Sie sind hier:

Gilfenklamm

Eisacktal, Italien

Karte wird geladen...

Kontakt

Tourismusverein RatschingsJaufenstraße 139040 Ratschings-GasteigTel.: 0039 472 760608info@ratschings.infohttp://www.ratschings.info

Eintrittspreise

Erw. 3,50 EUR, Kinder 1,50 EUR

Öffnungszeiten

Anf. Mai bis Anf. Nov., 9 Uhr 30 - 17 Uhr 30

Am Eingang des Ratschingtals liegt die Gilfenklamm, die im Jahr 1896 eröffnet wurde. Nach ihrer Einweihung wurde sie für kurze Zeit in "Kaiser-Franz-Josef-Klamm" umbenannt. 1961 wurde die Klamm unter ihrem ursprünglichen Namen instandgesetzt und wieder eröffnet.

Der Weg zur Klamm führt über den kleinen Ort Stange. Für eine Wanderung in der Klamm sollte man klammaufwärts mit 45-60 Minuten rechnen und klammabwärts mit 30 bis 45 Minuten.

Der Weg durch die Gilfenklamm

Die Strecke führt als erstes zu einer mächtigen Fichte, die Naturdenkmal ist. Hier fließt auch der Ratschingser Bach. Im Laufe der Zeit wird die Schlucht langsam enger. In Serpentinen gelangt man zu einer Brücke, die in die eigentliche Klamm führt.

Naturschauspiel aus weißem Marmor

Sind die Wanderer nun in die eigentliche Klamm gelangt, bietet sich ein gewaltiges Naturschauspiel: Ein 15m hoher Wasserfall stürzt in die Tiefe. Das weltweit Einzigartige und Besondere: Die Klamm ist tief in reinweißen Marmor eingeschnitten. Direkt über dem Wasserfall befindet sich eine Brücke, von der aus man das Naturschauspiel besonders gut sehen kann.

Anzeige