Sie sind hier:

Panorama-Rundweg Thunersee

Thunersee-Region, Schweiz

Karte wird geladen...

Der im Berner Oberland auf etwa 560 Metern liegende Thunersee lässt sich seit 2012 in mehreren Etappen auf einem etwa 62 Kilometer langen Panorama-Rundweg erwandern. Auf der durchweg als leicht zu bezeichnenden Tour, die eine mittlere Kondition erfordert und von jedem der auf der Rundstrecke liegenden Orte aus begonnen werden kann, bilden der majestätische Alpensee und das ihm umgebende Bergpanorama eine eindrucksvolle Kulisse.

Empfehlenswerte Rundweg-Etappen

Der 17,5 Kilometer lange und maximal 3,5 Kilometer breite See lässt sich dank teilweise schwieriger Bauvorhaben und daraus entstandener spektakulärer Bauwerke nahezu mühelos umrunden, ohne dabei große Höhenunterschiede überwinden zu müssen. Empfohlen wird die Unterteilung des Panorama Rundwegs Thunersee in vier Etappen. Als Startpunkte und Tagesziele können das an der Nordspitze des Sees liegende Thun, Sigriswil an seinem östlichen Ufer, Interlaken am südöstlichsten Punkt des Rundwegs und Spiez am westlichen Ufer des Thunersees gewählt werden. Dabei bleibt dem Wanderfreund genügend Zeit, beispielsweise in Thun dessen Altstadt mit dem Schloss einen kurzen Besuch abzustatten oder vom Spiezer Schloss aus den Ausblick auf das am Ufer des Thunsees, an der schönsten Bucht Europas liegende Dorf Faulensee zu genießen.

Zwei imposante Panoramabrücken

In den Jahren 2011 und 2012 konnten die beiden wohl spektakulärsten Bauwerke, zwei Hängebrücken, auf den Panorama-Rundweg zur öffentlichen Nutzung freigegeben werden. Dabei handelt es sich einmal um die den Spissibach überquerende Panoramabrücke Leissigen. Sie überspannt mit 144 Meter Länge einen 60 Meter tiefen Grund. Einen wahren Besuchermagneten bildet die in bis zu 182 Meter über den Talgrund führende Panoramabrücke Sigriswil. Die Überquerung dieses architektonischen Meisterwerks wird für Jung und Alt zu einem der Höhepunkte bei der Bewältigung des Thunersee Panorama Rundwegs.

Anzeige