Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Benediktinerstift Melk

Bauwerke in Melk

Eine der bedeutendsten Klosterreformen des Mittelalters hatte hier ihren Ursprung: Die Melker Reform im 15. Jahrhundert hatte eine Rückbesinnung auf die alten benediktinischen Ideale zum Ziel. Bildung wurde im Rahmen der Reform immer wichtiger. So unterhielt das Kloster enge Beziehungen zu den Humanisten an der Wiener Universität. 1702 bis 1736 entstand unter der Leitung des Baumeisters Jakob Prandtauer der barocke Neubau des Stifts Melk, der die Bedeutung des Klosters zu dieser Zeit eindrucksvoll beweist.


Besucherkommentare Benediktinerstift Melk

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Benediktinerstift Melk" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Abt-Bertold-Dietmayr-Str. 1 3390 Melk

Tel.: +43 2752 5550 Fax: +43 2752 555226

kultur.tourismus@stiftmelk.at Homepage

  • Öffnungszeiten

    Mo-So 9-16:30 Uhr

  • Eintrittspreis

    8 EUR; Ermäßigung möglich