Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius

Religiöse Stätten in Telfes im Stubaital

Bild Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius
Außenansicht der Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius in Telfes © Piergiuliano Chesi, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die barocke Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius wurde zwischen 1754 und 1756 vom Tiroler Kirchenbaumeister Franz de Paula Penz erbaut. Der von außen sichtbare hohe Turm stammt noch aus dem Jahr 1626.

Über dem Hauptportal auf der Westseite der Kirche befindet sich ein Fresko des Heiligen Pankratius, der als Beschützer von Telfes dargestellt ist. Über dem hinteren Seiteneingang ist eine Sonnenuhr angebracht, die mit Putten verziert ist.

Der Turm der Pfarrkirche Telfes

Der gotische Glockenturm ist 63m hoch und liegt an der Nordseite der Pfarrkirche. Neben gemalten Eckquader hat der Turm rundbogige Doppelschallfenster und vier Schallfenster in den Giebeln. Im Glockenturm gibt es sechs Glocken aus Bronze, die auf B, d, f, g, b und d gestimmt sind. 1995 musste die Glockenanlage wegen massiver Schäden an Turm und Kirchengewölbe eingeschränkt werden. Statt des üblichen Tiroler Geläuts haben die Glocken keine Klöppelfänger mehr und werden elektronisch gesteuert.

Der Innenraum und die Orgel sind sehenswert

Innenansicht der Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius in Telfes
Innenraum Pfarrkirche Telfes © Piergiuliano Chesi, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Der Innenraum der Pfarrkirche wurde größtenteils vom aus Telfes stammenden Maler Anton Zoller gestaltet. Dieser hat nicht nur das Fresko an der Außenfassade, sondern auch die großflächigen Deckenfresken im Inneren geschaffen. Besonders eindrucksvoll ist das Hauptfresko, wo sich Lang- und Querhaus kreuzen. Das Fresko bildet hier eine ovale Kuppel, die die Illusion von Tiefe schafft. Es zeigt, wie Don Juan de Austria dem Papst den Rosenkranz nach dem Sieg über die Türken nach der Seeschlacht von Lepanto übergibt.

Im Kirchenschiff sind außerdem Szenen aus dem Leben und der Hinrichtung des Kirchenpatrons Pankratius zu sehen. Das Chorfresko zeigt u.a. Johannes den Täufer, den Heiligen Isidor und die Verehrung der Eucharistie durch die Engel. In den 1950er Jahren wurde das Innere der Pfarrkirche restauriert und die Altäre z.B. wieder mit den ursprünglichen Altarblättern besetzt. Von 2004 bis 2006 wurde der Altarraum komplett neugestaltet und der barocke Hochaltar rekonstruiert.

In der Kirche zum Heiligen Pankratius findet man eine der größten erhaltenen Orgeln des Tirolers Franz Weber. Die Orgel wurde im Jahr 1865 gebaut und hat 24 Register. Genau wie die gesamte Kirche steht auch die Orgel unter Denkmalschutz.


Besucherkommentare Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Pfarrkirche zum Heiligen Pankratius" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ups ... Das hat leider nicht funktioniert. Wir kümmern uns sofort um das Problem. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Gemeinde Telfes im Stubai

Bahnstraße 1 6165 Telfes im Stubai Österreich

Tel.: +43 5225 62290

gde.telfes@tirol.com Homepage

Weitere Highlights Stubaital

E-Biken im Stubaital

Das Stubaital gilt als Bikeparadies , denn es verfügt ...

Stubaier Höhenweg

Der Stubaier Höhenweg gilt als einer der schönsten ...

Adventure Park

In Fulpmes im Stubaital findet man den seit 2007 ersten ...

Wilde Wasser Weg

Auf dem WildeWasserWeg können die Wanderer alle verschiedenen ...

Begehbare Sonnenuhr

In Nähe zur Landeshauptstadt Innsbruck ist die begehbare ...

Alle Highlights in Stubaital anzeigen