, Schaffhausen

Der Rhein, ganz wild
In den Schweizer Alpen entsprungen, macht der Rhein noch in der Schweiz seinen größten Sprung. Genau genommen ist es ja ein Fall. Kein zweiter Fluss auf dem Kontinent fällt mit solcher Wucht wie der Rhein bei Schaffhausen. Fährt man über Jestetten zum Rheinfall, liegt auf einer Strecke von gut 20 km die Schweiz nicht nur, wie sonst, im Süden des deutschen Territoriums, sondern auch im Norden. Weit ausbauchend, zipfelt der Kanton Schaffhausen nördlich bis an den Breitengrad des Schluchsees. Den kuriosen Grenzverlauf musste die Stadt Schaffhausen 1944 als irrtümliches Ziel eines amerikanischen Bomberangriffs bitter erfahren. Historisch profitierte das ums Jahr 1000 gegründete Schaffhausen vom Warentransport der Schiffe, die hier umladen mussten. War der Rheinfall einst ein einkömmliches Hindernis, wurde er ab dem 19. Jh. zum touristischen Besuchermagneten. Auch dies nicht zum Nachteil Schaffhausens, obwohl der "Rhyfall", wie er schwyzerdütsch heißt, 2,5 km flussabwärts auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Neuhausen liegt. Gleichwie: Erst vor 15.000 Jahren in der Würmeiszeit entstanden, jagen sommers pro Sekunde 600.000 l Wasser über die 23 m hohe, 150 m breite Klippe.Die Gumpe, also die ausgebuchtete Prallfläche, ist 13 m tief. Schloss Laufen, am Südufer auf einem Felsen hoch über dem Fall, wurde schon im 9. Jh. erwähnt. Das jetzige Bauwerk (16. Jh.) gehört dem Kanton Zürich. Heute befinden sich ein Lokal und eine Jugendherberge darin. Unterhalb führen Treppen zu Aussichtsplattformen, ganz dicht überm herabdonnernden Strom. Noch spektakulärer ist die Betrachtung des Falls aus seiner Mitte. Der größere der beiden Felsen darin lässt sich besteigen, wobei man sich bange wundern mag, dass der Stein dem Wasserdruck noch standhält. Schiffe bringen einen ans untere Ende des Felsens – eine unheimliche Anfahrt, direkt vor dem wild tobenden Rhein.
...

Sehenswürdigkeiten

Rathausplatz Stein am Rhein

Stein am Rhein, Schaffhausen

Im Zentrum der Altstadt liegt der der Rathausplatz von Stein am Rhein. Die vielen gut erhaltenen Häuser aus der Zeit der Gotik und Renaissance mit ihren reich geschmückten Fassaden verleihen dem Rathausplatz seine malerische Atmospäre.Nur am frühen Morgen und am späten Abend sind der spätmittelalterliche Rathausplatz und seine Gasthäuser nicht überfüllt.Der Platz, das Kleinod der Stadt, wird dominiert von dem 1539 bis 1542 errichteten Rathaus. Wie früher üblich, teilten sich einst die Ratsherren das schmucke Gebäude mit Kaufleuten: Im Erdgeschoss florierte der Kornhandel, im Obergeschoss hielten die Ratsherren ihre Sitzungen ab.

Sport & Freizeit

Espi

Stein am Rhein, Schaffhausen

Neben dem Badevergnügen ist bei Rutschbahn oder den Tischtennis-Platten der sommerliche Spaß garantiert.

Sehenswürdigkeiten

Klostermuseum

Stein am Rhein, Schaffhausen

Die ehemalige Benediktinerabtei St. Georgen gehört zu den am besten erhaltenen Klosteranlagen der Schweiz. Die Klostergebäude mit Kapitelsaal, Refektorien, Kreuzgang, Dormitorien und Abtstuben sind heute als Museum zugänglich. Besondere Aufmerksamkeit sollte man auch dem spätgotischen Kreuzgang aus dem 15. und 16. Jh. und dem Bildersaal des Abtes David von Winkelsheim mit den bedeutenden Fresken aus der Zeit um 1500 widmen.

Sehenswürdigkeiten

St. Johann in Schaffhausen

Schaffhausen, Schaffhausen

Breite, spätgotische Pfarrkirche, ehemals Leutkirche, mit auffallendem Turm.

Sehenswürdigkeiten

Klosterkirche St. Georgen

Stein am Rhein, Schaffhausen

Die Klosterkirche, erbaut um 1060, ist eine flach gedeckte Säulenbasilika ohne Querschiff. Vor allem in der Gestaltung des Langhauses lassen sich deutliche Einflüsse des Münsters zu Konstanz feststellen. Da das Kloster im Lauf der Zeit zur finanziellen Belastung für die Gemeinde wurde, vermietete man Räume an eine Seidenstofffabrik. Unter der industriellen Nutzung litten Gemälde und Bodenbeläge, so dass das Gebäude umfangreich restauriert werden musste.

Sehenswürdigkeiten

Benediktinerkloster

Stein am Rhein, Schaffhausen

Das einstige Benediktinerkloster St. Georgen gehört heute zu den am besten erhaltenen Klosteranlagen in der Schweiz. Kaiser Heinrich II. hatte das Kloster 1007 anlässlich der Gründung des Bistums Bamberg nach Stein am Rhein verlegt. Während der Kirchenbau auf das 11. und 12. Jh. zurückgeht, sind die Klostergebäude später zu datieren (13.-15. Jh.). Eine Besonderheit stellt der um 1515 entstandene Freskenzyklus dar, der die Wände des Festsaals schmückt und zu den frühesten Zeugnissen der Renaissance nördlich der Alpen zählt. Im Zuge der Reformation wurde das Kloster aufgehoben; heute sind die Konventsgebäude als Museum zugänglich.

Sport & Freizeit

Schwimmbad Büte

Thayngen, Schaffhausen

Die Kleinen belagern die Rutsche, während die Großen im Becken ihre Bahnen ziehen oder auf der Liegewiese entspannen.

Sehenswürdigkeiten

Museum zu Allerheiligen

Schaffhausen, Schaffhausen

Das Museum Allerheiligen, zum Großteil in den Räumen des einstigen Benediktinerklosters Allerheiligen untergebracht, besitzt eine universale Ausrichtung. Archäologische, historische, numismatische, graphische und naturhistorische Sammlungen, sowie eine Kunstsammlung und eine Spielkartensammlung sind hier unter einem Dach vereinigt. Im archäologischen Teil kann man Funde aus dem Kanton, in der historischen Abteilung zum Beispiel Handschriften aus der Klosterbibliothek begutachten. Die Kunstsammlung umfasst sowohl Werke einheimischer als auch internationaler Künstler wie Cranach, Hodler und Dix. Das bedeutendste Stück der Schatzkammer ist ein Sardonyx-Cameo (1. Jh. n.Chr.) in einer Fassung aus dem 13. Jh.
Kontakt zur Ferienregion

Schaffhausen Tourismus
Herrenacker 15
8201 Schaffhausen

Tel.: +41 (0)52 632 40 20