Sie sind hier:

Mini-Museum Mürren

Jungfrau Region, Schweiz

Karte wird geladen...

Kontakt

Mürren TourismusHehmatten 1074b3825 MürrenSchweizTel.: +41 33 8568686info@muerren.swisshttp://www.minimuseummuerren.ch/

Eintrittspreise

Eintritt frei

Öffnungszeiten

Frei zugänglich

Mit dem ersten Schaufenstermuseum der Schweiz ist dem Dorf Mürren im Berner Oberland in der Schweiz ein Coup gelungen: Verteilt über den Dorfkern können Besucher und Einheimische Wissenswertes über die Geschichte des Orts und seine Kultur erfahren – sprichwörtlich im Vorbeigehen.

Besonderes Konzept

Als Ausstellungsflächen dienen dazu leerstehende Schaufenster, die vom Verein MiniMuseumMüren jedes Jahr nach dem entsprechenden Ausstellungsthema der Saison befüllt werden. Zu sehen sind darin besondere Ausstellungsstücke und Fotos, die von Informationstexten zu ihrer Bedeutung und Geschichte begleitet werden. Das Thema der Ausstellung wechselt jährlich, in diesem Jahr werden Ausstellungsstücke und Informationen rund um "Aus Schilthorn wird Piz Gloria" gezeigt.

Momentan gibt es sieben Schaufenster-Stationen im Ortskern, die zum Mini-Museum gehören

  1. 1. Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren (BLM)
  2. 2. Alpines Sportzentrum
  3. 3. Haus Montana
  4. 4. Schnitzerhiisi
  5. 5./6. Alte Schreinerei
  6. 7. Schilthornbahn
  7. 8. Berner Kantonalbank

Der Besuch dieser Freiluft-Ausstellung führt den Besucher "ganz nebenbei" auch an Sehenswürdigkeiten vorbei und zu besonderen Orten im Dorf, zum Beispiel zur Schilthornbahn. Mit dieser kann man auf den Gipfel des gleichnamigen Berges zum 360°-Panoramarestaurant Piz Gloria fahren. Neben der Aussicht auf das Gipfel-Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau ist dort auch ein Museum für den wohl berühmtesten Spion der Welt angelegt.

Auf den Spuren von James Bond

Denn international bekannt wurde das Dorf Mürren vor allem durch den James-Bond-Film "Im Geheimdienst Ihrer Majestät", bei dem einige Szenen am Schilthorn gedreht wurden. Die interaktive Ausstellung im Gipfelhäuschen hat unter anderem Hintergrundinformationen zu den Dreharbeiten, einen Helikoptersimulator und ein kleines Kino, in dem Ausschnitte aus dem Bond-Film gezeigt werden, zu bieten.

Anzeige