Sie sind hier:

Schaubergwerk Lehenlahn

Thierbach, Österreich

Karte wird geladen...

Kontakt

Schaubergwerk Lehenlahn
Auffach 310
6313 Wildschönau
Österreich
Tel.: +43 5339 2777
bergwerk.thierbach@aon.at
http://www.wildschoenau.com/

Eintrittspreise

Erwachsene 8 EUR, Kinder (6-15 Jahre) 4 EUR

Öffnungszeiten

Ende Mai bis Mitte Oktober, Mi/Fr-So 13-16:30 Uhr

In der Wildschönau finden nicht nur Wanderfreunde ihr Paradies, auch für Kultur ist gesorgt. Eine Vielzahl von Museen und Einrichtungen wartet auf Besucher aus nah und fern. Hierzu gehört auch das Schaubergwerk Lehenlahn in Thierbach, das eine ehemalige Silbermine ist.

Die Geschichte des Bergwerks

Beginnend mit dem 16.Jahrhundert wurde an der Gratlspitze Bergbau betrieben. Silber- und Kupfererze wurden abgebaut, aber auch Roteisenerz-, Malachit- und Azuritvorkommen werden beschrieben. Die Verhüttung der Abbaumaterialien erfolgte in Brixlegg, wo das damals größte Schmelzhüttenwerk Tirols stand.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Bergbau eingestellt. Der Abbau der Erze und Gesteine war nicht mehr rentabel. 130 Jahre später wurde das ehemalige Bergwerk zu neuem Leben erweckt: Seit 1991 steht es interessierten Gästen als Erlebnisbergwerk offen.

Wissenswertes und Unterhaltsames unter Tage

Besucher erwartet viel Wissenswertes und Unterhaltsames. Kinder sind besonders willkommen. Eigens für sie wurde ein Märchenstollen eingerichtet.

Ein Gang durch die mittelalterlichen Bergwerksgänge vermittelt dem Gast viel Informatives über den harten Arbeitsalltag der Knappen. Im Rahmen einer Werkzeugausstellung, in der Sprache der Bergleute "Gezähe" genannt, sind die damaligen Arbeitsgeräte zu sehen. Zudem werden die verschiedenen Tätigkeiten unter Tage dargestellt. Der Besucher erfährt dabei Interessantes zu Abbauarten und Grubenzimmerungen.

Eine Sonderschau zeigt Edelsteine aus den Tiroler Bergen: "Raritäten - Prachtstücke - Kostbarkeiten", so lautet ihr Titel.

Anzeige