Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Lago Maggiore

Gewässer in Stresa

Bild Lago Maggiore
Blick auf den Lago Maggiore © Schneemenschen, Sarah Schmitt

Italiens zweitgrößter See

Von der Fläche des über 200 km² großen Lago Maggiore gehört etwa ein Fünftel zum Schweizer Kanton Tessin. Die anderen vier Fünftel verteilen sich auf die oberitalienischen Regionen Piemont und Lombardei. Der maximal zehn Kilometer breite See zieht sich in Nordsüd-Richtung knapp 65 Kilometer vom Städtchen Minusio am Schweizer Alpenrand bis zur in einer Auenlandschaft liegenden 10.000-Einwohner-Gemeinde Sesto Calende hin. Seine Zuflüsse erhält der bis zu 370 Meter tiefe See insbesondere im Norden durch die Schweizer Flüsse Tessin (Ticino) und Maggia sowie durch den zum Po-System zählenden piemontesischen Toce.

Borromäische Inseln

Blick auf die Gartenanlage der Borromäischen Insel Isola Bella im Lago Maggiore
Gartenanlagen auf der Isola Bella / © Civvi, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Auf dem Lago Maggiore verteilen sich knapp ein Dutzend Inselchen, von denen die Borromäischen Inseln am bekanntesten sind. Diese fünf Inseln liegen im zum Westbereich des Sees gehörenden Golfs von Verbania. Größte Insel dieses Archipels ist mit acht Hektar die Isola Madre. Dort und auf der Schwesterinsel Isola Bella lohnen sich insbesondere Besuche der prächtigen Gartenanlagen und Palazzi.

Sport und Freizeit am Lago Maggiore

Der Lago Maggiore und seine Ufer sind wegen ihrer Freizeitmöglichkeiten, seiner pittoresken Orte, der vielfältigen Naturschönheiten und kulturellen Sehenswürdigkeiten von erheblicher Bedeutung als Urlaubsziel. Sehenswert sind unter anderem alte Kastelle, beschauliche Wallfahrtsorte und Naturschönheiten wie der Naturpark Val Grande oder der Toce-Wasserfall bei La Frura.

Mountainbiker können sich auf Radstrecken im Tessiner Ufer-Hinterland auspowern. Für Familientouren per Rad bieten sich angenehme Routen direkt am See an.

Segelschiffe bei Sonnenaufgang auf dem Lago Maggiore
Segelschiffe bei Sonnenaufgang / © Roberto Zanon, Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

Auch für Wanderer ist der See eine hervorragende Wahl. Der alte Pilgerweg nach Madonna del Sasso bei Locarno oder der Rundweg am Monte Camoscio bei Baveno sind nur zwei von vielen Wanderstrecken.

Strandentspannung, Badespaß, Dampferfahrten und Wassersport spielen am und auf dem See natürlich eine große Rolle. Der Lago Maggiore gilt als eines der schönsten Reviere für Segler. Vor allem im Sommer ist zudem Tauchsaison im See, der bis zu 20 Meter Tiefe optimale Sichtverhältnisse aufweist.


Besucherkommentare Lago Maggiore

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Lago Maggiore" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Distretto Turistico dei Laghi, Monti e Valli d'Ossola

Via Mazzini 2 28838 Stresa Italien

Tel.: +39 0323 30416 Fax: +39 0323 934335

infoturismo@distrettolaghi.it Homepage

Weitere Highlights Lago Maggiore

Cardada

Der 1.332 m hohe Cardada ist der Hausberg von Locarno ...

Rocca di Angera

Die Rocca di Angera ist eine imposante Burg aus dem ...

Monte Mottarone

Der italienische Kurort Stresa liegt im Piemont am ...

Monte Verità

Auf dem Monte Verità im Westen von Ascona ließen sich ...

Isola Madre

Die Isola Madre ist die größte der Borromäischen Inseln ...

Alle Highlights in Lago Maggiore anzeigen