Sie sind hier:

Wallfahrtskirche Madonna del Frassino

Gardasee, Italien

Karte wird geladen...

Kontakt

Santuario della Madonna del FrassinoLocalità Frassino 437019 Peschiera del Gardainfo@santuraiodelfrassino.ithttp://www.santuariodelfrassino.it/cont/010hom/iindex.asp

Eintrittspreise

k.A.

Öffnungszeiten

Im Sommer: 6:30 bis 12:00 Uhr bis 14:30 bis 19:30 Uhr

Wallfahrtskirche am Südufer des Gardasees

Santuario della Madonna del Frassino liegt südlich von Peschiera. Das Heiligtum ist an den Hängen des Monte Albén gelegen und gehört zur Gemeinde Oneta im Reistal. Besucher erreichen die Pilgerstätte außerhalb des Dorfes über eine malerische Zypressenallee.

Zu Ehren der Gottesmutter geweiht

Als der Bauer Bartolomeo Broglia 1510 von einer Schlange bedroht wurde, soll ihm der Legende nach die Mutter Gottes zu Hilfe gekommen sein. Mit Blick zum Himmel fiel ihm eine Statuette auf, die die Jungfrau Maria mit Kind zeigte. Sie erschien - in Licht gehüllt - über einer Esche. Daraufhin war die Gefahr gebannt. Aus Dankbarkeit wurde eine kleine Kapelle errichtet. 1511 veranlasste Befehlshaber Roberto Stuart den Bau von Madonna del Frassino, was "Madonna der Esche" heißt.

Innere Einkehr am Ort der Stille

Den Platz vor der Kirche schuf Francesco Banterle. Von dort blicken Besucher auf eine klar strukturierte Fassade. Die rechte Seite des Portikus begrenzt den Friedhof. Links schließt sich ein Gebäude der Franziskaner an. Die Mitte des harmonischen Bauwerks ziert eine Rosette. Das Tonnengewölbe im Kirchenschiff tragen kunstvoll gestaltete Rundbögen. Die Architektur erinnert an die Baukunst der Antike. Den Innenraum schmücken Stuck, Gemälde und Fresken. Die Seitenaltäre stammen aus der Hand des Veroneser Künstlers Pablo Farinati. In einer Seitenkapelle befinden sich Madonnenstatuette und Esche aus der Erscheinung. Die Kreuzgänge im Franziskanerkloster sind reich an Abbildungen von Heiligen und Gebeten, sowie Danksagungen an die Jungfrau Maria. Zu ihnen pilgern Gläubige. Viele Votivtafeln im Heiligtum Madonna del Frassino zeugen von Wundern.

Anzeige