Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Vierwaldstättersee

Gewässer in Luzern

Bild Vierwaldstättersee
Luftaufnahme des Vierwaldstättersees vom Pilatus aus © Ttrainer, Wikimedia Commonsw (CC BY-SA 3.0)

Der Vierwaldstättersee ist von den Voralpen umgebener See in der Zentralschweiz und entstand vor rund 12.000 Jahren am Ende der Eiszeit durch die Erosion des Reussgletschers.

Der See liegt in vier Kantonen

Blick von Brunnen auf die Rütliwiese am Vierwaldstättersee
Rütliwiese © MatthiasKabel, Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

Seinen Namen verdankt der Vierwaldstättersee den vier an ihn grenzenden Kantonen, die früher Waldstätten genannt wurden: Uri, Schwyz, Unterwalden und Luzern.

Am westlichen Ufer des Vierwaldstättersees, am Urnersee, befindet sich die Rütli-Wiese, auf der das Bündnis der Schweizer Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden geschlossen wurde.

Der Vierwaldstättersee hat Trinkwasserqualität

Der Vierwaldstättersee besteht aus verschiedenen Seebecken und Buchten, unter anderem aus dem Urnersee, in den die Reuss, der viertgrößte Fluss der Schweiz, fließt. Durch das recht warme Wasser der Reuss und den Föhn ist die Wassertemperatur des Urnersees wärmer als in den anderen Becken.

Rund um den See, dessen Wasser Trinkwasserqualität hat, wachsen südländische Pflanzen wie Hanf- und Yuccapalmen, Zypressen, Feigenbäume und Edelkastanien.

Der Vierwaldstättersee ist im Sommer 22°C warm

Der Vierwaldstättersee erreicht im Sommer ein durchschnittliche Wassertemperatur von 22 °C. Daher bietet er an heißen Tagen eine perfekte Abkühlung. Zahlreiche Strandbäder befinden sich am See, so auch das 1929 gebaute Luzerner Strandbad Lido. Durch die guten Wasser- und Windverhältnisse eignet sich der Vierwaldstättersee auch gut zum Segeln, Kanu und Wasserski fahren. Auch der größte Ruderclub der Schweiz ist hier zu finden.

Der Vierwaldstättersee ist dank seines klaren Wassers auch ein beliebtes Tauchareal: Am Urnersee bei Sisikon kann man eine Steilwand oder bei Brunnen das Wracks eines gesunkenen Frachters betauchen.

Blick auf den Raddampfer Uri am Landungssteg des Vierwaldstättersees in Luzern
Raddampfer Uri © Hp.Baumeler, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Wer es gemütlicher angehen lassen möchte und den See erkunden möchte, kann dies mit Hilfe eines der zahlreichen Schiffe tun, die über den See fahren. Rund um den Vierwaldstättersee gibt es viele Stationen der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees. Besonders schön ist eine Fahrt mit einem der großen Raddampfer.

Wandern am Vierwaldstättersee

Rund um den See verlaufen viele Wanderwege. Früher verliefen über und am See entlang die Pilgerwege, die nach Rom führten. Heute kann man auf dem Jakobsweg wandern, dessen Teilstück hier von Einsiedeln nach Brunni führt.

Auch Bergwanderungen sind am Vierwaldstättersee problemlos möglich, liegen doch einige schöne Aussichtsberge rund um den See, wie zum Beispiel das Stanserhorn oder die Rigi, die auch die "Königin der Berge" genannt wird. Die Talstationen der Bergbahnen, die Besucher auf die Gipfel bringen, sind meist in der Nähe der Schiffstationen gelegen.


Besucherkommentare Vierwaldstättersee

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Vierwaldstättersee" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Luzern Tourismus AG

Bahnhofstrasse 3 6002 Luzern Schweiz

Tel.: +41 41 2271717 Fax: +41 41 2271720

luzern@luzern.com Homepage

Weitere Highlights Luzern

Löwendenkmal

Das Luzerner Löwendenkmal befindet sich im Zentrum ...

Museum Vitznau-Rigi

Im ehemaligen Schul- und Gemeindehaus von Vitznau ...

Luzern Golf Club

Im Jahr 1903 wurde der Luzern Golf Club gegründet, ...

Rathaus Luzern

Das Luzerner Rathaus gehört zu den schönsten öffentlichen ...

Seebad Luzern

Das Seebad Luzern liegt direkt am Nationalquai und ...

Alle Highlights in Luzern anzeigen