Tschagguns, Österreich

Liegt auf:685 m

Einwohner:2218

Wetter für Tschagguns, heute (25.06.2024)
Prognose: Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, aber auch einigen Regenschauern.
...
Früh - 06:00

15°C5%

...
Mittag - 12:00

24°C50%

...
Abends - 18:00

20°C75%

...
Spät - 24:00

16°C40%

Tschagguns

Tschagguns in Vorarlberg ist die Stadt für einen Aktivurlaub schlechthin. Bergsteigen, Wandern, Klettern in den schönen Bergen der Region oder Schwimmen, Reiten und Paragliding in atemberaubender Naturlandschaft sind nur einige der beliebtesten Aktivitäten der Urlauber.

Mit Hilfe der Bergbahnen gelangen sie ohne Schwierigkeiten zu den schönen Aussichtspunkten auf den Bergen und können von hier aus weite Wanderungen starten.

Besonderes Familienfreundlich ist Tschagguns ebenfalls und bietet zahlreiche Kinderspielplätze und Kinderbetreuung.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps in Tschagguns

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Wandern & Bergsport

...
Vandans - Bewegungsberg Golm

Montafon, Vorarlberg

Sport & Freizeit

...
Gaschurn - Mountain Beach Freizeitpark

Montafon, Vorarlberg

Angebote Tschagguns

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusbüro Schruns
Silvrettastraße 6
6780 Tschagguns
Österreich
Tel.: +43 5556 7225310

...

Wandern & Bergsport

Aqua Wanderung Tschagguns

Schruns, Montafon

Immer am Wasser entlang
Schruns und Tschagguns im Sommer - das heißt Wanderspaß ohne Ende. Egal auf welche Seite der Berge man sich wendet, Wanderwege gibt es für alle Ansprüche. Familien werden sicher den Aqua-Wanderweg lieben. Der Name ist Programm, hier dreht sich alles um den Lebensspender Wasser. Von Tschagguns bis zum großen Staubecken Latschau dauert es zu Fuß etwa 3 Stunden.Wer nicht so lange laufen will, fährt vom Parkbrunnen mit dem Postbus bis zum Stausee. 13 Stationen hat der Aqua-Wanderweg, auf denen viel Wissenswertes über das kostbare Nass und seine Nutzung zu lesen ist. Apropos Nutzung: In Latschau lohnt ein Besuch des größten Pumpspeicherwerks der Illwerke in Vorarlberg.Der Weg führt entlang dem Golmerbach zum Rasafeibach, dessen Wasser früher einmal eine Mühle antrieb. Heute ist immer noch eine Säge in Betrieb, die sein Wasser nutzt. Sportliche Naturen haben auf alle Fälle ihren Spaß an der Aqua-Stiege: 914 Stufen führen 700 m den Berg hinauf und überwinden dabei 400 Höhenmeter - eine Alternative zum Stepper.
...

Sport & Freizeit

Schruns: Fußballszenecamp und Freizeitsport

Schruns, Montafon

Weltmeisterlich Sport treiben
Was haben Hertha BSC, VfB Stuttgart, Lazio Rom oder das spanische Weltmeisterteam gemeinsam? Sie lassen es sich nicht nehmen, ab und an ein Intensivtraining auf den Montafoner Plätzen in Schruns-Tschagguns und Gaschurn-Partenen abzuhalten. Hier auf mittlerer Meereshöhe - das ist schon lange kein Geheimnis mehr - trainiert es sich wegen des moderaten Sauerstoffmangels besonders effizient. Bei der WM in Südafrika half das vor allem der spanischen Mannschaft: Sie holte den Titel, nachdem sie im Montafon trainiert hatte!Die idealen Bedingungen für Training und Wettkampf sind jedoch nicht nur den Profis vorbehalten. Outdoorsport wird hier in vielen Variationen angeboten. Zwei Neun-Loch-Golfanlagen, mehrere Minigolfplätze sowie die Angebote des Reitclubs Montafon bieten viel - fältige Freizeitmöglichkeiten für Freunde des gepflegten Sports. Wenn es danach noch ein wenig rundgehen soll, bietet sich ein Tennismatch auf einem der rund 30 Plätze - oder in einer der zwei Tennishallen - in Tschagguns oder Gaschurn an.
...

Sport & Freizeit

Tschagguns - Aktivpark Montafon

Tschagguns, Montafon

Bewegung ist alles
Wenn sich auf etwa 80.000m² eine Freizeitattraktion an die andere drängt, dann ist bestimmt für jeden das Passende dabei - und tatsächlich fällt es schwer, sich im Aktivpark Montafon zu langweilen. Das größte Spielzimmer Vorarlbergs bietet Freizeitaktivitäten für alle Altersklassen und kann dabei mit einigen regionalen Superlativen aufwarten. Die Erlebnisszene, draußen und doch durch eine riesige Zeltkuppel wetterunabhängig, bietet für Kinder von drei bis zwölf Jahren ein spannendes Angebot, das von einer Riesenrutsche über den Tret- und Elektroauto-Parcours bis hin zu Bungee-Trampolinspringen und dem 100m² großen Bootsteich reicht.Im Erlebniswald hinter der Zeltkuppel können sich die Kleinen an Hängebrücken, Schaukeln und einer Seilbahn austoben. Im Bereich Aquaszene lädt mit dem Alpenbad Montafon das größte Erlebnisfreibad der Region zum Erforschen von Erlebnisbecken, Naturbadeteich, Bambini-Becken oder 70-Meter-Röhrenrutsche ein. Das Angebot an Aktivprogrammen für Kinder und Erwachsene sorgt für noch mehr Spaß im kühlen Nass.Mountainbiking ist ein weiteres Standbein des Aktivparks. Die Bikeszene ist der größte Veranstalter für Fahrradtouren in Vorarlberg und bietet mit 70 Leihfahrrädern für jeden Fahrer das Richtige. Kompetente Betreuung bei der Planung von Routen stehen ebenso wie geführte Mountainbiketouren auf dem Programm.Wenn es kalt wird in den Bergen, geht im Aktivpark Montafon der Spaß erst richtig los: Bereits im Oktober verwandelt sich der Bereich unter dem großen Zelt in eine 1800m² große Kunsteisbahn, auf der neben dem regulären Eislauf für jedermann auch Eisstockschießen und eine Eisdisco stattfinden.
...

Radsport

Fahrradverleih INTERSPORT Montafon Schruns

Schruns, Montafon

INTERSPORT Rent - Verleih Equipment für dein Urlaubsabenteuer! Gratis Storno 7 Tage fahren nur 6 Tage zahlen Zeitersparnis durch Onlinereservierung Top-Beratung vor OrtJetzt Bike reservieren!
...

Natur

Paragliden in Schruns

Schruns, Montafon

Von oben betrachtet
Die Gipfel und Bergrücken im Montafon lassen sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Der Himmel darüber gehört den Paraglidern, die - alleine oder zu zweit - im Sommer wie im Winter die Welt von oben betrachten können. Zwei Unternehmen bieten rund um Schruns, Gaschurn und St. Gallenkirch Tandemflüge an, die in der Regel zwischen 15 und 30 Minuten dauern. Vorkenntnisse sind nicht notwendig - Mut aber schon. Das Erlebnis beginnt natürlich schon vor dem Flug mit dem Aussuchen und Anprobieren der Ausrüstung, mit der Bergfahrt - z. B. auf den Hochjoch-Sennigrat - und den vielen Geschichten, die manch einer der staatlich geprüften und zugelassenen Fluglehrer zu erzählen hat. Die Preise für den Spaß in luftiger Höhe sind mit denen in anderen Urlaubsregionen vergleichbar, das traumhafte Alpenpanorama der Silvrettaregion indes sucht seinesgleichen. Deutlich schneller in Richtung Erde geht es mit dem Fallschirm. Der Union Para Club Silvretta in Hohenems, einziger Sprungclub Vorarlbergs, bietet Tandemsprünge aus 4000m Höhe an. Weitere Infos für Tandem-Fallschirmspringer: www.upcs.at
...

Natur

Silvretta Bike-Safari

Gaschurn-Partenen, Montafon

Bike-Klassiker in schwindelnder Höhe
Egal ob mit Führer oder auf eigene Faust - die Berge im Verwall, im Rätikon und in der Silvretta sind voller zauberhafter Mountainbiketouren, die allein eine Reise ins Montafon wert sind. Rund zwei Dutzend Touren sind dort ausgeschildert.Ein Klassiker in hochalpinem Gelände ist z. B. die Silvretta-Bike-Safari. Sie gehört mit ihren 31,5 km und einer Fahrtzeit von etwas mehr als vier Stunden zu den mittelschweren Touren. Die Fahrt beginnt in Partenen an der Vermuntbahn-Talstation. Auf dem Rückweg startet die Tour in Trominier, von wo aus ein Höhenweg zum Vermuntsee führt. Die Bielerhöhe erreichen Biker über ein Stück der Hochalpenstraße, von hier folgt eine Abfahrt nach Galtür. Alternativ bietet sich ein Schlenker über die Kopsstraße zum Kopssee an, dann führt der Weg durch das Ganifer wieder zurück nach Partenen.
...

Wandern & Bergsport

Bielerhöhe Hochgebirgstour

Gaschurn-Partenen, Montafon

Einsame Spitze
Leider ist die Sonnencreme, die nach ihm benannt ist, in manchen Ländern fast berühmter als der Berg selbst. Die Fotos von seinen imposant aufragenden Spitzen und seinen zahlreichen, mitunter gefährlichen Gletscherspalten und -brüchen bekleiden nicht umsonst Wohnzimmerwände von Vancouver bis Tokio.

Und doch ist der Piz Buin - Koloss der Silvrettagruppe und Vorarlbergs höchster Berg - im Original weitaus schöner als auf all den Fotos. Der Grat zwischen großem (3312 m) und kleinem (3255 m) Piz Buin markiert die österreichisch-schweizerische Grenze - und auch von der eidgenössischen Seite aus strömen Wanderer auf den Gipfel.

Der Aufstieg auf den Piz Buin ist nur für sehr geübte Alpinisten möglich, Wanderer können sich aber von der Wiesbadener Hütte aus ein Bild von dem Wahrzeichen der Silvretta machen (dessen Name übrigens aus dem Rätoromanischen stammt und "Ochsenspitze" bedeutet).
Für konditionsstarke Wanderer empfiehlt sich vom Parkplatz am Silvrettasee die Rundroute über den Radsattel.

Dabei folgt man dem spazierenden Tross um den halben Silvrettasee oder man steigt kurzerhand in das kleine Motorschiff, um rasch auf die andere Seeseite zu gelangen. Anschließend geht es rund 400 Höhenmeter hoch zur Wiesbadener Hütte (2443 m), wo den Wanderer ein grandioser Blick erwartet. Nach kurzer Rast führt der Weg über den Radsattel hinunter nach Tirol in Richtung Galtür. Das am Anfang sehr steil, gegen Ende aber zunehmend flacher abfallende Bieltal ermöglicht immer wieder den Blick gen Osten, wo sich die Silvretta von ihrer schönsten Seite zeigt. Geübte Wanderer, die früh genug dran sind, können vom Radsattel aus einen Abstecher auf das Hohe Rad (2934 m) machen.

Die Gehzeit der gesamten Wanderung liegt dann bei rund fünf Stunden. Auch im Winter ist der Piz Buin ein begehrtes Ziel - und zwar für Tourengeher, die den Gipfel meist im Spätwinter über den Ochsentalgletscher erreichen oder zumindest über den Gletscher abfahren. Die Silvretta-Hochalpenstraße ist im Winter geschlossen, stattdessen benutzt man für die Anreise die Vermuntbahn in Partenen (ab Ortszentrum) und anschließend den Tunnelbus zur Bielerhöhe.
...

Sport & Freizeit

Gaschurn - Mountain Beach Freizeitpark

Gaschurn-Partenen, Montafon

Was braucht man Meer?
Innovative Projekte brauchen außergewöhnliche Namen - und so fällt es auch zunächst schwer, sich unter dem Begriff Bergstrand oder "Mountain Beach" etwas vorzustellen. Was sich dahinter verbirgt, wurde in den letzten zehn Jahren mit Umweltpreisen überhäuft und steht mit seiner einzigartigen Symbiose aus Natur und Freizeitgestaltung immer noch allein auf weiter (Berg-) Flur: Zwei von Menschenhand angelegte Naturseen mit eine Gesamtfläche von 7.000m², unterteilt in Bade- und Erholungsbereich, werden durch frisches Quellwasser aus der Region gespeist und durch die Selbstreinigungskraft von über 13.000 Pflanzen rein gehalten. Der Verzicht auf Chemie sowie die Tatsache, dass die Seen einzig von der Sonne beheizt werden, machen deutlich, dass es die Schöpfer des Badekomplexes mit dem Erhalt der Bergwelt ernst meinen.Naturverbundene Besucher haben, neben dem obligatorischen Baden und Planschen, die Möglichkeit Beach-Volleyball zu spielen, sich auf der Liegeterrasse zu entspannen oder auf einem Air-Bubble-Hüpfpolster auf und ab zu sausen. Eine besondere Attraktion ist die erste Luftmatratzen-Rafting-Strecke Österreichs. Zwischen den beiden unterschiedlich hoch gelegenen Seen wird die aufblasbare Erholungsinsel zum Sportgerät.
...

Wandern & Bergsport

Nordic-Walking-Szene Montafon

Schruns, Montafon

Nordic Walking für Anspruchsvolle
180 km, 28 Strecken, zehn Startpunkte und natürlich zwei Stöcke - Zahlen, die das Herz eines jeden Nordic-Walking-Fans höherschlagen lassen. Schwungvoll und doch mit genügend Zeit zum Genießen von Landschaft und Aussicht geht es durch die beschauliche Bergwelt. Und das besonders gesund, denn: So vielseitig und durchdacht wie hier im Montafon läuft es sich nirgendwo sonst in der Umgebung. Alle Strecken sind in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt und bieten ein spezielles Leitsystem zur individuellen Tempo- und Pulskontrolle. So hat jeder Walker die Möglichkeit, sein Training an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Angeleitet durch genaueste Angaben über die Länge, Höhenmeter, Bodenbeschaffenheit und den Streckenverlauf, bleibt nur noch eins: Die schönste Strecke heraussuchen und die einzigartige Verbindung von Training und Erholung in der Vorarlberger Bergwelt genießen!
...

Wandern & Bergsport

Vandans - Bewegungsberg Golm

Vandans, Montafon

Bewegende Momente
Angefangen hat am Golm, oberhalb von Vandans und Tschagguns gelegen, alles mit dem Wasser. Weil die Illwerke Transportmöglichkeiten für den Bau und die Wartung ihrer Stauseen und Leitungen benötigten, entstand hier zunächst eine Zahnradbahn, die inzwischen längst einer hochmodernen und komfortablen 8er-Gondel-Umlaufbahn gewichen ist.

Entstanden ist dank vieler neuer Attraktionen ein "Bewegungsberg" mit einem anspruchsvollen Skigebiet, der auch im Sommer viel Action bietet und für jede Menge Adrenalinschübe sorgt. Der Alpine-Coaster ist eine Sommer- und Winterrodelbahn, auf der man in bequemen und gut ausgestatteten Wagen rasant von der Mittelstation am Stausee aus hinab nach Vandans saust.
Dank neuer Technologie ist die Bahn nicht wetterabhängig, dem Rodelspaß steht also auch bei schlechter Witterung nichts im Weg.

Dasselbe gilt für die beiden idealen Ergänzungen zu diesem kurvigen Erlebnis, die auch in einer Kombi-Card gebucht werden können: Waldseilpark und Flying-Fox. Der 2010 in Betrieb genommene Waldseilpark ist mit elf Parcours und 79 Kletterstationen der größte Vorarlbergs. Bodennahe Übungen für Kinder und Anfänger, die sich erst an die Höhe gewöhnen müssen, gibt es hier genauso wie schwer zu überwindende Seil- und Leiterkonstruktionen in Baumkronenhöhe, die selbst von geübten Kletterern viel Geschick verlangen.

Wer die Runde um den Stausee an der Mittelstation nicht zu Fuß gehen möchte, fliegt kurzerhand über den See. Möglich macht das der Flying-Fox-Golm, ein 565 m langes Stahlseil, an dem Mutige mit bis zu 70 km/h, an einer Rolle sicher befestigt, zurück zum Parkplatz "fliegen" können. Abgerundet wird das Sommerangebot am Golm natürlich von vielen Wander- und Einkehrmöglichkeiten am und auf dem Berg.

Eine schöne alpine Strecke mit tollem Panoramablick ist z. B. die für Familien gut geeignete vierstündige Wanderung von der Golmerbahn über den Latschätzer Weg zur Lindauer Hütte und anschließend weiter zur Ortschaft Latschau. Eine besondere Herausforderung - am besten zweitägig mit Übernachtung auf der Lindauer Hütte - ist die Besteigung der Sulzfluh (2818 m) über einen der drei dortigen Klettersteige, die in der Szene als schwierig gelten, aber auch als ganz besonderes Erlebnis bezeichnet werden. Von der Lindauer Hütte aus geht man am besten über den Höhlen-Klettersteig auf die Sulzfluh. Er führt direkt durch die Gauablickhöhle.
Eine schwere, lange Route führt auf der Schweizer Seite über den Südwand-Klettersteig zum Gipfel. Ohne schwindelerregende Kletterkünste gelangt man von Golm aus auf der Höhenweg-Wanderung über die Geisspitze zur Lindauer Hütte. Die 6,5 Stunden lange Tour führt über den 2334 m hohen Gipfel.
...

Wandern & Bergsport

Partenen Europatreppe

Gaschurn-Partenen, Montafon

Als 1925 die Vorarbeiten für das Vermuntwerk begannen, gab es in Partenen weder Strom noch Telefon. Unter welchen Bedingungen die Stauseen und Rohrleitungen entstanden sind, lässt sich heute nur noch erahnen. Manches Baudenkmal ist - neben den Stauwehren - aber auch mit bloßem Auge erkennbar, so zum Beispiel die 4.000 Stufen lange Europatreppe in Partenen.Sie ist die längste gerade Treppe Europas und führt entlang der alten Vermuntbahn-Trasse. Im Sommer wird die Treppen-Bestzeit beim “Montafoner Treppencup” ermittelt, sie liegt bei rund 20 Minuten. Wer einen Sololauf auf Zeit hinlegen möchte, kann die stets installierten Stechuhren benutzen und sich anschließend in den Tourismusbüros Partenen und Gaschurn oder in der Talstation der Vermuntbahn eine Urkunde ausstellen lassen. Wer es schafft, die Treppe im Laufschritt zu bewältigen, stellt sich auf eine Stufe mit österreichischen Ski-Assen und anderen internationalen Spitzensportlern, die hier regelmäßig trainieren.
...

Sport & Freizeit

Rätikonbad Vandans

Vandans, Montafon

Großzügiges Freibad mit vielen Angeboten wie Wellnessbecken und Doppelwellenrutsche.
...

Natur

Montafon - Angeln in den Stauseen

Schruns, Montafon

Von wegen im Trüben fischen
Es gibt sie noch, die Jäger und Sammler, und seien es nur die Touristen aus aller Welt, die alljährlich im Sommer das Montafon bevölkern. Jagen geht hier zwar so gut wie gar nicht - ein Glück für Hirsch, Gams und Steinbock -, mit Sammeln und Fischen sieht es aber gut aus. Pilze und Beeren gibt es in den Wäldern, und die Stauseen Kops-, Vermunt-, Silvretta- und Lünersee sind wahre Paradiese für Hobbyangler. Fischerei-Tageskarten erhalten Gäste schon ab zwölf Jahren, wenn ein erwachsener Angler mit Tageskarte dabei ist. Verkauft werden die Tickets bei der Bergstation der Lünerseebahn in Brand, an den Mautstellen der Silvretta-Hochalpenstraße sowie in den Tourismusbüros Gaschurn und Partenen. Üben können kleine Angler schon mal am Baggersee Roter Stein, etwas talauswärts in Gantschier gelegen. Hier gelten Tageskarten bereits für Angel-Zwerge ab sieben Jahren, sofern ein Elternteil eine Tageskarte besitzt.
Kontakt zur Ferienregion

Tourismusbüro Schruns
Silvrettastraße 6
6780 Tschagguns
Österreich
Tel.: +43 5556 7225310