Sie sind hier:

Mountainbiken im Val di Sole

Malè, Italien

Karte wird geladen...

Auf zwei Rädern den Berg entdecken

Die Berge statt zu Fuß mit dem Rad zu erkunden, wird immer beliebter. Auch im Val di Sole gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Egal ob normale Mountainbike-Touren, Transalp Routen oder Downhillstrecken - für jeden ist hier das Richtige dabei.

Mountainbike-Touren im Val di Sole

Wer im Val di Sole Mountainbiken will, der kann aus zahlreichen Routen wählen: Von leichten Touren für Familien bis hin zu Extremtouren für Profis findet sich rund um Malè alles.

Mountainbike-Touren für Einsteiger und Familien im Val di Sole

Mountainbike-Touren gibt es im Val di Sole in allen Schwierigkeitsklassen und unterschiedlichen Längen. Die leichte Einsteigertour ist der 22 km lange Trail Val Meledrio Family. Sie beginnt an der Bergstation der Daolasa Kabinenbahn und führt durch den Naturpark Adamello-Brenta, vorbei an Wasserfällen, Wildbächen und einem Milchbetrieb mit Schauproduktion.

MTB-Strecken für trainierte Fahrer im Val di Sole

Mountainbikern mit mehr Erfahrung stehen elf mittelschwere Routen zur Verfügung. Darunter der Bikepark Trail dei Forti und die historische Tour der Bergwerke.

Radtour © Matteo Cappe

Der Bikepark Trail dei Forti beginnt am Passo Tonale und führt zunächst zum Hospiz San Bartolomeo. Von dort aus geht es mit Abfahrten und Steigungen bis zum Festungswerk Zaccarana auf 2.026 m. Nun führt der Weg durch Wiesen und Wälder talabwärts nach Cortina und anschließend auf dem Radweg nach Commezzadura.

An der Kirche in Coglo startet die Tour der Bergwerke. Auf dem Weg zur Alm Mason auf 2.176 Metern passiert man die verschiedenen Eisen- und Kohlebergwerke der Region. Außerdem lassen sich die riesigen Jahrhundert-Lärchen bestaunen.

Mountainbike-Strecken für Profis im Val di Sole

Profis haben die größte Auswahl: 19 unterschiedliche Touren führen vorbei an Hütten und Seen, durch Wiesen und Wälder. Für die längste Strecke, die Epic Stage Tour Val di Sole benötigt man mehrere Tage, denn sie ist über 340 km lang. Von Malè aus führt sie zunächst nach Ossana und von dort aus über den Tonale Pass nach Cogolo. Danach geht es über Comasine, Ortisè und Mostizzolo wieder zurück nach Malè.

Eine schöne Tagestour ist die Epic Tour Passo Cercen, die von Malè aus durch das Val di Rabbi bis zum Passo Cercen führt. Auf über 3.000 m genießt man den Blick auf die Gletscher der Ortler-Cevedale-Gruppe, bevor die Tour wieder zurückgeht.

Downhillstrecken im Val di Sole

Vollspeed den Berg hinunter, durch Wälder und Wiesen, über Stock und Stein: Downhillen ist nichts für Einsteiger in den Radsport. Im Val di Sole gibt es zwei Downhillzentren, das Bike Centre Val di Sole in Daolasa und das Val di Sole Bike Rent & Tour in Dimaro.

Die rasante Fahrt auf den ausgewiesenen Strecken durch Wälder und über unbefestigte Wege verspricht Adrenalin pur. In beiden Zentren gibt es die Möglichkeit, einen Bike-Guide zu buchen, der einen begleitet und Tipps zur Fahrtechnik gibt.

Transalp im Val di Sole

Wo 2006 die Teilnehmer des Rennens TRANSALP entlang gerauscht sind, fahren heute ausdauernde Mountainbiker. Drei Abschnitte führen durch das Val di Sole. Die Strecke Malè - Madonna di Campiglio ist mit 47 km die kürzeste. Am weitesten ist man von Bormio nach Mezzana unterwegs, die Distanz beträgt 86 Kilometer. Von Naturno nach Malè benötigt man in etwa genauso lange wie für die Strecke Bormio - Mezzana. Sie ist 85 km lang.

Anzeige