Vier verschiedene Wettkampfdisziplinen erwarten die Zuschauer:innen bei der WMTRC 2023
Vier verschiedene Wettkampfdisziplinen erwarten die Zuschauer:innen bei der WMTRC 2023 © roastmediaWMTRC2023

Alle Infos zur Berglauf- und Trailrunning-WM 2023 in Tirol

11.05.2023
|

Es ist eine Sportveranstaltung, die ein Knüller und ein Knaller wird! Die World Mountain and Trail Running Championships, kurz WMTRC, finden von 6. bis 10. Juni 2023 in Innsbruck-Stubai statt und bilden den Höhepunkt eines zehntägigen Festivals, das mit dem IATF am Monatsersten eingeläutet wird. Bei der Weltmeistersschaft in Tirol werden 1.500 Sportler:innen aus aller Welt – aus über 64 Nationen – in vier Wettbewerben – Vertical, Trail Short, Trail Long, Mountain Classic – um Medaillen laufen.


Die Titelkämpfe finden an einigen der schönsten Plätze in den Alpen statt, an den Kalkkögeln, am Fuß des Elfer-Gipfels mit Blick auf den Stubaier Gletscher und an der Nordkette, die über Innsbruck thront. Die phänomenale Aussicht auf die Tiroler Bergwelt haben sowohl Läufer:innen als auch Zuschauer:innen immer im Blick.

Die Rennen

VERTICAL – Mittwoch, 7. Juni 2023
Auf einem anspruchsvollen Kurs mit 7 Kilometern und 1.020 Höhenmetern ist Spannung garantiert. In zwei voneinander getrennten Durchläufen wird zuerst die neue Weltmeisterin im Vertical gekürt. Anschließend geht es um die Entscheidungen bei den Herren. Gestartet wird am Freizeitzentrum in Neustift im Stubai. Nach einer kurzen Dorfrunde geht es auf schmalen und steilen Wald-Trails mehr oder weniger direkt aufwärts bis zur Elferhütte.


TRAIL SHORT – Donnerstag, 8. Juni 2023
Der Trail Short wird Trailrunning der Extraklasse bieten und führt über einen abwechslungsreichen und herausfordernden Kurs über 44 Kilometer und 3.132 Höhenmeter vom gemeinsamen Massenstart am Landestheater in Innsbruck bis zum Ziel in Neustift im Stubai. Nach dem Start in Innsbruck geht es durch die Innsbrucker Altstadt, vorbei am Goldenen Dachl und über direktem Weg auf die steilen technischen Trails der Nordkette. Über Kranebitten wird anschließend das Inntal gequert. Über Völs und Birgitz führt die Strecke, am Fuße der Nockspitze allmählich ins alpine Terrain. Über die Mutterer Alm und das Birgitzköpflhaus gelangt man in die Region der wunderschönen Kalkkögel, die das Herz der Trail-Bewerbe der WM bilden. Über anspruchsvolle Steige kommen die Teilnehmer:innen in die „Schlick“ und passieren mit dem Kreuzjoch auf 2136 Meter Höhe den letzten mit der Gondel zugänglichen Zuschauerpunkt. Von der Starkenburger Hütte aus führt ein steiler Downhill die Athlet:innen bis zur Ziellinie in Neustift.


TRAIL LONG – Freitag, 9. Juni 2023
Auf königlichen 85 Kilometern und 5.554 Höhenmetern erwartet nicht nur die Athlet:innen eine unglaubliche Reise um die wunderbaren Kalkkögel. Nach gemeinsamen Massenstart in Neustift geht es taleinwärts direkt hinauf zum ersten Highlight, dem Naturschauplatz Hühnerspiel. Die Athlet:innen beenden die Stubai-Runde beim erneuten Durchlauf durch den Startbereich in Neustift, bevor es wieder hinauf in die hochalpine Bergwelt geht, die für die nächsten 32 Kilometer durch das technisch sehr anspruchsvolle, aber gleichzeitig wunderschöne Terrain der Kalkkögel führt. Up- und Downhill-Abschnitte wechseln sich permanent ab, und die Athlet:innen kommen mit der Adolf-Pichler-Hütte und dem Hoadl an teilweise mit Gondel zugänglichen Zuschauerpunkten in atemberaubender Natur vorbei. Der nächste Abschnitt mit der Kemater Alm und dem Salfeiner See ist sowohl landschaftlich als auch Trail-technisch ein echtes Highlight, ehe die Strecke hinab ins Tal führt und durch Grinzens, Birgitz und Völs verläuft. Die Inntalquerung bereitet den letzten 1.000 Höhenmeter-Anstieg auf die Innsbrucker Nordkette vor, ehe der finale technische Abstieg angegangen und die Ziellinie am Landestheater in Innsbruck erreicht wird.


MOUNTAIN CLASSIC – Samstag, 10. Juni 2023
Der 6 Kilometer lange Rundkurs mit 370 Höhenmetern wird in Anlehnung an die durch die Rad-WM bekannte „Höll“ im selben Stadtgebiet Innsbrucks Schauplatz eines echten Spektakels und zeigt, wie kein anderer Bewerb der WM, den alpin-urbanen Charakter der Stadt Innsbruck. In jeweils voneinander getrennten Durchgängen beginnen die Junior:innen (m/w) mit einer Runde, ehe die Elite-Läufer:innen (m/w) die letzten Weltmeistertitel über zwei Runden unter sich ausmachen. Nach Start am Landestheater in Innsbruck geht es über den Inn und auf direktem Weg zu den Trails der Nordkette steil hinauf zum Gramartboden. Im dynamischen Rennen wird es kaum eine Verschnaufpause geben. Die Strecke führt von den steilen und schmalen Uphill-Trails nach einer kurzen, flowigen Traverse in den Wäldern oberhalb des Gramartbodens postwendend über steile und wurzelige Donwhill-Trails hinab in die Stadt. Die großen Innbrücken gewähren den Zugang zur Altstadt und geben nach nochmaligem Passieren der Runde die Ziellinie frei.

Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival (IATF) findet ab 1. Juni 2023 in Innsbruck statt
Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival (IATF) findet ab 1. Juni 2023 in Innsbruck statt © roastmediaWMTRC2023

IATF als Vorprogramm zur Weltmeisterschaft

Die WMTRC 2023 Innsbruck-Stubai sind Höhepunkt und Abschluss eines zehntägigen Berg- und Sportfests, das am 1. Juni 2023 mit dem 8. Innsbruck Alpine Trailrun Festival (IATF) eingeleitet wird. Innerhalb weniger Jahre hat sich das IATF zum größten Trailrunning-Event Österreichs und zum drittgrößten im DACH-Raum entwickelt. 5.000 Sportler:innen und ebenso viele Begleitpersonen aus über 60 Nationen werden im Vorfeld der Weltmeisterschaft erwartet und können je nach Strecken auch schon auf den WM-Trails laufen. Mit einem attraktiven, hochkarätigen Rahmenprogramm und einer tollen Expo werden die Sportbegeisterten auch zum Bleiben und Zuschauen bei der WM animiert.

Anzeige

-
-

-

-

Mit dem „Cheering Bus“ an die Strecke

Die Weltmeisterschaft hautnah für alle Zuschauer:innen erlebbar zu machen, wird durch ein umfassendes Zuschauertransportkonzept ermöglicht. Fester Bestandteil sind Shuttle-Busse, welche auf festgelegten Routen ausgewählte Punkte entlang der Strecke regelmäßig anfahren. So können Interessierte flexibel – und ohne in das eigene Auto steigen zu müssen – von einem Punkt zum nächsten fahren. Neben dem praktischen Nutzen bringt dies auch infrastrukturelle und ökologische Vorteile. In Kombination mit dem Vorhaben, die vorhandenen Bergbahn-Strukturen zu nutzen, wird ein Großteil der Strecken für alle Zuschauer:innen optimal zugänglich sein.

Die Berglauf- und Trailrunning WM 2023 in Innsbruck-Stubai
Die Berglauf- und Trailrunning WM 2023 in Innsbruck-Stubai © roastmediaWMTRC2023

„Cheering Crews“ gesucht

Die Organisator:innen der Berglauf- und Trailrunning-Weltmeisterschaften suchen „Cheering Crews“, um den Teilnehmer:innen Motivation, Flair und Emotion mitzugeben auf dem Weg ins Ziel und zum Sieg. Die Vorteile: Man läuft mit vertrauten Gesichtern und feuert gemeinsam die Lieblings-Athlet:innen an. Zusätzlich wartet eine Reihe von Goodies auf Gruppen von mindestens zwölf Personen. Bis 1. Mai 2023 können sich Cheering Crews anmelden. Für mehr Infos bitte E-Mail mit Betreff „Cheering Crew an info@innsbruck-stubai2023.com senden.

Attraktives Rahmenprogramm

Vor und nach den Bewerben wird alles geboten, was das Sportler- aber auch das Zuschauer-Herz begehrt. Highlights sind unter anderem die große Eröffnungs- und Abschlussfeier. Während der WM-Tage findet vom Film-Screening zum Live-Act, Guided-Hike, sowie Kunst, Kultur und Kulinarik ein kunterbuntes Potpourri an Events statt. Egal ob Tagesbesuch oder mehrtägiger Aufenthalt, ob mit Familie oder Freunden, da ist für alle etwas dabei. Das Angebot wird laufend erweitert und präzisiert: www.innsbruck-stubai2023.com/zuschauer

Jetzt anmelden: Volunteer sein bei der Berg- und Trailrunning-WM und beim vorgelagerten Festival

Rund 400 Volunteers haben die Chance, packende Trailrun-Action hautnah mitzuerleben, einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen eines internationalen Events zu werfen, neue Leute kennenzulernen, Erfahrung im Eventmanagement zu sammeln und als Teil eines begeisterten Teams zu erleben, was es heißt, gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Wer einen der 400 Volunteer-Plätze bei den WMTRC oder dem IATF ergattern möchte, kann sich ab sofort ganz einfach auf der Website anmelden und zwischen zwölf spannenden Einsatzbereichen wählen. Und als kleines Dankeschön erhalten alle jene nach Einsatzdauer und Aufgabenbereich unterschiedliche Goodies, Verpflegung, Trainings und Zeugnisse.

Die Host Regions

Tirol – das Herz der Alpen Wer nach Tirol kommt, erlebt ein Land, das von der alpinen Bergwelt geprägt ist. Das Zuhause vergessen, dem Alltagsstress entfliehen und einfach zu sich selbst finden – das verbinden viele Urlaubende mit dem Land im Gebirg‘ im Westen von Österreich. Seine Bergwelt ist einzigartig: Mehr als 500 Gipfel überschreiten die 3.000-Meter-Grenze und auf den Almen locken nicht nur die Abgeschiedenheit, sondern auch hochwertige, kulinarische Erlebnisse. Tirol bietet eine besondere Kulisse für Trailrunner:innen, mit herrlichen Ausblicken und vielfältigen Strecken. Anfänger:innen können sich in Tirols Trailrunning-Camps versuchen, Profis bei diversen Wettkämpfen. Zu den Top Trailrunning-Regionen in Tirol zählen die Region Innsbruck, Stubai, Pitztal, Ötztal, Wilder Kaiser und die Outdoorregion Imst. Jede Region hat ihren eigenen Charakter und eine breite Auswahl an Trailrunning-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Alle Details unter www.tirol.at/trailrunning.


Die alpin-urbane Stadt Innsbruck Rad-WM, Kletter-WM, Winter World Master Games oder das Innsbruck Alpine Trailrun Festival – Innsbruck kann sich zu Recht Sporthauptstadt der Alpen nennen. Absolute Kompetenz in der Austragung von Sportgroßveranstaltungen wird in der alpin-urbanen Tiroler Hauptstadt regelmäßig bewiesen. Auch für das Trailrunning bietet die Region Innsbruck die perfekten Voraussetzungen. Abwechslungsreiche und schier unendliche Trails, die immer wieder einen fantastischen Blick auf die Stadt erlauben, führen bis ins hochalpine Gelände – Freiheit und Naturgenuss gehen hier mit urbanen Erlebnissen Hand in Hand. Alle Details unter www.innsbruck.info.


Das Stubaital, ganz naturnah und echt 35 Kilometer lang, umgeben von 80 Gletschern und 109 Dreitausendern begeistert das Stubai aktive Urlauber:innen mit seiner vielfältigen Bewegungskompetenz das ganze Jahr über. Nahe der Landeshauptstadt Innsbruck verbindet es Kulturerlebnis und Naturabenteuer. Seine fünf Feriendörfer sind reich an Geschichte und Tradition und haben das Tal geprägt. Die Orte im Stubaital sind allesamt bekannt für ihre Familienfreundlichkeit, denn alle Generationen finden genügend Möglichkeiten, sich im Urlaub im Stubai zu entfalten. Mehr zur Region unter www.stubai.at.

Mehr Infos zur Berglauf- und Trailrunning-WM: https://www.innsbruck-stubai2023.com/

Aktuell beliebte News auf Alpen-Guide:

Artikelvorschaubild
Die schönsten Klammen in der Zugspitz Region

09.08.2022

Erfrischung und spektakuläre Natur: Das bieten Klammen in der Zugspitz Region, in denen sich Bergbäche im Laufe von Jahrtausenden in den Fels gefressen und fantastische Gebilde geformt hat.

#Aus den Ferienregionen #Familie #News #Wandern

Empfohlen

Artikelvorschaubild
Vor- und Nachteile: Wanderschuhe aus Vollleder oder mit Gore-Tex-Membran?

01.12.2022

Es gibt Verfechter beider Lager: Die einen schwören auf Schuhe aus Leder, die anderen sind Fans von Gore-Tex-Wanderschuhen.

#Empfehlungen #News #Sportindustrie #Tipps #Wandern

Artikelvorschaubild
Räumung der Großglockner Hochalpenstraße hat begonnen

10.04.2024

Seit dem 08. April wird die Großglockner Hochalpenstraße von den Schneemassen befreit.

#News #Tipps

Empfohlen

Artikelvorschaubild
Die längsten Sommerrodelbahnen in den Alpen

12.07.2023

Auf den längsten Sommerrodelbahnen in den Alpen ist ausgiebiger Fahrspaß garantiert ...

#Aus den Ferienregionen #Empfehlungen #Familie #News #Tipps

Empfohlen

Artikelvorschaubild
Bergmarathons in den Alpen: Die schönsten Laufevents für Bergliebhaber

16.05.2024

42,195 Kilometer auf flacher Strecke sind schon anstrengend, bei den Bergmarathons in den Alpen muss man zusätzlich aber noch einige Höhenmeter überwinden ...

Alpen

#Aus den Ferienregionen #Empfehlungen #Events #News #Tipps

Artikelvorschaubild
Neue Bahn Brixen-Plose eröffnet

13.07.2023

Eine moderne 10er-Kabinenbahn führt nun in das beliebte Ski- und Wandergebiet in Südtirol.

#News #Seilbahnen

Artikelvorschaubild
Neue Hängebrücke Blackforestline im Schwarzwald

05.06.2023

Im Schwarzwald gibt es in der Bergwelt Todtnau eine neue Hängebrücke ...

#Aus den Ferienregionen #News

Empfohlen

Artikelvorschaubild
Die Top 10 Bikeparks und Downhillstrecken in Tirol

09.04.2024

Diese Bikestrecken und -parks solltet ihr euch nicht entgehen lassen

#Biken #Empfehlungen #News #Outdoor-Trends

Artikelvorschaubild
Neue Seilbahn auf den Ochsenkopf

06.10.2023

Ab dem kommenden Winter führt eine neue Seilbahn auf den Ochsenkopf im Fichtelgebirge.

#News #Seilbahnen

Artikelvorschaubild
Matterhorn Glacier Ride: Per Seilbahn vom Wallis nach Italien schweben

12.06.2023

Am 30. Juni 2023 wird der Matterhorn Glacier Ride II und damit die höchste Alpenüberquerung von Zermatt bis nach Cervinia im Aostatal in Italien feierlich eröffnet.

#News #Seilbahnen

Mehr Artikel laden