Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Klettersteige im Stubaital

Klettern in Neustift im Stubaital

Bild Klettersteige im Stubaital
Klettern im Stubaital © TVB Stubai Tirol

Das Stubaital bietet für Bergsportinteressierte und Kletterfreunde eine sehr große Auswahl an Klettersteigen. Hier gibt es alle Schwierigkeitsniveaus.

Ochsenwand C bis D

Steiler Aufstieg am Klettersteig Ochsenwand im Stubaital
Steiler Aufstieg an der Ochsenwand / © TVB Stubai Tirol

Die Ochsenwand zählt zu den bedeutendsten Klettersteigen Österreichs. Die Ochsenwand ist sehr schwierig. Die beste Zeit für diesen Klettersteig ist zwischen Juni und Oktober. Besonders achten sollte man darauf, dass auch der Abstieg ein Klettersteig ist und im unteren Teil Steinschlaggefahr besteht. Auch bei Neuschnee kann die Ochsenwand gefährlich sein.

Die schwierigsten Passagen der Ochsenwand sind die leicht überhängende Einstiegswand und die danach folgende Verschneidung. Der Höhenunterschied dieses Klettersteigs liegt bei ca. 700 m und setzt Ausdauer und Übung voraus. Für Kinder und Ungeübte ist dieser Klettersteig nicht geeignet.

Fernau Express B bis E

Der Fernau Expresss ist eine extrem schwierige Steiganlage. Sie hat viele schwierige und kraftraubende Stellen. Da es an diesem Klettersteig kaum Rastmöglichkeiten gibt, verlangt er den Kletterern einiges an Kraft und Ausdauer ab.

Für den Fernau Express sollte man ca. anderthalb Stunden einreichen, Zu- und Abstieg dauern 15. bzw. 45 Minuten. Für Klettersteig-Anfänger und nicht so athletische Kletterer ist der Fernau Express nicht empfehlenswert.

Nürnberger Hütte C bis D

Dieser Klettersteig liegt im Trend der Hütten-Klettersteige, um den Hütten-Tourismus wieder zu beleben. Der Nürnberger Hütte-Klettersteig ist relativ kurz und beginnt sehr steil. Die Kletterzeit liegt bei ca. 50 Minuten.

Die beste Zeit, um die Nürnberger Hütte zu besteigen, liegt zwischen Juli und Oktober. Kletterer sollten bedenken, dass der Zu- und Abstieg zum Klettersteig sehr lang ist. Hierfür braucht man jeweils zweieinhalb bis drei Stunden.

Ilmspitz A bis C

Paar rastet vor Klettersteig Ilmspitz im Stubaital
Rast vor der Ilmspitz / © TVB Stubai Tirol

Der Klettersteig an der Ilmspitze wurde 1986 angelegt und zählt zu den schönsten und interessantesten Klettersteigen Österreichs. Die Ilmspitze ist sehr schwierig und verlangt Trittsicherheit und geübte Kletterer. Bis in den Frühsommer hinein kann im Abstiegsbereich noch Schnee liegen. Hier sollte man besonders vorsichtig sein.

Da Zu- und Absteig jeweils sehr lang sind und zwischen drei bis vier Stunden in Anspruch nehmen, empfiehlt sich eine Zwei-Tages-Tour mit einer Übernachtung in der Innsbrucker Hütte.

Schnupperklettersteig Dresdner Hütte

Der Schnupperklettersteig liegt ca. 50 m von der Dresdner Hütte entfernt. Mit nur 40 m Länge ist er ideal für Anfänger und Familien. Allerdings sollte auch dieser Klettersteig nur mit vollständiger Klettersteig-Sicherheitsausrüstung begangen werden.


Besucherkommentare Klettersteige im Stubaital

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Klettersteige im Stubaital" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Weitere Highlights Stubaital

Stubaier Höhenweg

Der Stubaier Höhenweg gilt als einer der schönsten ...

Freibad Neustift

Baden inmitten von Dreitausendern Das Freibad Neustift ...

Wilde Wasser Weg

Auf dem WildeWasserWeg können die Wanderer alle verschiedenen ...

Telfer Bad

Das Telfer Bad ist Teil des Sportzentrums Telfs. Der ...

Grawa Wasserfall

Der Grawa-Wasserfall liegt im hinteren Stubaital. ...

Alle Highlights in Stubaital anzeigen