Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Kloster Säben

Bauwerke in Klausen

Bild Kloster Säben
Blick auf das Kloster Säben auf dem "Heiligen Berg" bei Klausen © Tourismusverein Klausen Barbian Feldthurns Villanders - Fotograf Helmuth Rier

Das Kloster auf dem Heiligen Berg

Auf dem Säbener Berg über Klausen wurde über den Ruinen einer bischöflichen Burg im Jahr 1687 die Benediktinerinnenabtei Kloster Säben errichtet. Auf dem Berg stehen neben dem Kloster das mittlerweile private Schloss Branzoll, die Marienkapelle, die Heilig-Kreuz-Kirche, die Kloster- und die Liebfrauenkirche.

Der Säbener Berg war früher Bischofssitz, bis er nach Brixen verlagert wurde. Die Heilig-Kreuz-Kirche war für ca. 400 Jahre die Kathedrale des Bistums Säben. So ist es nicht verwunderlich, dass der Säbener Berg immer noch der "Heilige Berg" genannt wird.

Der Heilige Berg ist einer der ältesten Wallfahrtsorte Tirols. Er hat nicht nur eine geschichtliche, sondern auch eine kunsthistorische und archäologische Sonderstellung.

Blick auf das Kloster Säben über den Dächern von Klausen
Blick auf das Kloster Säben über den Dächern von Klausen / © Tourismusverein Klausen Barbian Feldthurns Villanders - Fotograf Helmuth Rier

Besichtigung der Kirchen

Da die Nonnen in strenger Klausur leben, kann das Kloster nicht besichtigt werden. Auch das Schloss Branzoll kann nicht besichtigt werden, da es sich in Privatbesitz befindet. Doch die drei Kirchen und die Kapelle stehen den Besuchern zur Verfügung.

Die Marienkapelle kann täglich von 8 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Die barocke Liebfrauenkirche ist von Juli bis August jeweils dienstags, mittwochs, freitags und samstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Im September sind die Öffnungszeiten von 14 bis 17 Uhr. Der Zugang zur von Guiseppe Delai gestalteten Kirche ist frei. Ausgestellt wird eine archäologische und geschichtliche Dokumentation.

Die Klosterkirche wurde ebenfalls von Guiseppe Delai gestaltet. Sie kann täglich von 8 bis 17 Uhr kostenlos besichtigt werden. An Werktagen wird um 7 Uhr 30 und am Sonntag um 8 Uhr 30 die Heilige Messe gehalten.

Die Heilig-Kreuz-Kirche enthält romanische und gotische Elemente. Auch hier gibt es eine archäologische und geschichtliche Dokumentation, die sich Besucher ansehen können. Die Kirche ist für Interessierte täglich von 8 bis 17 Uhr zugänglich. Auch hier ist der Eintritt frei.


Besucherkommentare Kloster Säben

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Kloster Säben" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Kloster Säben

Salita Sabiona 21 39043 Klausen Italien

Tel.: +39 472 847587 Fax: +39 472 847996

info@klausen.it Homepage

  • Öffnungszeiten

    tägl. von 8-17 Uhr

  • Eintrittspreis

    frei

Weitere Highlights Eisacktal

Rathaus Sterzing

Die Südtiroler Gemeinde Sterzing war wegen seiner ...

Burg Reifenstein

Burg Reifenstein oder ital. Castel Tasso liegt im ...

Brixner Domkreuzgang

Zusammen mit dem Brixner Dom , der Johanneskapelle ...

Brixner Dom

Der Brixener Dom oder Dom Mariae Aufnahme in den Himmel ...

Hofburg Brixen

Die Hofburg Brixen wurde im 13. Jahrhundert erbaut ...

Alle Highlights in Eisacktal anzeigen