Sie sind hier:

Skulpturenweg Nendaz

Nendaz, Schweiz

Karte wird geladen...

Ein Weg, gespickt mit Skulpturen der besonderen Art

Beim Skulpturenweg Nendaz handelt es sich um einen ganz besonderen Wanderweg: Der Weg ist mit den Schildern "Promenade des Crêtes" gekennzeichnet und findet sich in der Altstadt von Nendaz. Die Wanderung dauert etwa 90 Minuten. Man passiert bei diesem Spaziergang den Kurort Nendaz, Quartiere des ursprünglichen Dorfteils Haute-Nendaz sowie umliegende Felder und den Wald.

Hierbei begegnen einem zehn Holzskulpturen des heimischen Künstlers Raphaël Pache: Eichhörnchen, Adler, Fuchs, Reh und noch viele weitere Tiere aus der Bergwelt rund um Nendaz sind zu sehen. Die großartigen Kunstwerke bestechen durch ihre Filigranität und lassen den Betrachter staunen.

Die Wanderung ist als "leicht" klassifiziert und daher für Kinder sehr gut geeignet. Außerdem wird auf der Strecke für die Kleinen eine Schatzsuche angeboten.

Raphaël Pache

Der Künstler selbst arbeitet seit 1978 als Angestellter der Gemeinde Matran und ist eigentlich Forstarbeiter. Sein Talent als Holzschnitzer hat er in vielen Zier- und Mosaikschnitzkursen vertieft. Pache hat auch einige Picknickplätze der Gegend verschönert, aber die erstaunlichen Ergebnisse seiner Schnitzkunst kann man auf dem Skulpturenweg Nendaz bewundern.

Nendaz

Nendaz ist eine Gemeinde im schweizerischen Kanton Wallis und besteht aus 18 Ortschaften, die auf verschiedenen Höhenstufen zwischen der Rhône-Ebene und der höchstgelegenen Ortschaft Siviez liegen. Die Gemeinde ist heute ein großes Feriengebiet und bietet herrliche Ausblicke auf das Rhône-Tal. Im Sommer zieht es Touristen vor allem wegen der vielen und gut beschriebenen Wanderwege nach Nendaz.

Anzeige