Sie sind hier:

Schweizerisches Gastronomie-Museum

Thun, Schweiz

Karte wird geladen...

Das Schweizerische Gastronomie-Museum ist im Schloss Schadau untergebracht und beleuchtet die Geschichte der Gastronomie und Hotellerie.

Das Schloss Schadau

Das Schloss steht in der englischen Gartenanlage Schadaupark in Thun. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in einer Stilmischung aus Tudor-Gotik und Neurenaissance erbaut. 1925 ging es in der Besitz der Stadt Thun über und beherbergt heute ein Restaurant und das Museum.

Das Museum

Die Ausstellung beleuchtet verschiedene Aspekte der Gastronomie in der Schweiz. Zu sehen gibt es unter anderem das kleinste Rezeptbuch der Welt, zahlreiche Menükarten und viele Geräte aus vergangenen Zeiten, welche heute ein Comeback in der modernen Gourmet-Küche finden. Auch wichtige Schweizer Gastronomen wie Auguste Escoffier oder César Ritz werden vorgestellt und zum Staunen sind die kuriosen Ausstellungsstücke wie das Kannibalenbesteck. Zum Musem gehört außerdem eine Bibliothek mit rund 12.000 Büchern, die man lesen, aber nicht ausleihen kann.

Das Museum ist momentan wegen Renovierung geschlossen und öffnet wieder am 18. Mai 2018.

Anzeige