Sie sind hier:

Obersee

Berchtesgadener Land, Deutschland

Karte wird geladen...

Der Obersee liegt im Nationalpark Berchtesgaden, südlich des Königssees bei Schönau. Früher waren die beiden Seen verbunden, heute trennt sie ein rund 1 km breiter Moränenwall. Vom Ufer des Königssee führt ein flacher Wanderweg zum Obersee. Der See wird weder befischt, noch fahren dort Boote - deshalb ist er berühmt für seine Spiegelungen der umliegenden steilen Bergwände, die sich in der glatten Oberfläche des Sees perfekt spiegeln. Der Obersee erstreckt sich über eine Länge von rund 1,3 km und hat eine maximale Tiefe von 51 m.

Wandern rund um den Obersee

Ein breiter und gut ausgebauter Wanderweg führt entlang des Westufers direkt zur Fischunkelalm. Die 500 Jahre alte Bergalm wird in den Sommermonaten bewirtschaftet und bietet eine gute Einkehrmöglichkeit am Südufer des Obersees. Von der Fischunkelalm führt ein beschilderter Weg zum Röthbachfall, dem höchsten Wasserfall Deutschlands. Der Wasserfall fällt ca. 470 Meter tief herab und fließt unterirdisch in den Obersee.

Mit dem Boot zum Obersee

Den Obersee erreicht man am besten über den Königssee. Mit dem Boot geht es zuerst bis zum Bootssteg in Salet am Südufer des Königssees. Von dort aus führt ein Weg vorbei an der Saletalm direkt zum Obersee.

Anzeige