Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Erzgruben Erlebniswelt am Grünten

Museen in Burgberg

Bild Erzgruben Erlebniswelt am Grünten
Das Erzgrubenbähnle steht vor dem Eingang der Erzgruben Erlebniswelt am Grünten © Erzgruben Burgberg e. V.

Bergbaugeschichte anschaulich gemacht

Aus den ehemaligen Erzgruben tief im Inneren des Grünten, eines der markantesten Berge im Allgäu, ist ein Museum zum Anfassen geworden. Alte Stollen führen die Besucher zurück in vergangene Jahrhunderte, als Eisenerz gefördert und in der nahen Umgebung verhüttet wurde.

Blick auf das Museumsdorf der Erzgruben Erlebniswelt
Blick auf das Museumsdorf der Erzgruben Erlebniswelt. © Erzgruben Burgberg e. V.

Die Tour führt vom Museumsdorf zum "Andreas-Tagebau" und dann weiter zu zwei Erzgruben. Hier führt ein etwa 60 m langer Weg tief hinein ins Innere der Grube. Insgesamt dauert die Führung etwa 2 bis 2,5 Stunden.

Sehen - Anfassen - Erleben!

Zwei Stollen und ein Tagebau wurden für Besucher zur Besichtigung restauriert und ausgebaut. Von einem Kiosk aus führt der Weg zunächst zum Museumshaus, das sich mit einer vielfältigen Auswahl von Mineralien und Fossilien der Geologie der Allgäuer Alpen und speziell des Grünten widmet. Den Kindern wird das Thema Geologie spielerisch vermittelt.

Besucher stehen in einem Stollen des Besucher-Bergwerks der Erzgruben Erlebniswelt am Grünten
Bis zu 60 m führen die Gänge in die Erzgruben hinein. © Erzgruben Burgberg e. V.

In einer "Knappenhütte" vermitteln Schautafeln und Ausstellungsstücke alles Wissenswerte über die damalige Bergbautechnik, über die Ausrüstung der Knappen, über Schächte und Stollen, über die Verhüttung des Erzes, das Schmelzen und die Schlacke.

Die "Schauschmiede" führt den Besuchern vor Augen, welche Waren und Gerätschaften mit dem damals hergestellten Eisen fabriziert wurden. Die Schmiede ist ein wahres Kleinod. Es ist eine komplett erhaltene historische Schmiede und zeigt anschaulich, wie früher Dinge des täglichen Bedarf (z.B. Heugabel, Hufeisen, Nägel, ...) hergestellt wurden.

Knappenhock und Museumsbähnle

Nach dem Besuch im Museumsbergwerk lädt der "Knappenhock" mit Sonnenterrasse zur gemütlichen Einkehr ein. Kühle Getränke, deftige Brotzeiten, Kaffee und Kuchen bieten ein leckeres und gutes Angebot.

Zur Erzgruben Erlebniswelt am Grünten gibt es keine öffentliche Zufahrt. Man erreicht das Museumsdorf entweder zu Fuß über die Starzlachklamm oder mit dem gemütlichen Erzgrubenbähnle. Die Fahrt dauert (je nach Zustieg) etwa eine halbe Stunde. Die einfache Fahrt kostet für Erwachsene 4,- Euro, Kinder zahlen 2,50 Euro. Eine Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsene 7,50 Euro, für Kinder 4,50 Euro.


Besucherkommentare Erzgruben Erlebniswelt am Grünten

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Erzgruben Erlebniswelt am Grünten" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ups ... Das hat leider nicht funktioniert. Wir kümmern uns sofort um das Problem. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Erzgruben Burgberg e. V.

Grüntenstraße 2 87545 Burgberg Deutschland

Tel.: +49 8321 7884646 Fax: +49 8321 672222

info@erzgruben.de Homepage

  • Öffnungszeiten

    April bis Oktober täglich 10:30-17 Uhr

  • Eintrittspreis

    Museumsdorf Erw 5,- EUR, Kinder (6-14 J.): 3,50 EUR, Führungen gg. Aufpreis

Weitere Highlights Allgäu

Hündle

Wander- und Freizeitregion Hündle Direkt an der B308 ...

Hopfensee Füssen

In malerischer Lage zu Füßen der Allgäuer Alpen Der ...

Allgäulino

Schlechtwetterprogramm für Groß und Klein "Allgäulino" ...

Erratischer Block

Einer der größten Eiszeitfindlinge Europas Der Erratische ...

Rottachsee

Ein Bade- und Wanderparadies im Allgäu - das ist der ...

Alle Highlights in Allgäu anzeigen